Werbung

Nachricht vom 20.04.2015    

Frechblech in Budapest

Bei frühlingshaftem Wetter ertönten vertraute Blechbläserklänge in der großen St. Stephansbasilika und im Gottesdienst der deutschsprachigen evangelisch-reformierten Gemeinde: Die Musiker des Selterser Quintetts „Frechblech“ konzertierten in Budapest.

Frechblech n Budapest. Foto: privat.

Selters. Die fünf Wäller des Soloquintetts Frechblech konzertieren bereits zum wiederholten Male im kulturreichen und geschichtsträchtigen Budapest und erfreuen so ein internationales Publikum mit zwei abwechslungsreichen und anspruchsvollen musikalischen Programmen im Herzen der Stadt an der Donau!

„Es ist schon ein besonderes Ereignis, wenn man zu einer Konzertreise in eine der ganz großen Metropolen Europas mit knapp zwei Millionen Einwohnern eingeladen wird“, freut sich Dekanatskantor Jens Schawaller (Tuba und Leitung) mit den vier weiteren Ensemblemitgliedern, die die musikalischen Grüße aus dem Westerwald und dem evangelischen Dekanat Selters deutlich hörbar in das Magyarenland überbringen; mit Rudolf Weide, Claudia Liebe (jeweils Trompete und Flügelhorn), Dorit Gille (Waldhorn) und Benjamin Bereznai (Bariton) reist eine ebenso aktive wie etablierte Gruppe aus dem unteren Westerwald in die Hauptstadt Ungarns. „Wir freuen uns sehr über so viel herzliche Gastfreundschaft und über die vielen bereichernden Begegnungen in Konzert und Gottesdienst mit den freundlichen Menschen an der schönen blauen Donau“, fasst Jens Schawaller die weite Konzert- und Kulturreise von Frechblech freudestrahlend zusammen.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: Frechblech in Budapest

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


Filmreif-Kino im Februar: Plötzlich aufs Land - Tierärztin im Burgund

Hachenburg. Eine tragikomische Culture Clash Komödie, mit rauem Charme und viel Liebe erzählt. Alexandra hat ihr Medizinstudium ...

Kabarett im Bürgerhaus Wirges: "BlöZinger" aus Österreich zu Gast

Wirges. Am Samstag, dem 29. Januar, kommen hochkarätige Kabarettisten aus Österreich auf die Bühne im Bürgerhaus Wirges. ...

H.G. Butzko las der Politik die Leviten - Hachenburg staunte

Hachenburg. Der Mix aus Ironie, Zynismus und Satire ist im Endeffekt nicht jedermanns Sache, doch Kabarett steht nicht dafür, ...

Buchtipp: „Freiheit meiner Daseinsfreude“ von Tina Hüsch

Dierdorf/Bad Marienberg. Für die Poetin ist klar, dass in jedem Menschen der Traum von der großen Freiheit lebt, der „der ...

Einladung zum Jazzbrunch im Stöffel-Park

Enspel. Der Jazzbrunch ist etwas für Liebhaber unterhaltsamer Jazzmusik, guten Essens und außergewöhnlicher Locations. Und ...

Kunst trotz Corona: Kunstschaufenster geht ins dritte Jahr

Altenkirchen. Das Kunstforum Westerwald betreibt das “Kunstfenster Bahnhofstraße 20“, welches sich in die beachtliche Kulturszene ...

Weitere Artikel


Bürgersprechstunde mit Hendrik Hering

Hachenburg. Um lange Wartezeiten zu vermeiden, bittet der Mitarbeiter des Abgeordneten, Thomas Mockenhaupt, um telefonische ...

SPD: Kandidatur zur Landtagswahl 2016

Montabaur. Am 24. April ab 19 Uhr findet in der Stelzenbachhalle in Oberelbert die SPD-Wahlkreiskonferenz für den Landtagswahlkreis ...

Westerwaldverein Bad Marienberg e.V. unterwegs

Bad Marienberg. Die Strecke auf dem neuen Radweg war sonnig und bequem zu gehen, so kamen alle Samstagswanderer gut gelaunt ...

Frischluft muss rein – aber wie?

Westerwaldkreis. Feuchtigkeit und weitere (Schad)Stoffe müssen raus aus dem Haus und die Bewohner brauchen Sauerstoff zum ...

Maifest in Brunken

Selbach-Brunken. Wie jedes Jahr lädt der Musikverein Brunken am Freitag, 1. Mai ab 11 Uhr zu seinem traditionellen Maifest ...

SG Marienhausen/Wienau entführt drei Punkte aus Steinefrenz

Steinefrenz/Marienhausen. In der 28. Minute war es eine Ecke von Daniel Kaiser die unhaltbar von einem Steinefrenzer Spieler ...

Werbung