Werbung

Nachricht vom 20.05.2015    

Teurer Unfug in Kroppach – Zeugen gesucht

Durch Kronkorken beschädigten unbekannte Täter eine Teerdecke in Kroppach. Die Polizei fragt: Wem sind am Montagnachmittag, 18. Mai im Ortsbereich von Kroppach im Bereich der Straßenbaustelle verdächtige Personen aufgefallen? Hinweise bitte unter Telefon:02662/95580 an die Polizei Hachenburg.

Symbolfoto WW-Kurier.

Kroppach. Am Montag, 18. Mai, in der Zeit von 14 Uhr bis 16 Uhr wurde von unbekannten Tätern in der Hauptstraße an der dortigen Straßenbaustelle die Fahrbahndecke beschädigt. Von den unbekannten Tätern wurden hierbei 31 Bier-Kronkorken(=kreisförmige Blechstücke zum Verschluss von Flaschen) in ein dort frisch zugeteertes Kopfloch gedrückt. Es entstand ein Gesamtsachschaden von circa 1.300 Euro.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert fällt unter 100

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Freitag, den 14. Mai 7.049 (+18) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 432 aktiv Infizierte, davon 312 Mutationen.


Region, Artikel vom 14.05.2021

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Schlägerei auf dem Köppelweg - Zeugenaufruf

Die Polizei sucht Zeugen einer Auseinandersetzung auf dem Weg vom Köppel zum PKW-Waldparkplatz zwischen Jugendlichen, die Schlägerei artete in gefährliche Körperverletzung aus, als Erwachsene streitschlichtend eingriffen.


Jäger bitten um Mithilfe aller Bürger beim Waldumbau

Nach dem Winter erwacht in diesen Wochen die Natur wieder zum Leben. In den vom Borkenkäfer befallenen Fichtenbeständen bietet sich jedoch ein trostloses Bild. Im Interesse Aller soll auf den entstandenen Kahlflächen auch möglichst schnell wieder Wald entstehen.


Region, Artikel vom 15.05.2021

Vincenz-Orthopädie im Aufbruch

Vincenz-Orthopädie im Aufbruch

Bewährte Kompetenz und neue Expertise - zwei neue Chefärzte und spezielle Kinderorthopädie: Zentrum für Orthopädie und Traumatologie setzt auf breit gefächertes chirurgisches Profil.


Wirtschaft, Artikel vom 15.05.2021

Typische Wärmebrücken bei Altbauten

Typische Wärmebrücken bei Altbauten

Jedes alte Haus ist anders, aber eines haben fast alle gemeinsam: Mancherorts zieht es und die Wände sind kalt. Sehr kalte Stellen werden als Wärmebrücken bezeichnet, denn über sie wandert besonders viel Wärme nach draußen, die eigentlich im Haus bleiben soll.




Aktuelle Artikel aus der Region


Die Sporkenburg: Eine spätmittelalterliche Burgruine im Westerwald

Eitelborn. Nur einen Kilometer südlich des kleinen Ortes Eitelborn im Westerwald liegt die Ruine der Sporkenburg. Oberhalb ...

Jäger bitten um Mithilfe aller Bürger beim Waldumbau

Bad Marienberg. Die Kreisgruppe Westerwald im Landesjagdverband Rheinland-Pfalz erläutert den Stand des Waldumbaus: „Waldbesitzer ...

Vincenz-Orthopädie im Aufbruch

Limburg. Drei Buchstaben stehen für eine Zeitenwende: ZOT, Zentrum für Orthopädie und Traumatologie, heißt der neue medizinische ...

Digitale Familienbildung in online-Kursen

Limburg. Familienbildungsstätte Limburg

Bewusst handeln, Schätze finden: Eveningtalk für Mamas und Papas

In der online ...

Westerwaldwetter: Wochenende wird feucht und kühl

Region. In der Nacht zum Samstag klingen die Schauer ab. Es ist teils stärker bewölkt. Die Nachttemperaturen kühlen auf bis ...

Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert fällt unter 100

Montabaur. Der maßgebliche Inzidenzwert des Kreises für die Bundesnotbremse liegt laut RKI heute bei 99,6, Vortag 101, Vorgestern ...

Weitere Artikel


PS-Gala mit Kaya Yanar in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Im Rahmen der Galaveranstaltung zur öffentlichen Monatsziehung der Sparkassenlotterie „PS - Sparen und Gewinnen“ ...

Hornissenkasten in Teichanlage im Stelzenbachtal installiert

Montabaur. Der Hornissenkasten ist ein Geschenk des Beigeordneten Frink, der gleichzeitig auch Naturschutzbeauftragter in ...

Ein Hauch von „Dirty Dancing” in Selters

Selters. „Obwohl die Paare ganz unterschiedliche Vorkenntnisse mitbrachten, boten die Trainer für jeden etwas Interessantes ...

Erste Geburt eines Wisents im Wildpark Gackenbach

Gackenbach. „Wir hatten nicht wirklich damit gerechnet“, denn Wisente sind nur einige Jahre geschlechtsreif. „Da muss das ...

Blutspender helfen Leukämiekranken

Stahlhofen. "Blutspender helfen Leukämiepatienten“ heißt eine erfolgreiche Kooperation des DRK-Blutspendedienstes West und ...

Power-Adventure-Weekend nur für Jungs

Selters/Montabaur. Ein spannendes Wochenende erlebten 16 Jungen zwischen 12 und 16 Jahren aus den Verbandsgemeinden Selters ...

Werbung