Werbung

Nachricht vom 09.07.2015    

Verkehrsunfallflucht durch Fahrradfahrer – Zeugen gesucht

Die Polizei Hachenburg sucht Zeugen, die Aussagen zu einem unbekannten Fahrradfahrer machen können, der am Dienstag, 7. Juli, um 12.15 Uhr in Nisterau, Ortsteil Pfuhl, Marienberger Straße / Einmündungsbereich Ortsstraße in einen Verkehrsunfall verwickelt war, bei dem Sachschaden an einem PKW entstand.

Symbolfoto WW-Kurier.

Nisterau. Ein 54-jähriger PKW-Fahrer befuhr die Marienberger Straße aus Richtung der Bundesstraße 414 kommend in Richtung der Ortsmitte von Nisterau. In Höhe der Unfallstelle musste der 54-Jährige seinen PKW verkehrsbedingt anhalten. Hierbei fuhr ein aus der Trifftstraße kommender Fahrradfahrer in den Einmündungsbereich ein, kollidierte mit dem noch stehenden PKW und fiel samt seinem Fahrrad auf die Motorhaube des noch stehenden PKW.

Der PKW-Fahrer fragte den unbekannten Fahrradfahrer dann nach eventuell erlittenen Verletzungen. Der unbekannte Fahrradfahrer entgegnete, dass alles in Ordnung sei und entfernte sich mit seinem Fahrrad unerlaubt von der Unfallstelle, ohne sich um den entstandenen Sachschaden von circa 1.500 Euro zu kümmern.

Der flüchtige männliche Fahrradfahrer wurde wie folgt beschrieben:
Circa 45 Jahre alt mit schlanker Figur, trug einen Fahrradhelm und benutzte ein silberfarbenes Mountainbike-Fahrrad.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Hinweise zum Unfallgeschehen beziehungsweise dem flüchtigen Fahrradfahrer bitte unter Telefonnummer 02662/95580 an die Polizei Hachenburg.

Die Polizei Hachenburg weist in diesem Zusammenhang daraufhin, dass unerlaubtes Entfernen vom Unfallort eine Straftat und kein „Kavaliersdelikt“ ist. Bereits ab einem Fremdschaden von 1000 Euro droht ein Entzug der Fahrerlaubnis.

Die Polizei Hachenburg empfiehlt:
Melden Sie lieber einen Verkehrsunfall sofort bei der zuständigen Polizeidienststelle, dann sind Sie auf der sicheren Seite. Auch die Hinterlassung eines Zettels ist nicht ausreichend. Sie möchten doch sicher auch nicht, dass ihr Eigentum beschädigt wird und Sie auf dem Schaden sitzen bleiben.


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Blutspenden dringend gebraucht: Hier kann man im Juli im Westerwaldkreis spenden

Westerwaldkreis. Damit der Ablauf besser zu organisieren ist und die Wartezeiten für die Spendewilligen möglichst gering ...

Unfallflucht bei Mudenbach: Bagger überholt und Auto gestreift

Mudenbach. Die Polizei Hachenburg schildert den Vorfall wie folgt: Gegen 18 Uhr war ein Bagger auf der Hauptstraße aus Richtung ...

Zeugensuche: Verkehrsschilder an der B8 in Winkelbach beschädigt

Winkelbach. Unter den umgedrückten Schildern war auch die Ortstafel der Gemeinde Winkelbach. "Die Tat", so schreibt die Polizei ...

Hachenburger Straße zwischen Mudenbach und B 414 gesperrt am Sonntag (26. Juli)

Region. Aufgrund einer Veranstaltung beziehungsweise wegen Verkehrssicherungsmaßnahmen ist die Hachenburger Straße am Sonntag ...

Neuwahlen bei der Kreishandwerkerschaft Rhein-Westerwald

Montabaur. In seinem Amt als Kreishandwerksmeister für den Bezirk Altenkirchen bestätigt wurde Tischlermeister Wolfgang Becker ...

Schwerverletzte: Pkw und Motorrad prallen aufeinander zwischen Maxsain und Rückeroth

Region. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit geriet ein Motorrad, welches mit zwei Personen besetzt war, im Kurvenbereich ...

Weitere Artikel


Mehrere PKW-Aufbrüche in Montabaur am ICE-Bahnhof

Montabaur. Bei allen Fahrzeugen gelangten die Täter durch Einschlagen der Fahrer- oder Beifahrertüre ins Fahrzeuginnere. ...

„Italienischer Abend“ mit Santino de Bartolo

Merkelbach. Lassen Sie sich verzaubern, wenn der Ausnahmekünstler auf dem Merkelbacher Dorfplatz seine von Sehnsucht und ...

„Hände hoch fürs Handwerk“ gewinnt an Fahrt

Montabaur. Shootingstar der WFG-Kampagne ist der junge Westerwälder Friseurmeister Marvin Giel, der überzeugend und authentisch ...

„Marble Stone“ am Großen Markt in Montabaur

Montabaur. Die Musiker aus der Region Koblenz covern Rockklassiker der letzten Jahrzehnte. Zum Programm gehören unter anderem ...

Praktische Prüfung bestanden

Wissen/Hachenburg. An der Berufsbildenden Schule Wissen absolvierten die Auszubildenden im Beruf Verwaltungsfachangestellte ...

Neue Offensive für Kampagne "Anschluss Zukunft"

Langenbach/Altenkirchen. Anlässlich eines Unternehmergesprächs mit anschließendem Betriebsrundgang besuchte die Landesvorsitzende ...

Werbung