Werbung

Nachricht vom 01.05.2015    

CDU-Fraktion besucht innovative Firma Wünsche in Nistertal

Zu einer Betriebsbesichtigung trafen sich die Mitglieder der CDU-Fraktion im Verbandsgemeinderat Bad Marienberg und der heimische CDU-Landtagsabgeordnete Ralf Seekatz bei der Firma Wünsche GmbH in Nistertal. In dem von Geschäftsführer Bernd Wünsche im Jahre 1988 gegründetem Betrieb sind mehr als 30 Mitarbeiter im Produktions- und Bürobereich am Firmensitz in Nistertal beschäftigt.

CDU-Fraktion bei Firma Wünsche. Foto: privat.

Nistertal. Der weitere Geschäftsführer Manuel Kempf stellte bei dem Rundgang die Betriebsstätten rechts und links der Hornisterstraße fachkundig vor. Viel Beachtung erhielten die CNC - gesteuerten Fertigungsabläufe.

Die Firma Wünsche GmbH stellt hochwertigste Einrichtungen für Büro-, Besprechungs- und Konferenzräume, dem Ladenbau und Gastronomieeinrichtungen sowie dem Hotel- und Objektbauobjekt- bau her. Der Kundenkreis liegt im heimischen Umfeld, erstreckt sich aber auch mit hohem Anteil über ganz Deutschland. Die Leistungen beinhalten, wie Manuel Kempf ausführte, alle Zulieferteile wie Möbel- und Einrichtungsgegenstände einschließlich der Beistellung modernster Medientechniken. Mit besonderem Stolz verweist er auf die Komplettausstattung des 150 Doppelzimmer- Vier-Sterne-Ramada-Hotels in Herzogenaurach. Als zusätzliche Standbeine für die Auslastung des hochmodernen Maschinenparkes, teilweise im Zweischicht-Betrieb, werden mit großem Erfolg Zulieferteile für Fußballkicker, Zuschnitte für den Flugzeug- Innenausbau und individuelle Fahrzeugeinrichtungen hergestellt.

In enger Kooperation wird in dem Betriebskomplex mit der Schreinerei Spies zusammen gearbeitet. Nach dem abschließenden Rundgang konnte sich die Besuchergruppe im Ausstellungsgebäude von dem vielfältigen Angebot mit Eigen- und Zuliefereinrichtungen überzeugen und in gemütlicher Runde ein positives Ergebnis ziehen. Mit Blick auf das Gewerbegebiet an der Nornisterstraße der Gemeinde Nistertal kamen lobende Worte der CDU-Fraktionsmitglieder für den ansässigen Betrieb und das gute gesamte Erscheinungsbild dieses Gewerbestandortes mit günstiger Lage an der Nistertalstraße.

Fraktionssprecher Bernd Weber wünschte, auch im Namen der weiteren Besuchsmitglieder, Geschäftsführer Bernd Wünsche und Manuel Kempf eine gute Zukunft mit viel geschäftlichem Erfolg und allzeit sichere Arbeitsplätze für die Belegschaft und für die Auszubildenden eine Übernahme zur Weiterbeschäftigung. MdL Seekatz verwies seinerseits noch einmal auf die vielfältige und starke Wirtschaftskraft der Westerwälder Betriebe.



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Kommentare zu: CDU-Fraktion besucht innovative Firma Wünsche in Nistertal

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Appell des Landrats an die Westerwälderinnen und Westerwälder

Vor dem Hintergrund der immer weiter steigenden Fallzahlen auch im Westerwaldkreis wendet sich der Landrat an die Mitbürger und Mitbürgerinnen. Die Zahl der Appelle vieler Stellen und Personen häufen sich exponentiell zu den steigenden Fallzahlen. „Und auch ich habe mich dazu entschlossen, mich als Landrat unseres Westerwaldkreises an Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, zu wenden.“


Corona: Westerwaldkreis nun Warnstufe „gelb“

Am 20. Oktober meldet der Westerwaldkreis 720 bestätigte Corona-Fälle im Kreis, davon inzwischen 580 wieder genesen. 669 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Der Westerwaldkreis rutscht nunmehr in die Warnstufe „gelb“, allein von der Hochzeit in Altenkirchen kamen 21 positive Fälle dazu.


