Werbung

Nachricht vom 26.04.2015    

Sonnenschein-Anbau für U3-Kinder ist fertig

Der Anbau eines Bereiches für Kinder unter drei Jahre an den Kindergarten Sonnenschein in Selters wurde mit einem Fest gefeiert. Die zahlreichen Gäste machten sich ein Bild von den neuen und alten Räumlichkeiten der Kindertagesstätte.

Die neuen sanitären Einrichtungen sind für Kinder unter drei Jahren konzipiert. Fotos: privat.

Selters. Obwohl sich die Jungs der Einrichtung zeitweise empört hatten, es könne ein „Mädchenkindergarten“ werden, weil die von den Handwerkern angebrachten Dämmplatten rosa waren, ist es ein durchdachter und einladender Anbau geworden. Ein freundlicher Essensraum und sanitäre Anlagen für die Kleinen wurde neu geschaffen und ein Gruppenraum umgebaut.

Gespannt hörten alle kleinen und großen Gäste der Eröffnungsrede von Stadtbürgermeister Rolf Jung zu. Er bedankte sich bei den Erzieherinnen für deren Geduld in all den Jahren auf engem Raum und während der Bauphase. Sein Dank galt auch den Architekten Walter Herz und Gudrun Heinz für die gute Zusammenarbeit und hervorragende Arbeit, sowie bei den Handwerkern und Grundstücksverkäufern. Ganz besonders erwähnte er Familie Moritz, die auch anwesend war – sie schenkte der Stadt ihr Grundstück, damit die Sonnenschein-Kinder ein wunderschönes, naturnahes Außengelände bekommen können.

Thomas Blum von der Kreissparkasse überreichte Rolf Jung und der Kindergartenleiterin Elke Pollatz eine Geldspende.

Elke Pollatz bedankte sich bei allen Engagierten, die zur Fertigstellung des Anbaus beigetragen hatten. Ganz besonders auch bei den Eltern und Kindern für deren Geduld während der Bauphase – aber auch für deren Unterstützung zum Gelingen der Einweihung.



In einer Präsentation mit musikalischer Untermalung der Kinder verfolgten die Gäste den kompletten Anbau auf Fotos. Elke Pollatz erzählte, wie die Kinder den Abriss ihrer Spielgeräte und die einzelnen Bauphasen wahrgenommen hatten.

Dank der Elternschaft, stand ein interkulturelles Buffet bereit. Im neuen Bistro verweilten alle Gäste zum Mittagessen, aber auch draußen in der Sonne ließ man sich es gut gehen.

„Wir werden unsere gute pädagogische Arbeit fortsetzen können“, sagte Elke Pollatz und wies daraufhin, dass neben den baulichen auch die pädagogischen Voraussetzungen stimmen würden. Der Schwerpunkt der Einrichtung liegt auf Sprache. Fast alle Erzieherinnen sind als Sprachförderkraft und bald alle auch als Fachkraft für U3-Pädagogik ausgebildet.

Am Ende des ersten Bauabschnitts ist man gespannt, was die Fortführung mit sich bringen wird: das Außengelände muss fertig gestellt werden, der Ausbau der Krippe, sowie die Renovierungsarbeiten im Altbau stehen an.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Sonnenschein-Anbau für U3-Kinder ist fertig

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona: Westerwaldkreis verlängert Allgemeinverfügung

Die ab 12. April gültige Allgemeinverfügung im Westerwaldkreis, die aufgrund der 100er-Inzidenz und der Vorgaben des Landes RLP zu erlassen war, wird verlängert.


Coronafälle an Kitas und Schulen im Westerwaldkreis nehmen zu

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 19. April 6.093 (+13 bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 516 aktiv Infizierte, davon 396 Mutationen.


Corona im Westerwaldkreis fordert vier weitere Todesopfer

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 20. April 6.114 (+21) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 506 aktiv Infizierte, davon 385 Mutationen.


Notbetrieb an Kitas und kein Präsenzunterricht an Schulen in Bendorf

Um das Corona-Infektionsgeschehen zu bekämpfen und Kontakte zu reduzieren, wird in den Städten Andernach, Bendorf und Mayen sowie der Verbandsgemeinde Weißenthurm der Präsenzunterricht an allen Schulen ausgesetzt. An den Kitas findet eine Notbetreuung statt.


Wirtschaft, Artikel vom 20.04.2021

IHK Koblenz gegen Notbremse und Ausgangssperre

IHK Koblenz gegen Notbremse und Ausgangssperre

Die Industrie- und Handelskammer Koblenz spricht sich gegen die Einführung der Bundes-Notbremse als Instrument zur Bekämpfung der Corona-Pandemie aus.




Aktuelle Artikel aus der Region


Tierheim Ransbach-Baumbach kämpft ums Überleben

Ransbach-Baumbach. Für den rührigen Vorstand ist schon lange klar, dass es so nicht weitergehen kann, da Mensch und Tier ...

Verlorenes Metallteil verursachte folgenreichen Reifenplatzer

Höhr-Grenzhausen. Ein Lastkraftwagen mit Anhänger, welcher auf dem rechten Fahrstreifen fuhr, war von einem Kleintransporter ...

Notbetrieb an Kitas und kein Präsenzunterricht an Schulen in Bendorf

Bendorf. Die Regelungen gelten von Donnerstag, 22. April bis einschließlich Mittwoch, 12. Mai. Die dafür erforderliche Allgemeinverfügung ...

Corona im Westerwaldkreis fordert vier weitere Todesopfer

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 120,4, der Landesdurchschnitt bei 139,2. Am Dienstag ...

Steinigers Küchengruß: „Junges Grün, auch ohne Ofen frühlingswarm“

Marienthal/Seelbach. Ihm (Uwe Steiniger; Red.) drücken wir nicht nur die Däumchen, sondern genau diesen Kuchen beim nächsten ...

Corona: Westerwaldkreis verlängert Allgemeinverfügung

Montabaur. Zur Erklärung: Nachdem die 7-Tage-Inzidenz der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohnerinnen und Einwohner ...

Weitere Artikel


Bei Verkehrskontrolle war für neun Fahrer Endstation

Region. Insgesamt 30 Beamtinnen und Beamte, unterstützt von einem Rauschgiftspürhund, waren an drei Kontrollstellen in den ...

Natur- und Waldwanderung mit Hunden

Stahlhofen am Wiesensee. Unterwegs werden einfache Übungen absolviert, die den Gehorsam und das Rudelverhalten schulen. Auch ...

Traktortreffen und Hubschrauber-Rundflüge am Westerwald-Steig

Winnen. Anlässlich der Winner Zeltkirmes 2015 haben die ausrichtenden Ortsvereine wieder ein abwechslungsreiches Programm ...

„Der frühe Vogel fängt den Wurm“

Hundsangen. Es erwarten die Teilnehmer kompetente Informationen zu den gefiederten Sängern in der Dorf-, Feld- und Waldlandschaft ...

Lebendiger Frühlingsmarkt mit großer Autoschau

Bad Marienberg. Trotz schlechter Wetterprognosen: der Frühlingsmarkt in Bad Marienberg wurde seiner Aufgabe gerecht. Gleichzeitig ...

Ereignisreicher Hüter Happy-Family-Day

Wirges. Am Hüter Happy-Family-Day gab es für jedes Alter einiges zu erleben. Ab 10 Uhr gab es tolle Attraktionen auf dem ...

Werbung