Werbung

Nachricht vom 19.07.2015    

Gemeinsame Internetplattform für Wallmerod und Westerburg

Das „Wäller Land“ startet durch. So kernig wurde das „neueste Baby“, die gemeinsame Internetplattform der beiden Verbandsgemeinden Wallmerod und Westerburg in Sachen Tourismus vorgestellt.

Foto: Klaus Dieter Häring.

Stahlhofen a.W. „Jetzt muss das Baby nur noch laufen lernen“, sagte Verbandsbürgermeister Klaus Lütkefedder im Beisein von Westerburgs Verbandsbürgermeister Gerhard Loos und den beiden Mitarbeitern in Sachen Tourismus Martin Rudolph (Westerburg) und Petra Schönberger (Wallmerod). Seit vor neun Monaten der gemeinsame Tourismusausschuss gegründet wurde, ist einiges passiert. So wurde ein gemeinsames Logo veröffentlicht. Hier machte man sich das Logo Westerburgs „WW-Westerburger-Land“ und die darin enthaltenen Buchstaben „WW“ zunutze und taufte das Ganze einfach in „WW-Wäller-Land“ um. Neu ist ein modern angehauchter Zusatz „Frisch im Westerwald“. Logo und Spruch hätten für die Tourismusregion schnell Zuspruch gefunden und man „startet jetzt durch“. Und dies, wie beide Verbandsbürgermeister betonen, nicht nur intern „sondern auch über den Westerwald hinaus“.

Hierzu wurde ein neuer Internetauftritt www.waellerland.de konzipiert „mit dem wir nach außen als geschlossene Tourismusregion auftreten“. Schon jetzt auf diesen Seiten zu sehen einige der Aufnahmen vom Fotowettbewerb zu dem über 400 zum Teil hochwertige und fantastische Aufnahmen eingegangen sind. Aus beiden Regionen sind unter anderem zu sehen Aufnahmen der Holzbachschlucht, vom Wiesensee, Schloss Molsberg und vieles, vieles mehr. Neben dem Internetauftritt wurde nun ein Auftrag erteilt einen Reiseführer zu erstellen „im wesentlichen mit Aufnahmen aus diesem Fotowettbewerb“. Diesen wird es in gedruckter wie in digitaler Form geben.

Erstmals „unter dem Dach Waeller-Land“ wird am 27. September das Backesdörferfest veranstaltet, zu dem sich schon jetzt neun Gemeinden bereit erklärt haben wieder ein buntes Programm für die zu erwartenden Gäste anzubieten. Für Gerhard Loos war es wichtig am Ende der Vorstellung festzustellen „Wir sind aus dem Wäller Land und haben etwas Tolles anzubieten“. Damit dies auch für Gäste wie Bewohner möglich ist soll auf dieser Internetseite eventuelle ein Blog eingerichtet werden auf dem Besucher wie Gäste Geschichten, Anekdoten, Anregungen weiter geben können. kdh


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Gemeinsame Internetplattform für Wallmerod und Westerburg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Straßensperrungen im Raum Montabaur ab 1. März

In Montabaur wird am 1. März 2021 für etwa zwei Wochen die Kirchstraße im Einmündungsbereich der Elisabethenstraße wegen Pflasterarbeiten gesperrt. Außerdem wird die K168 zwischen Niederelbert und Montabaur voll gesperrt.


Briefkasten beschädigt und Kanaldeckel ausgehoben - Zeugen gesucht

Vandalen waren in der Nacht von Freitag auf Samstag in Sessenhausen unterwegs: Ein Briefkasten wurde mittels Feuerwerkskörpern beschädigt und zwei Kanaldeckel aus der Straße gehoben und auf die Fahrbahn gelegt. Die Polizei sucht Zeugen.


