Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 21.05.2015    

Wirtschaft in Rheinland-Pfalz auf Wachstumskurs

Die konjunkturelle Entwicklung in Rheinland-Pfalz hat sich seit Jahresbeginn weiter beschleunigt. Das zeigt der aktuelle Konjunkturbericht der Arbeitsgemeinschaft der rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs).

Region. Der Aufwärtstrend setzt sich fort: Die konjunkturelle Entwicklung in Rheinland-Pfalz hat sich seit Jahresbeginn weiter beschleunigt – und nun auch sämtliche Bereiche erfasst. Das zeigt der aktuelle Konjunkturbericht der Arbeitsgemeinschaft der rheinland-pfälzischen Industrie- und Handelskammern (IHKs), der auf den Einschätzungen von rund 1.000 Unternehmen aus Industrie, Handel und Dienstleistung aus allen Landesteilen basiert.

Aufgrund der stabilen Nachfrageentwicklung im In- und Ausland fällt die Lagebeurteilung der rheinland-pfälzischen Wirtschaft sehr positiv aus. Mehr als 90 Prozent der Unternehmen berichten gegenwärtig von zufriedenstellenden bis guten Geschäften. Insbesondere die Branchenkonjunktur im Handel hat sich im Frühjahr deutlich beschleunigt und kann nun mit der gesamtwirtschaftlichen Dynamik Schritt halten. „Der Großhandel profitiert von der guten konjunkturellen Entwicklung in der Industrie, dem Einzelhandel kommt die steigende Konsumlaune der Verbraucher entgegen“, sagt Arne Rössel, Hauptgeschäftsführer der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz.

Auch mit Blick auf die weitere wirtschaftliche Entwicklung zeigen sich die Unternehmen optimistisch. Konkret rechnet jedes vierte Unternehmen für die kommenden zwölf Monate mit einer weiteren Verbesserung seiner Geschäfte. Vor diesem Hintergrund steigt der IHK-Konjunkturklimaindikator, der Geschäftslage und Geschäftserwartungen zusammenfasst, von zuletzt 119 auf 124 Punkte – die wachsende konjunkturelle Dynamik hat sich somit verstetigt. „Nach aktuellem Stand ist in den kommenden Monaten ein stabiles, breit aufgestelltes Wachstum für das gesamte Bundesland zu erwarten“, sagt Rössel.

Infolge des freundlichen Konjunkturklimas steigt bei den Unternehmen auch die Bereitschaft zu Investitionen. In den kommenden Monaten sind daher zusätzliche konjunkturelle Impulse von Seiten der Investitionsgüternachfrage möglich. Der rheinland-pfälzische Arbeitsmarkt wird sich in den kommenden Monaten voraussichtlich sehr stabil entwickeln. Zwar bleiben deutliche Beschäftigungsimpulse aus. Der stetige Personalaufbau der vergangenen Jahre wird sich jedoch weiter fortsetzen. Für die rheinland-pfälzischen Unternehmen wird es damit allerdings zunehmend schwer, geeignete Fachkräfte zu rekrutieren. So geht aus der Umfrage der IHKs hervor, dass der Anteil der Unternehmen, die den Fachkräftemangel als wirtschaftliches Risiko wahrnehmen, in den vergangenen Jahren stetig gestiegen ist und mittlerweile bei 42 Prozent liegt. „Die starke Inanspruchnahme der Rente mit 63 hat diesen Trend zuletzt leider weiter verstärkt“, sagt Rössel.

Darüber hinaus sieht sich die rheinland-pfälzische Wirtschaft einem breiten Spektrum konjunktureller Risiken ausgesetzt: Die Entwicklung der Arbeitskosten wird in zunehmendem Maße als Belastung wahrgenommen. Zudem rücken die anziehenden Energie- und Rohstoffpreise wieder verstärkt in den Fokus der Unternehmen. „Die starke konjunkturelle Verfassung darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass die Zukunftsfähigkeit der heimischen Wirtschaft langfristig nur durch mittelstandsfreundliche Weichenstellungen aufrechterhalten werden kann“, betont Peter Adrian, Präsident der IHK-Arbeitsgemeinschaft Rheinland-Pfalz.



Kommentare zu: Wirtschaft in Rheinland-Pfalz auf Wachstumskurs

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 05.06.2020

Corona: Zwei neue Fälle im Westerwaldkreis

Corona: Zwei neue Fälle im Westerwaldkreis

Am 5. Juni gibt es 361 (plus 2 gegenüber am Dienstag dieser Woche) bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 334 wieder genesen. 43 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne.


Hygienepläne der Landesregierung für viele Bereiche jetzt online

Mit der Veröffentlichung der 9. Corona-Bekämpfungsverordnung wurden Hygienekonzepte von B wie Badegewässer bis Z wie Zoos online gestellt. Die neue Rechtsverordnung tritt am 10. Juni in Kraft.


