Werbung

Nachricht vom 08.06.2015 - 19:40 Uhr    

Musikalisches Schauspiel am 27. Juni im Buchfinkenland

Auf ihrer poetischen Reise „Ciao, bella Italia“ entführen der Schauspieler Moritz Stoepel und der Multiinstrumentalist Christopher Herrmann mit Gedichten, Szenen, Geschichten und Liedern in ein Land der Träume.

Moritz Stoepel und Christopher Herrmann. Foto: Veranstalter.

Hübingen. Zu erleben ist dieses einzigartige musikalische Schauspiel am Samstag, 27. Juni um 20 Uhr in der Kapelle des Familienferiendorfes in Hübingen. Gemeinsam laden dazu der Westerwald-Verein Buchfinkenland und das Feriendorf ein.

In diesem Literaturtheaterstück wird Italien als ein Land beschrieben, das immer mehr von seinem einstmals verführerischen Glanz zu verlieren scheint. Aber an diesem stimmungsvollen Abend können sich die Gäste noch einmal zurück träumen. Sich erinnern an eine Zeit als Franz von Assisi in den toskanischen Hügeln den Tieren predigte und Johann Wolfgang von Goethe von der ewigen Stadt Rom schwärmte. Zu erleben sind auch die Liebesabenteuer des galanten Verführungskünstlers Giacomo Casanova. Die Künstler werfen daneben einen verstohlenen Blick hinter die Kulissen des Vatikans und die Gepflogenheiten der Mafia. Und während Signora Donna Leon Venedig mit der Gondel durchstreift, träumt sich Heinrich Heine in den azurblauen Himmel hinauf und schwärmt davon wie sein Herz von der südländischen Sonne erwärmt wird.

Zuletzt spielte Moritz Stoepel vor zwei Jahren erfolgreich im Familienferiendorf Hermann Hesses „Glasperlenspiel“ als Solostück – ein für alle beeindruckendes Gastspiel eines Ausnahmekünstlers. Diesmal wird er auf hohem Niveau von Christopher Herrmann am Cello begleitet. Der Eintritt kostet an der Abendkasse 11 Euro. Es gibt keine Karten im Vorverkauf. Info bei Andreas Hase (Feriendorf), Telefon 06439-920040 oder bei Uli Schmidt (Westerwald-Verein), per Mail unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Musikalisches Schauspiel am 27. Juni im Buchfinkenland

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Kultur


Uli Schmidt schlägt Gründung einer „Wäller Kulturgenossenschaft“ vor

Region. Dies fordert Uli Schmidt, der als Vorsitzender der Kleinkunstbühne Mons Tabor und in verschiedenen kommunalpolitischen ...

Freikarten für Musik in alten Dorfkirchen für Jugendliche

Westerburg. Larsen gilt als einer der herausragenden Geiger auf dem gesamten Kontinent. Mit seinem Trio präsentiert der mit ...

Tanja Kinkel liest bei den Westerwälder Literaturtagen

Altenkirchen. Mit ihrem Roman „Das Spiel der Nachtigall“ setzte die erfolgreiche Autorin Tanja Kinkel dem berühmtesten Minnesänger ...

Weltmusik und Welttanz in Selters - Sedaa verzauberte Zuhörer

Selters. Alte Gesangstechniken der nomadischen Vorfahren und nachgeahmte Laute vom Rauschen des Grases im Wind und von Pferden ...

Premiere der "jungen Oase": Picknick im Felde

Montabaur. Briefe von Soldaten an ihre Angehörigen, gespielte Szenen, Texte und Tagebuchaufzeichnungen des eigenen Großvaters ...

Momente „Déjavu“ - Kunstausstellung im Quartier Süd

Montabaur. Simone Carole Levy sagt von sich, dass der Werkstoff Holz sehr früh von ihr bevorzugt wurde. Da sie sich gerne ...

Weitere Artikel


Hachenburger Kita ist noch einmal Thema

Hachenburg. Erinnert man sich an die vor einigen Wochen unüberhörbaren hitzigen Debatten im Hachenburger Stadtrat, als es ...

Autorenlesung mit Wolfgang Hohlbein in Montabaur

Montabaur. Im Rahmen der Westerwälder Literaturtage laden die Stadtbibliothek Montabaur sowie die Buchhandlungen Erlesenes ...

Orgelnacht mit Licht-Illuminationen

Marienstatt. Anschließend ab 21.45 Uhr konzertieren dann Studierende der Orgelklasse von Prof. Margareta Hürholz. Es erklingen ...

2. Projekte-Werkstatt „Ich bin dabei!“

Montabaur. Die Projekte-Werkstatt läuft auf vollen Touren. In der 1. Werkstatt sind 14 kreative Projektgruppen entstanden:
...

Ministerin Lemke verlieh Landesehrenpreis Bäckerhandwerk

Siershahn. „Die ausgezeichneten Bäckereien zeichnen sich nicht nur durch eine besondere Qualität ihrer Backwaren aus, sondern ...

Rotes Kreuz in Selters weihte neue Standarte

Selters. „Für unseren Verein ist dies ein historischer Tag“, erklärte Benjamin Greschner, Vorsitzender des DRK-Ortsvereins ...

Werbung