Drei Abfalltransporte wegen technischer Mängel stillgelegt

Die Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrsdirektion Koblenz führte mit Unterstützung des Umweltfachdezernats des Landeskriminalamtes und Mitarbeitern der Sonderabfall-Management-Gesellschaft aus Mainz am Dienstag, 20. Oktober 2020 in der Zeit von 11 bis 15:30 Uhr auf der A 3, Rastplatz Montabaur, eine Kontrolle des gewerblichen Güterverkehrs durch.


Ausbau der L 307 in der Ortsdurchfahrt Ransbach- Baumbach

Der Landesbetrieb Mobilität Diez (LBM Diez) teilt mit, dass voraussichtlich ab dem 26. Oktober 2020 die Bauarbeiten der Gesamtmaßnahme des Ausbaues der Rheinstraße vom Kreisverkehrsplatz Pleurtuit bis zum Kreisverkehrsplatz „Süße Ecke“ in dem Unterabschnitt von der Masselbachverrohrung bis zur Bahnanlage beginnen werden.


Wirtschaft, Artikel vom 21.10.2020

Vorsicht am Telefon: falsche evm-Mitarbeiter

Vorsicht am Telefon: falsche evm-Mitarbeiter

In den vergangenen Tagen häufen sich bei der Energieversorgung Mittelrhein (evm) Beschwerden von Kunden, die mit unlauteren Methoden am Telefon konfrontiert werden. Die Anrufer geben sich als Mitarbeiter des kommunalen Energie- und Dienstleistungsunternehmen aus und wollen Daten der Kunden einholen, um bei einer angeblich anstehenden Preiserhöhung einen günstigeren Tarif anbieten zu können.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Vorsicht am Telefon: falsche evm-Mitarbeiter

Koblenz. „Informationen zu Preisanpassungen teilen wir nie am Telefon mit, sondern senden diese immer schriftlich zu“, erklärt ...

Neue Räume für die Qualitätskoordination in der Westerwald-Brauerei

Hachenburg. Bei der Vorstellung wirkt Qualitätskoordinatorin Müller, die seit Jahrzehnten für die Brauerei tätig ist, dynamisch, ...

EWM gehört zu Deutschlands innovativsten Mittelständlern

Mündersbach. Nach der Auszeichnung durch das Institut der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) im Frühjahr, das EWM auch ...

Statt Weihnachtsmarkt: Hachenburger Weihnachtsdorf 2020

Hachenburg. Zum Beispiel Crepes, gebrannte Mandeln, Bratwurst, Räucherfisch und Wild werden die Gäste kulinarisch verwöhnen. ...

Alte Kaminöfen: Stichtag für Nachrüstpflichten oder Austausch beachten

Montabaur. Für ältere Anlagen gilt diese Vorgabe schon länger. Dar-über hinaus können Gemeinden und Kommunen je nach Luftqualität ...

Darf der Stromverbrauch geschätzt werden?

Koblenz. Kleine Vermerke in der Fußnote der Rechnung verraten, ob der Zählerstand vom Kunden selbst abgelesen und dem Versorger ...

Weitere Artikel


Ehemalige Gaststätte in Unnau geriet in Brand

Unnau. Am Samstag, 2. Mai, um 2.56 Uhr, teilten mehrere Anrufer über Notruf der Polizei in Hachenburg mit, dass in der Erbacher ...

Am Musikhaus in Brunken genossen die Gäste das Maifest

Selbach-Brunken. Sein traditionelles Maifest veranstaltete der Musikverein Brunken auch in diesem Jahr wieder im und ums ...

Großer Schaden bei Wohnhausbrand im Zentrum von Unnau

Unnau. Das Ende eines Wohn- und Geschäftshauses in der Erbacher Straße kam schneller als erwartet. Erst vor ein paar Wochen ...

Chefarzt referiert über Arthrosetherapie

Westerburg. Arthrose der großen Gelenke ist eine in der Häufigkeit zunehmende Erkrankung in unserer Bevölkerung. Die Ursachen ...

Babenhäuser Pfarrerkabarett in Westerburg

Westerburg. Im Gepäck haben die beiden Pfarrer, die bereits seit 17 Jahren zusammen Kabarett machen, ihr bereits zehntes ...

U-15 der JSG Hattert gewann größtes europäische Fußballturnier

Hattert. Das Turnier wurde mit einem gemeinsamen Einmarsch aller Teams und den dazugehörigen Nationalhymnen in das Stadion ...

Werbung