Werbung

Nachricht vom 28.05.2015    

Tag der offenen Tür beim Flugsportverein

Der Wettergott war mit den Mitgliedern des Flugsportvereins „Glück Auf“, der über die Pfingstfeiertage wieder seinen „Tag der offenen Tür“ mit einem tollen Programm organisierte.

Foto: Veranstalter

Ailertchen. Bei tollem Flugwetter wurde der Verein am ersten Tag mit einem enormen Besucheransturm belohnt. Gleich alle Abteilungen des Vereins sorgten mit ihren Angeboten, dass es den vielen Besuchern aus nah und fern nicht langweilig wurde. Die Nackenmuskulatur wurde bei diesem Programm sehr in Anspruch genommen, denn zumeist war der Blick in den Himmel gerichtet, wo fast im Minutentakt etwas los war. Entweder es starteten und landeten die einmotorigen Vereinsflugzeuge, um die Besucher zu einem Rundflug mitzunehmen oder aber es startete die Maschine vom Fallschirmsportclub „Sky Dive“, die ganz Mutige an Bord hatte, die entweder eine Premiere bei einem Doppelfallschirmsprung erlebten oder aber schon vom Virus befallen sind und einfach noch einmal den freien Fall erleben wollten.

Die Besucher wurden am Himmel von den zahlreichen Kunstflügen begeistert. Darunter auch Josef Bertram aus Dornburg-Frickhofen, der mit seiner „One Design“ Typ Staudacher Figuren in den Himmel zauberte. Er ist schon seit vielen Jahren in Ailertchen dabei. Seit zwei Jahren besitzt er nun das Kunstflugzeug, das er in San Franzisco kaufte, dort auseinander baute, in einem Container verstaute und wieder im Westerwald zusammenbaute. „Das Flugzeug passte genau in einen Container“, erinnert sich Josef Bertram. „Ich wollte ein moderneres Flugzeug haben, das ein bisschen schneller ist und auch ein bisschen schneller zu pflegen ist“. Ebenfalls zu den gern gesehenen Gästen am Himmel von Ailertchen gehören Walter und Toni Eichhoren, die mit einer T6 und einer Extra 330 mit Kunstflügen begeisterten.



Mit viel Beifall wurden die Piloten am Boden wieder empfangen, wo ihre Maschinen ganz nah bewundert werden konnten. Am Himmel war noch Reiner Meutsch zu sehen, der mit seinem Hubschrauber zu Rundflügen einlud und die Einnahmen wieder seiner Stiftung „Fly and Help“ zur Verfügung stellte. Ferner die vielen Segelflugzeuge, Drachen- und Ultraleichtflieder, die ebenfalls den Blick nach oben lenkten. Wer seinen Nacken entspannen wollte, der hatte beim Blick nach unten einiges zu sehen. Die Modellsportgruppe baute eine ganze Reihe ihrer Modelle auf. Ein paar Schritte weiter, auf dem weitläufigen Gelände, bestand die Gelegenheit, sich selbst Mal in einen Segelflieger zu setzten oder man beobachtete die Mitglieder des Fallschirmsportclubs dabei, wie sie ihre Fallschirme falteten. Am Abend ging es im Festzelt dann noch bei dem Disc-Jockey hoch her und so manches Fluggespräch wurde geführt. (kdh)


Lokales: Westerburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Kommentare zu: Tag der offenen Tür beim Flugsportverein

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


12. Fußballcamp mit dem SV Gehlert: Mehr als nur Sport

Hachenburg. Die kleinen Fußballer des SV Gehlert und umliegender Vereine freuten sich über die Einladung zum Fußball-Feriencamp. ...

Young- und Oldtimer kommen am 14. August nach Oberdreis

Oberdreis. Zum 7. Mal lädt der Young- und Oldtimerclub Oberdreis zum Treffen ein. Alle Auto- und insbesondere die Oldtimer-Liebhaber ...

2. Elberter Gickellauf mit großem Familienfest und Jubilarehrung

Niederelbert. Neben einem Bambini-Lauf über 800 Meter, einer Jugendstrecke über 2.000 Meter sowie dem 5.000 Meter Hauptlauf ...

Bad Marienberger Grundschulkinder unterstützen zwei Hilfsprojekte durch Spendenwanderung

Bad Marienberg. Zuvor hatten die Schüler in ihrem Familien- und Freundeskreis fleißig Paten gesucht, die bereit waren, für ...

Nistertaler Sportfeunde Atzelgift / Luckenbach e. V. feiern Spatenstich

Nistertal. Der Vereinsvorsitzende Norbert Roth brachte es im anschließenden Pressegespräch auf den Punkt: "Es ist nicht nur ...

Neues vom SG Elbert/Horbach in der die Saison 2022/23

Horbach.

In neuer Spielklasse, mit neuem Trainer und neuer Mannschaft:
Nach dem Doppelaufstieg der I. Mannschaft von ...

Weitere Artikel


Geistliche Abendmusik in Neunkirchen

Neunkirchen. Geistliche Abendmusik unter dem Oberthema: „Mein Freund ist mein“ gestalten am Samstag, den 4. Juli um 19 Uhr ...

Broschüre informiert über Stadtführungen und Erlebnistouren

Montabaur. Sie bieten dabei eine breite Palette von 14 verschiedenen Stadtführungen und Erlebnistouren an, die jetzt erstmals ...

Unkraut zerstört Wohngebäude

Westerwaldkreis. Gemeldet wurde der Brand eines Wohngebäudes. Die Rauchwolken waren weithin schon auf der Anfahrt sichtbar ...

Am Abend durch die Bacher Lay

Bad Marienberg. Vom Treffpunkt am Schorrberg aus wanderte die Gruppe durch das wildromantische Tal der Schwarzen Nister zur ...

Räder rollten für den Frieden

Montabaur. Dabei wurde den 20 deutschen und französischen Radlern die „Gnade der späten Geburt“ bewusst. Denn wenige Generationen ...

Restkarten für Sarah Hakenberg erhältlich

Hachenburg. „Willkommen in der Champions League!“ lobpreiste die Süddeutsche Zeitung Sarah Hakenbergs Soloprogramm „Struwwelpeter ...

Werbung