Werbung

Nachricht vom 19.04.2015    

Viel Arbeit für die Polizei am Wochenende

Der Gemischtwarenladen polizeilicher Arbeit beschäftigte die Beamten der Polizeiinspektion Montabaur am Wochenende 18. / 19. April. Randalierer, betrunkene Autofahrer und Diebe stellten die Klientel. Zu den ungeklärten Delikten bittet die Polizei um Zeugenaussagen unter Telefon 02602 9226-0 oder per E-Mail an pimontabaur@polizei.rlp.de.

Symbolfoto WW-Kurier.

Fahren unter Alkohol
Montabaur. Ein 32-jähriger PKW-Fahrer wurde am Samstag um 22.20 Uhr im Stadtteil Eschelbach kontrolliert. Hierbei wurde festgestellt, dass der Mann unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test erbrachte 0,74 Promille. Die Fahrt war dann vor Ort beendet. Den Fahrer erwartet ein Bußgeld von mindestens 500 Euro sowie ein Fahrverbot von einem Monat.

Niederahr. Im Umfeld der Kirmes in Niederahr wurde am frühen Sonntagmorgen, um 2.20 Uhr, ein PKW kontrolliert, der von einer 26-Jährigen gefahren worden war. Auch hier ergaben sich Hinweise auf Alkoholeinfluss. Diese wurden durch einen Test bestätigt, welcher einen Wert von 0,68 Promille erbrachte. Bußgeld und Fahrverbot folgen auch hier.

Böller auf Balkon geworfen
Herschbach. Zwischen 6.30 Uhr und 6.50 Uhr am Samstag wurde vermutlich ein Böller auf den Balkon eines Hauses im Gänsweiherweg in Herschbach geworfen. Dieser hat dort einen Brand verursacht. Hinweise hierzu werden an die Polizei Montabaur erbeten.

Scheibe an VW-Bus eingeschlagen
Heiligenroth. Der VW-Bus des Geschädigten war auf einem Pendlerparkplatz im Industriegebiet Heiligenroth abgestellt. Hier wurde eine Seitenscheibe eingeschlagen und aus dem Innenraum ein Navigationsgerät gestohlen. Tatzeit war in der Nacht auf Samstag von 20 Uhr bis 1:50 Uhr.

Weitere Navigationsgeräte geklaut
Mogendorf. An zwei Lieferwagen, die in der Südstraße und auf dem Parkplatz vor der Krugbäckerhallte abgestellt waren, wurde jeweils eine Seitenscheibe eingeschlagen und die mobilen Navigationsgeräte geklaut. Tatzeit war in der Nacht zum Sonntag zwischen 23 Uhr und 9 Uhr.



Ortsschild beschädigt
Niederahr. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden in der Weststraße in Niederahr mehrere Gullideckel ausgehoben und in Vorgärten geworfen. Glücklicherweise wurde durch dieses Verhalten niemand geschädigt, der mit einem Fahrzeug in ein solches Loch gefahren wäre.

Das Ortsausgangsschild in Richtung Ötzingen wurde samt Betonsockel aus dem Fundament gerissen und umgeworfen. Die genannten Taten dürften im Zusammenhang mit den in Niederahr stattfindenden Feierlichkeiten zur Kirmes stehen. Wer dazu Hinweise geben kann, meldet sich bitte der Polizeiinspektion Montabaur.

Kontoauszugsdrucker gestohlen
Simmern. Ebenfalls in der Nacht auf Sonntag wurde in die Filiale der Volksbank in der Hauptstraße in Simmern eingebrochen. Durch das Aufbrechen der Zugangstüren mittels Brecheisen gelangte man in den Vorraum der Bank, in welchem sich Geldautomat und ein Kontoauszugs-/Überweisungsautomat (Kombigerät) befinden. Dieses Kombigerät wurde aus der Bodenverankerung gerissen und anschließend aus der Räumlichkeit geschleift und vor dem Gebäude vermutlich in ein Fahrzeug verladen. Der Geldausgabeautomat wurde nicht angegangen.


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Planung eines Westerwaldklinikums: Antworten des Ministeriums für Wissenschaft und Gesundheit

Region. Der Minister für Wissenschaft und Gesundheit, Clemens Hoch, beantwortete die kleine Anfrage der Abgeordneten Dr. ...

Junge Frau bei Verkehrsunfall in Breitenau auf regennasser Fahrbahn verletzt

Breitenau. Am Freitagmorgen (12. Juli) ereignete sich ein Unfall auf der L 304 in Breitenau, bei dem eine junge Frau verletzt ...

Staatsanwaltschaft Koblenz: 44-Jähriger sieht sich Verdacht des Mordes gegenüber

Kreis Altenkirchen. Zum Tatort äußerte sich die Staatsanwaltschaft Koblenz nicht, auch der in Spiel gebrachte mögliche Schauplatz ...

Ferientipp: Zwergenweg mit Kinderkräutergarten in Rengsdorf

Rengsdorf. Der dritte und grüne Zwergenweg startet vom Grundschulparkplatz in Rengsdorf aus und geht zum FloFa-Kinder-Kräutergarten, ...

Wallmeroder Konfirmanden spenden 2.000 Euro für den Kinderhospizdienst Hachenburg

Hachenburg/Wallmerod. Bei der Spendenübergabe in Hachenburg erklärt dessen Koordinatorin Doro Meurer den Konfirmanden, den ...

Neue Broschüre für "Etappenwandern im Westerwald" veröffentlicht

Westerwald. Die neue Broschüre ist besonders benutzerfreundlich gestaltet und enthält eine Übersichtskarte zum Ausklappen ...

Weitere Artikel


Kindergarten Sonnenschein stellt neues „Dienstfahrzeug“ in Betrieb

Selters. Ein Sechssitzer wird in Zukunft beim Transport und Spielen der Kindergartenkinder helfen. Der neue Krippenwagen ...

Glaubenskurs bereitet auf Pfingsten vor

Dreikirchen. Wie kann ich Gott erfahren? Wie bin ich zum Glauben gekommen? Wie kann ich regelmäßig beten? Diese und andere ...

Steinebacher Strasse wird endlich ausgebaut

Hachenburg. Die L 292 ist schon seit einiger Zeit von Steinebach bis Ortseinfahrt Hachenburg-Altstadt ausgebaut worden und ...

Unglücksbrücke über die Bahnstrecke saniert

Hachenburg. Unweit des Bahnhofs Hachenburg sind zwei Brückenbauwerke, die die Bahnstrecke der Deutschen Bundesbahn überqueren, ...

Aggressionen an Autos ausgelassen

Rennerod. In der Zeit von Donnerstag, 16. April, 18.30 Uhr bis Freitag, 17. April, 7 Uhr, kam es in der Hauptstraße in Rennerod ...

MGV „Eintracht“ 1905 Nentershausen feiert 110 Jahre

Nentershausen. Nachdem zu Beginn des Jahres zum zweiten Mal die „Eintracht Music Factory“ durchgeführt wurde, bei der mit ...

Werbung