Werbung

Nachricht vom 05.05.2015    

Grundschule Neunkhausen besuchte Sonderausstellung "Wildkatzensprung"

Die Grundschule Neunkhausen besuchte mit den Klassen 2 und 3 die Sonderausstellung „Wildkatzensprung“ der BUND Kreisgruppe Westerwald und der Naturschutzinitiative Westerwald im Wildparkhotel Bad Marienberg. Die Kinder hatten viele Fragen, die Wildkatzenexpertin Gabriele Neumann alle geduldig beantwortete.

Kinder der Grundschule Neunkhausen in der Ausstellung "Wildkatzensprung". Foto: Harry Neumann.

Neunkhausen. Wildkatzenexpertin Gabriele Neumann erklärte den gut vorbereiteten und sehr interessierten Kindern einfühlsam und anschaulich die Lebensweise, die Ansprüche an die Lebensräume und die Bedeutung dieser streng geschützten Art.

Neben den einzigartigen großformatigen Fotos stieß ein lebensnah präparierter Wildkatzenkuder (Kater) auf das besondere Interesse der Schüler. Dieser wurde leider auf der B 255 bei Heiligenroth zu einem Verkehrsopfer und dient jetzt als Präparat für die Naturschutzbildungsarbeit der BUND Kreisgruppe.

Fragen wie „Was unterscheidet eine Wildkatze von einer Hauskatze?“, „Was fressen Wildkatzen?“, „Wie alt können Wildkatzen werden?“, „Woher wissen wir, dass es im Westerwald Wildkatzen gibt?“, „Was können wir selbst tun, um sie zu schützen?“, sind einige der Fragen, die die Kinder auf dem Herzen hatten. Gabriele Neumann konnte alle Fragen geduldig und fachkompetent beantworten.

Sie machte den Kindern nochmals eindringlich deutlich, kleine Katzenkinder nicht mitzunehmen, sondern unbedingt an Ort und Stelle im Wald zu lassen. Die Mutter sei wahrscheinlich nur auf Mäusejagd und würde ihre „Kleinen“ nach ihrer Rückkehr vermissen. Diese seien aber dringend auf die Katzenmutter angewiesen. Mehrere Kinder wollen nach dieser Veranstaltung mehr zur Wildkatze wissen und haben ihr Interesse bekundet, am 4. Juli an der Wildkatzenakademie im Ev. Gymnasium Bad Marienberg teilzunehmen. Die Kinder und die begleitenden Lehrkräfte bedankten sich mit ihren Unterschriften und einem kleinen Buch herzlich für die lehrreiche und interessante Wildkatzenveranstaltung.

Infos und Anmeldung: gabriele@harry-neumann.de, Telefon 02626-926 441.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Grundschule Neunkhausen besuchte Sonderausstellung "Wildkatzensprung"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Bislang 59 Mutationen festgestellt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 25. Februar insgesamt 4.482 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 192 aktiv Infizierte.


REWE-Markt in Westerburg öffnet am 11. März die Pforten

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Am Donnerstag, dem 11. März 2021 um 7 Uhr, öffnen sich in dem modernen, großräumigen Gebäude in der Bahnhofstraße erstmals die Türen für die Kundschaft.


Dachstuhl eines ehemaligen Wasserhäuschens komplett ausgebrannt

Am Donnerstagnachmittag, den 25. Februar wurden die Feuerwehren Niederahr, Arnshöfen und Meudt aufgrund eins brennenden Nebengebäudes in Niederahr gegen 15 Uhr alarmiert.


Corona im Westerwaldkreis: 37 neue Fälle am Mittwoch

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 24. Februar insgesamt 4.434 (+37) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 182 aktiv Infizierte.


Westerwaldwetter: Dicke Pullover müssen wieder rausgeholt werden

Ein Hoch über Südosteuropa in Verbindung mit ungewöhnlich milder Luft ist heute noch wetterbestimmend für den Westerwald. Am Freitag (26. Februar) kommt die Kaltfront eines Tiefs bei Skandinavien und bringt kühle Luft mit.




Aktuelle Artikel aus der Region


„Haus mit Geschichte“ lebt weiter

Hachenburg. Die mittelalterliche Stadt Hachenburg - Anziehungspunkt für zahlreiche Touristen - kann sich freuen, ein weiteres ...

Corona im Westerwaldkreis: Bislang 59 Mutationen festgestellt

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 54,5. Aktueller Stand der Mutationsfälle im Westerwaldkreis: ...

Dachstuhl eines ehemaligen Wasserhäuschens komplett ausgebrannt

Niederahr. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Dachstuhl des ehemaligen Wasserhäuschens neben dem Spielplatz, ...

Westerwaldwetter: Dicke Pullover müssen wieder rausgeholt werden

Region. Diese Woche hat uns außergewöhnlich hohe Temperaturen beschert. Für Schlagzeilen sorgte jedoch der Saharastaub, der ...

Weiterfahrt mit marodem Gespann untersagt

Heiligenroth. Am Mittwoch, 24. Februar 2021 wurde auf der A 3, Rastplatz Heiligenroth, gegen 16:15 Uhr ein Gespann eines ...

Corona im Westerwaldkreis: 37 neue Fälle am Mittwoch

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 47,5.

Notbetreuung Adolf-Reichwein-Grundschule ...

Weitere Artikel


„Geister – nichts wie weg hier!“

Montabaur. Gelangweilte Geister, die endlich wieder für Angst und Schrecken sorgen wollen, suchen sich dabei nach jahrelanger ...

Zahnärzte Hundsangen in neuem Praxisgebäude

Hundsangen. Nach der Einsegnung durch Diakon Meinrad Kreß nutzten die vielen Ehrengäste und zukünftigen Patienten die Gelegenheit, ...

Steuerliche Erstberatung für Existenzgründer

Montabaur. Dazu sind Einzelgespräche mit einem Steuerberater im Starterzentrum der IHK-Geschäftsstelle Montabaur möglich. ...

Landschaftsmuseum Westerwald mit Motto: „Museen – Gesellschaft – Zukunft“

Hachenburg. Der Internationale Museumstag ist im Landschaftsmuseum Westerwald wie immer ein buntes Familienfest mit vielfältigem ...

14 Projektgruppen legen in der Verbandsgemeinde Montabaur los

Montabaur. Einige Interessierte, die an den Tagen verhindert waren, reichten im Vorfeld schon ihre Projekt-Ideen ein und ...

Tierwelt der Wiesen und Felder in Gefahr

Hundsangen. Viele dieser Wiesenfreunde interessieren sich aber immer weniger für die eigentliche Zweckbestimmung des Grünlandes, ...

Werbung