Werbung

Nachricht vom 04.05.2015    

Mentalist Marc Hagenbeck mit neuem Programm in Dierdorf

Mit seinem Programm „R(h)ein mental“ gibt der Mentalist, Gedankenleser und Hypnotiseur Marc Hagenbeck einen Einblick in sein Leben und seine Gedanken. Am Samstag, 6. Juni, ist der sympathische Isenburger Bühnenkünstler um 20 Uhr in der Alten Schule in Dierdorf zu erleben.

Marc Hagenbeck, der Mentalist, Gedankenleser und Hypnotiseur. Foto: Wolfgang Tischler

Dierdorf. In zahlreichen mentalen Experimenten durchleuchtet Hagenbeck in dieser abendfüllenden Show sich selbst und – natürlich – auch seine Gäste. „Woran denkst du gerade?“ Diese Frage kann Panik auslösen. Nicht so bei Marc Hagenbeck. Dieser stellt sich seinem Publikum mit Empathie und ohne Indiskretion. Gedanken und Worte sind seine Werkzeuge, mit ihnen schafft er Realitäten und konstruiert Welten, spürt und fühlt ihnen nach.

„Es ist ein bisschen so, als würde ich mir zusammen mit meinen Gästen einen Kinofilm, der nur in unseren Köpfen abläuft, anschauen. Wir begegnen dort zum Beispiel meinem Großvater. Spielen noch einmal Spiele aus unserer Kindheit, erinnern uns an unsere erste Liebe, durchleben noch einmal die Schwierigkeit des Erwachsenwerdens und blicken in unsere Zukunft. Empathie heißt dabei das Zauberwort, das ein Gewebe aus Blicken, Energie und Emotionen entstehen lässt und das Publikum in meinen Bann zieht.“, erzählt Hagenbeck über sein Programm.

Wer Marc Hagenbeck schon länger kennt, kann bestätigen, dass er seinen eigenen Lebenslauf gnadenlos offenlegt, während er mit seinen Show-Gästen sehr einfühlsam und rücksichtsvoll umgeht. Es wird niemand bloßgestellt, höchstens humorvoll durchschaut. Mit Charme und selbstironischem Humor nimmt Marc Hagenbeck seine Gäste an die Hand und garantiert mit seiner Achterbahn der Gefühle – zwischen Melancholie und Wortwitz – einen unvergesslichen Abend.

Der Kulturkreis Dierdorf und die Stadt Dierdorf laden ein in die gute Stube der Stadt in der Alten Schule, am Damm, 56269 Dierdorf. Der Eintritt zu der Mentalisten-Show am 6. Juni um 20 Uhr kostet 10 Euro.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Mentalist Marc Hagenbeck mit neuem Programm in Dierdorf

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Bislang 59 Mutationen festgestellt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 25. Februar insgesamt 4.482 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 192 aktiv Infizierte.


Dachstuhl eines ehemaligen Wasserhäuschens komplett ausgebrannt

Am Donnerstagnachmittag, den 25. Februar wurden die Feuerwehren Niederahr, Arnshöfen und Meudt aufgrund eins brennenden Nebengebäudes in Niederahr gegen 15 Uhr alarmiert.


REWE-Markt in Westerburg öffnet am 11. März die Pforten

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Am Donnerstag, dem 11. März 2021 um 7 Uhr, öffnen sich in dem modernen, großräumigen Gebäude in der Bahnhofstraße erstmals die Türen für die Kundschaft.


Neben Frisörbesuchen gibt es weitere Lockerungen zum 1. März

Der Ministerrat hat Eckpunkte für die Fortschreibung der Corona-Bekämpfungsverordnung ab dem 1. März beschlossen. Es sind vorsichtige Lockerungen geplant.


Westerwaldwetter: Dicke Pullover müssen wieder rausgeholt werden

Ein Hoch über Südosteuropa in Verbindung mit ungewöhnlich milder Luft ist heute noch wetterbestimmend für den Westerwald. Am Freitag (26. Februar) kommt die Kaltfront eines Tiefs bei Skandinavien und bringt kühle Luft mit.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Autoren für Heimatjahrbuch gesucht: „Wäller Gastlichkeit“

Montabaur. So legte das Redaktionsteam der Wäller Heimat (Mitglieder: Christian Buchner, Dr. Moritz Jungbluth, Barbara Krekel, ...

Buchtipp: „Der Rede wert“ von Peter Krawietz

Dierdorf/Oppenheim. „Eine gute Rede ist wie ein schöner Spazierweg: Sie holt ihre Zuhörer ab, da wo sie sind, um möglichst ...

Kulturschaffende im Westerwald zu jeder „Schandtat“ bereit

Montabaur. Bei hoffentlich weiter rückläufigen Infektionszahlen und zunehmenden Impfungen, hoffen Kunst- und Kulturschaffende ...

Ludothek „Zweite Heimat“ öffnet die Türen

Höhr-Grenzhausen. Solch ein großartiges und weithin einzigartiges Angebot wird schon seit einigen Jahren in der „Zweiten ...

Stöffel-Park öffnet – erst mal digital

Enspel. Vernissage – erst virtuell
Anfang März war und ist die erste Vernissage im Stöffel-Park geplant. Und: Sie wird durchgeführt! ...

Buchtipp: „RabenFlug und WolfSGeheul" von Barbara Krippendorf

Dierdorf/Karlsruhe. Sie dankt im Nachwort ihrer eigenen Eingebung, die vielen über Jahre mit der Hand geschriebenen Zettel ...

Weitere Artikel


SG Marienhausen/Wienau konnte im Abstiegskampf nicht punkten

Ruppach-Goldhausen/Marienhausen. Die SG Marienhausen/Wienau hatte große Schwierigkeiten in das Spiel rein zu finden. Bereits ...

Europa-Union Westerwald fordert mehr Menschlichkeit

Bad Marienberg. 1949, vier Jahre nach Kriegsende wurde am 5. Mai der Europarat, dem heute auch Russland angehört, mit dem ...

Verkehrsunfälle mit Verletzten im Raum Hachenburg

Hachenburg. Am Sonntag, 3. Mai um 12.35 Uhr ereignete sich in Hachenburg, Koblenzer Straße / Einmündung Bundesstraße 413(Westrandumgehung) ...

Greifvogel- oder Eulenküken gefunden - was tun?

Puderbach/Reichenstein. Der junge Uhu, den Fidelia und Finya Ziener (acht und zehn Jahre alt) am Straßenrand fanden, war ...

Verkehrsunfall mit verletzter Rollerfahrerin

Kirburg. Ein 21-jähriger PKW-Fahrer befuhr die Langenbacher Straße in Kirburg in Richtung Ortsmitte und beabsichtigte an ...

Polizei jagt Autofahrer

Rennerod. Der Fahrzeugführer eines Kleinwagens sollte am frühen Morgen des Freitag, 1. Mai in Rennerod einer Verkehrskontrolle ...

Werbung