Politik, Artikel vom 05.06.2020

Freibad Hundsangen öffnet am 15. Juni

Freibad Hundsangen öffnet am 15. Juni

Wer am Freibad von Hundsangen vorbei fährt, sieht seit Freitag weißen Rauch aufsteigen. In Hundsangen ein untrügliches Zeichen dafür, dass die Heizung läuft. Dass die Heizung läuft, ist dem einstimmigen Votum einer Öffnung des Freibades aller im Haupt- und Finanzausschuss vertretenen Partei-Mitglieder verdanken. Selten sah man im Haupt- und Finanzausschuss so viel Einstimmigkeit, wie als es darum ging, die Regularien für eine Öffnung des Freibades zu akzeptieren.


Feuerwehr Haiderbach ist trotz Corona-Einschränkungen voll funktionsfähig

„Auch wenn wir nicht die Feierlichkeiten zum Jubiläum gemeinsam begehen können, so ist es mir wichtig Ihnen allen Dank zu sagen für Ihren unermüdlichen Einsatz für unsere Sicherheit“, so begrüßte die Landtagsabgeordnete Jenny Groß die Vertreter der Feuerwehr auf der Haiderbach. Als kleines Geschenk überreichte sie Stephan Bach, dem Vorsitzenden des Festausschusses und aktivem Feuerwehrmann, zwei Kästen „kleine Löschfahrzeuge“ der heimischen Brauerei.


Kultur, Artikel vom 05.06.2020

Neue Orchideenart nach Westerwälder benannt

Neue Orchideenart nach Westerwälder benannt

Habenaria hermannjosef-rothii, eine neue Erdorchidee aus Ruanda, ist „dem deutschen Theologen und Naturwissenschaftler Dr. Hermann Josef Roth zum 82. Geburtstag gewidmet“. So meldet es soeben die Deutsche Orchideen-Gesellschaft. Ein Forscherteam der Universität Koblenz unter Prof. Dr. Eberhard Fischer mit Dr. Dorothee Killmann, Jean-Paul Lebel und Gilbert Delapierre als Entdecker will damit die Verdienste des Botanikers aus Montabaur als Wissenschaftler, Naturschützer und Fachdidaktiker würdigen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona: Zwei neue Fälle im Westerwaldkreis

Montabaur. Angesichts der weiteren schrittweisen Lockerungen des öffentlichen Lebens gilt es nun umso mehr, die Hygiene- ...

Hygienepläne der Landesregierung für viele Bereiche jetzt online

Region. Neunte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (9. CoBeLVO) vom 4. Juni 2020. Sie gilt ab 10. Juni 2020. Dazu ...

Namhafte Spende für Menschen an der „Corona-Front“

Limburg/Diez. Mit ihrer generösen Initiative gelang es den anonymen Spendern, nicht nur zwei, sondern gleich über 230 "Fliegen" ...

Feuerwehr Haiderbach ist trotz Corona-Einschränkungen voll funktionsfähig

Haiderbach. Im sich dann anschließenden Gespräch ging es anfänglich um die Lage der freiwilligen Feuerwehr während der Coronazeit, ...

Faszination Westerwald – Das Herzlich-Willkommen-Magazin ist da!

Montabaur. Zusätzliche Themen-Specials wie Rad, Wandern, Genuss, Naturparke oder Geopark bieten darüber hinaus weitere Ideen ...

Schwerverletzter durch Verkehrsunfall zwischen LKW und PKW

Dreisbach. Am Mittwoch, den 3. Juni, gegen 17.40 Uhr, ereignete sich in Dreisbach an einer Kreuzung ein Verkehrsunfall zwischen ...

Weitere Artikel


Einrichtung eines Sondervermögens entlastet die Kommunen

Westerwaldkreis. „Dem Einsatz der SPD in der Bundesregierung ist es zu verdanken, dass der Bund die Städte und Gemeinden ...

47 neue Projektschulen für mehr Medienkompetenz

Region. Das Landesprogramm „Medienkompetenz macht Schule“ wird auch in diesem Jahr weiter ausgebaut. „47 Projektschulen können ...

VdK Ortsverband Lasterbach war zu Gast im Mainzer Landtag

Elsoff. Bereits am Vormittag traten die rund 50 Teilnehmer von Elsoff aus die Fahrt in die Landeshauptstadt an. Zunächst ...

Berufsorientierung in der Praxis: Tag der Betriebe

Rennerod. Bereits zum 15. Mal fand diese Veranstaltung in den Räumen der Realschule plus Hoher Westerwald statt und bot den ...

Einbruch in Wohnhaus

Rehe. In Abwesenheit der Bewohner wurde im Zeitraum von 11.45 Uhr bis 22.45 Uhr ein Einfamilienhaus im Wiesenweg in Rehe ...

Wichtige Frage: „Wie flexibel ist unsere Politik?“

Westerwaldkreis. Ziele einer verkehrstechnischen Verbesserung der Infrastruktur im gesamten Westerwald fehlen immer noch.

Sind ...

Werbung