Werbung

Nachricht vom 05.06.2015    

Lesung von Jörg Böhm lockte Zuhörer an

Auf den Tag genau zum 5. Geburtstag hatte die Stadtbücherei Selters sich und ihren Lesern einen Abend mit dem Krimiautor Jörg Böhm zum Geschenk gemacht. Der Autor wuchs im Westerwald auf und war daher zu Gast in der Reihe „Westerwälder Autoren hautnah“.

Jörg Böhm stellte seine Kriminalromane in der Stadtbücherei Selters vor. Foto: privat.

Selters. Birgit Lantermann vom Büchereiteam blickte auf die vergangenen fünf Jahre zurück, auf verschobene Eröffnungstermine wegen isländischer Vulkantätigkeiten, auf mehr als 100 verschiedene Veranstaltungen der Stadtbücherei und auf den stetigen Zuwachs an neuen Nutzern.

Jörg Böhm hatte seine drei erfolgreichen Krimis um die dänisch-stämmige Kommissarin Emma Hansen im Gepäck. Die Orte in Böhms Geschichten spielen in seiner persönlichen Vita eine Rolle, wie das Dorf Nöggenschwiel im Südschwarzwald, in dem Böhm seine Studentenzeit verbracht hat und das Schauplatz seines ersten Buches „Nie sollst Du vergessen sein“ ist.

Zwischen den Abschnitten seiner Lesung ging der gut gelaunte Autor auf die zahlreichen Fragen seiner Zuhörer ein und gab interessante Einblicke in das gar nicht immer so „freie“ Leben eines Autors. Er berichtete, dass man als Schriftsteller keinerlei Einfluss auf die Gestaltung des Covers oder Titels habe, höchstens ein paar Wünsche äußern könne.



Mit dem Signieren der Bücher ging die zentrale Geburtstagsveranstaltung im Jubiläumsjahr der Bücherei zu Ende.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: Lesung von Jörg Böhm lockte Zuhörer an

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona: Westerwaldkreis verlängert Allgemeinverfügung

Die ab 12. April gültige Allgemeinverfügung im Westerwaldkreis, die aufgrund der 100er-Inzidenz und der Vorgaben des Landes RLP zu erlassen war, wird verlängert.


Coronafälle an Kitas und Schulen im Westerwaldkreis nehmen zu

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 19. April 6.093 (+13 bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 516 aktiv Infizierte, davon 396 Mutationen.


Corona im Westerwaldkreis fordert vier weitere Todesopfer

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 20. April 6.114 (+21) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 506 aktiv Infizierte, davon 385 Mutationen.


Notbetrieb an Kitas und kein Präsenzunterricht an Schulen in Bendorf

Um das Corona-Infektionsgeschehen zu bekämpfen und Kontakte zu reduzieren, wird in den Städten Andernach, Bendorf und Mayen sowie der Verbandsgemeinde Weißenthurm der Präsenzunterricht an allen Schulen ausgesetzt. An den Kitas findet eine Notbetreuung statt.


Wirtschaft, Artikel vom 20.04.2021

IHK Koblenz gegen Notbremse und Ausgangssperre

IHK Koblenz gegen Notbremse und Ausgangssperre

Die Industrie- und Handelskammer Koblenz spricht sich gegen die Einführung der Bundes-Notbremse als Instrument zur Bekämpfung der Corona-Pandemie aus.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Online-Lesung: Einfach ohne Plastik leben

Montabaur. Die Bibliothekstage Rheinland-Pfalz finden bereits zum 10. Mal statt. Trotzdem kann man im Jahr 2021 von einer ...

Förderung des Musik- und Theaterwesens im Westerwaldkreis

Montabaur. Die Dachorganisationen der Westerwälder Musik- und Gesangvereine (Musikverbände und Chorverbände) können Zuschüsse ...

Chorverband Rheinland-Pfalz sucht den ‚Best Virtual Choir‘

Neuwied/Region. „Macht mit und zeigt uns, dass ihr euch von Corona nicht unterkriegen lasst.“ Mit diesen Worten fordern die ...

Buchtipp: „Tod der Schmetterlingsfrau“ von Heidi Fischer

Dierdorf/Karlsruhe. Die Balearen-Insel wird mit viel Liebe von ihrer schönen, naturbelassenen Seite gezeigt, abseits von ...

Industriedenkmal Sayner Hütte soll Weltkulturerbe werden

Bendorf. Neben der Anerkennung zum national bedeutenden Denkmal, zur Auszeichnung der Bundesingenieurkammer zum „Wahrzeichen ...

„Musik in alten Dorfkirchen“ im Westerwald in 2021

Montabaur. Doch daraus wurde nix und die komplette Reihe musste abgesagt werden. Die Kleinkunstbühne Mons Tabor als Veranstalter ...

Weitere Artikel


Auffahrunfall mit Personenschaden in Hachenburg

Hachenburg. Ein 22-jähriger PKW-Fahrer und ein nachfolgender 54-jähriger Fahrradfahrer befuhren in dieser Reihenfolge die ...

Trickdiebstahl auf einem Bauernhof – Zeugen gesucht

Neunkhausen. Bei der 75-jährigen Hausbewohnerin erschienen drei südländisch aussehende Frauen(Beschreibung: Alle dunkle Haare, ...

Trickdiebstahl in einem Baumarkt – Zeugen gesucht

Hachenburg. Nach einem Bezahlvorgang wollten zwei südländisch aussehende Frauen, welche beide Kopftücher trugen, den zuvor ...

Geführte Radwandertour des Westerwaldvereins Bad Marienberg

Bad Marienberg. Die erste geführte Radtour findet am Sonntag, 14. Juni statt! Start der Tour ist um 9 Uhr am Marktplatz in ...

Wäller Frauen-Erlebnistag

Horhausen. Angespornt durch den großen Erfolg im letzten Jahr öffnen sich zum 2. Wäller Frauen-Erlebnistag am Sonntag, 14. ...

Tag der Organspende: Entscheidung ist wichtig!

Region. Der erste Samstag im Juni ist Tag der Organspende – jedes Jahr ein Tag der Hoffnung für alle Menschen, die auf ein ...

Werbung