Werbung

Nachricht vom 05.07.2015    

Scheune in Gemünden mit 1000 Ballen Heu in Flammen

Am Sonntagabend, den 5. Juli ging um 20:35 Uhr bei der Polizei Westerburg die Mitteilung eines Brandes einer Scheune in Gemünden ein. Dort hatten 1.000 Ballen Heu Feuer gefangen. Der Sachschaden ist enorm.

Die Halle war nicht mehr zu retten. Fotos: Ralf Steube

Gemünden. In der Scheune des landwirtschaftlichen Anwesens bei Gemünden lagerten 1.000 Ballen Heu. Ferner waren ein hochwertiger Traktor sowie diverse landwirtschaftliche Maschinen abgestellt. Nach bisherigen Erkenntnissen dürfte ein hoher sechsstelliger Schaden entstanden sein.

Die Feuerwehren der Verbandsgemeinde (VG) Westerburg, VG Rennerod und der VG Bad Marienberg wurden alarmiert. Ebenso kam die Feuerwehr aus Langendernbach (Hessen) zu Hilfe. Das DRK ist mit mehreren Kräften vor Ort, um die Sicherheit der Wehrleute zu gewährleisten. Das THW ist ebenfalls angerückt und wird beim Auseinanderziehen des Heus helfen, damit alle Glutnester gelöscht werden können.

Die Löscharbeiten werden noch voraussichtlich die ganze Nacht andauern. Es waren zeitweise über 200 Einsatzkräfte im Einsatz. Über die Brandursache kann derzeit nur spekuliert werden. War es ein Blitzeinschlag, Selbstentzündung oder ein anderer Grund, dies müssen die Brandermittler in den nächsten Tagen herausfinden.

Sobald uns weitere Informationen vorliegen, werden wir nachberichten. (woti)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
   



Aktuelle Artikel aus der Region


Einbruch in ein Einfamilienhaus in Bannberscheid

Bannberscheid. Am Donnerstag, 17. Oktober, in der Zeit von 12.30 Uhr bis 16.30 Uhr, kam es in 56424 Bannberscheid, Bahnhofstraße, ...

Heilerfolge bei Hepatitis C

Koblenz/Montabaur/Region. Zusammen mit Mitgliedern der Selbsthilfegruppe und dem Arbeitskreis Aids/STI RLP Nord verabschiedete ...

Vom Wunder der Befruchtung bis zum Wundern in der Pubertät

Wirges. „Das Thema ist und bleibt ein Dauerbrenner und steht immer wieder auf der Tagesordnung“, so Björn Krause, Kinderschutzkoordinator ...

Hilfe für krebskranken Jungen aus Moldawien

Unnau. Der Junge ist an einem bösartigen Hirntumor erkrankt. „Die Eltern waren in Moldawien in der Hauptstadt Chisinau beim ...

Neuer medizinnaher Studiengang an der Uni Siegen gestartet

Siegen. 73 Frauen und 18 Männer sind dabei, etwa ein Drittel kommt aus dem Kreis Siegen-Wittgenstein. Aber auch aus Bonn, ...

Weitere Artikel


Einsätze halten Feuerwehren der VG Wallmerod auf Trapp

Wallmerod. In Niederahr wurde ein Baum vom Blitz getroffen und Teile des Baumes stürzten auf ein Auto. Während in Obererbach ...

Erfolgreiche Auszubildende bei der VG Selters

Selters. Zu dem schönen Erfolg gratulierten neben Bürgermeister Klaus Müller auch der Büroleiter Wolfgang Klaus sowie die ...

Lebenswege im Kontext moderner Musik

Höhr-Grenzhausen. Der stellvertretende Vorsitzende Björn Mirow hieß Rudi Weide (Trompete und Flügelhorn), Claudia Liebe (Trompete ...

Heiße Nacht und kühle Drinks im Unnauer Freibad

Unnau. Tagsüber Hochbetrieb im Freibad Unnau und abends tolle Atmosphäre bei den Jugendlichen und junggebliebenen Erwachsenen. ...

Globetrotter kamen aus allen Himmelsrichtungen

Hachenburg. Auch in diesem Jahr kamen die Reiselustigen aus allen Ecken der Bundesrepublik Deutschland zum Treffen nach Hachenburg. ...

Brummende Motoren ließen Erinnerungen wach werden

Herschbach. Liebhaberstücke längst vergessener Zeiten, aber auch ältere und jüngere Semester auf dem Sattel gaben sich in ...

Werbung