Lokal essen und kaufen: Gastronomie und Einzelhandel sind gerüstet

Die CDU-Kreistagsfraktion des Westerwaldkreises hat ihre Dialogreihe „Impulse Digital“ mit dem Thema „Gastronomie und Handel – Opfer der Pandemie?“ als Videokonferenz fortgeführt.


LFV stellt klar: Schnelltest-Einsatz muss freiwillig sein!

Der Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz (LFV) weist nach der massiven Kritik darauf hin, dass eine Beteiligung von Feuerwehrangehörigen an Schnelltest-Zentren zur Corona-Testung ausschließlich auf Basis einer freiwilligen Unterstützung außerhalb des eigentlichen Feuerwehrdienstes erfolgen kann.


Vereine, Artikel vom 27.02.2021

Vogel des Jahres: Horch mal, wer da singt

Vogel des Jahres: Horch mal, wer da singt

Zum meteorologischen Frühlingsanfang erklärt der NABU, welche Kandidaten der Vogelwahl schon zu hören sind. Die Abstimmung läuft noch bis 19. März.




Aktuelle Artikel aus der Region


Autobahnpolizei Montabaur entdeckt mehrere Drogenfahrten

Montabaur. Im Zeitraum von Freitag, dem 26. Februar 21 circa 16 Uhr bis Samstag, dem 27. Februar 21 circa 17 Uhr konnten ...

Biohof Hachenburg: Garant für tierisches und menschliches Wohlergehen

Hachenburg. Der Anspruch der drei Landräte Hallerbach (NR), Dr. Enders (AK) und Schwickert (WW) „Mehr Regionalität auf den ...

Nicole nörgelt…über Promenadologen und andere hochtrabende Berufsbezeichnungen

Region. Es ist hell und sonnig, die ersten Vögel zwitschern, Schneeglöckchen wuchern geradezu in meinem Garten, man riecht ...

Programm des Jugend- und Kulturzentrums Hachenburg im März

Hachenburg. Kindertag „Yoga für Kids“: für Kinder von 7 bis 12 Jahren Montag, 8. März 2021 von 16 bis 18 Uhr Der März steht ...

Experten bestätigen Qualitätskurs des Reha-Anbieters MEDIAN

Wied. Transparente Einblicke in die umfassenden Qualitätsmaßnahmen und den Klinikalltag von MEDIAN vermittelt der aktuelle ...

Straßensperrungen im Raum Montabaur ab 1. März

Montabaur. In Montabaur wird am 1. März 2021 für etwa zwei Wochen die Kirchstraße im Einmündungsbereich der Elisabethenstraße ...

Weitere Artikel


Medizinische Fachangestellte feiern Abschluss

Wissen. Zwanzig Schülerinnen und ein Schüler der Berufsbildenden Schule Wissen haben nach einer dreijährigen Ausbildungszeit ...

Treffpunkt Alter Markt mit „HopStopBanda“

Hachenburg. Wenn ein Jude, ein Chilene, ein Russe, ein Deutscher und ein Tatare aufeinander treffen, klingt das zuerst nach ...

Festnahme eines Warenkreditbetrügers in Hof

Hof. Im Juni dieses Jahres kauften bisher unbekannte Täter in zwei Modegeschäften in Hof Herrenmode im Gesamtwert von mehreren ...

Treffpunkt Alter Markt mit den Tsaziken

Hachenburg. Die Tsaziken singen, was das Stimmband hält - unverfroren, laut und lässig! Sofia aus Russland, Eva aus Köln, ...

Staatsehrenpreis des Landes für Birkenhof-Brennerei GmbH, Nistertal

Nistertal. Regionalität, Individualität und Spitzenqualität sind die Trümpfe, mit denen Edelbrände und Liköre aus 100 rheinland-pfälzischen ...

Wenn sich Annick Heijboer einen Kerl zur Brust nimmt…

Breitscheid. Es kommt schon vor, dass Kunden, zumindest die männlichen, sie anfangs nicht ganz für voll nehmen. Vor allem ...

Werbung