Werbung

Nachricht vom 14.04.2015    

„Petri Heil!“, nur mal so zum Schnuppern

„Wer hat Lust zum Angeln?“ dieser Aufforderung des Angelsportvereins Mudenbach (ASV) folgten zahlreiche Jugendliche, die eine kostenlose und unverbindliche Chance zum angebotenen Schnupperkurs nutzten. Am Vereinsgewässer in Mudenbach-Hanwerth strahlte nicht nur die Sonne, sondern auch die Gesichter der neugierigen neuen Angelfreunde.

Symbolfoto: Wolfgang Tischler

Mudenbach. Reinhard Nilges und seine Helfer freuten sich über die rege Teilnahme der Jugendlichen, die am Schnupperkurs teilnahmen. Am anderen gegenüber liegenden Ufer des Vereinsgewässers waren die „Fortgeschrittenen“ vom Vorjahr. So gab es Ordnung für den Bereich, in dem danach die Angeln ausgeworfen wurden. Bei den Neulingen natürlich mit tatkräftiger Unterstützung durch Jugendwart Fritz. Auch das Auswerfen der Angeln will gelernt sein. Aber zum Schluss waren alle Akteure zufrieden.

Nach drei Stunden sorgte eine Mittagspause für ein wünschenswertes Verschnaufen und leckere Grillspezialitäten. Die begleitenden Eltern, Väter oder Großväter hatten auch ihren Spaß dabei zu erleben, wie sich die engagierten Jugendlichen um einen guten Fang bemühten. Zumal der Schnupperkurs völlig kostenlos war und jeder der Teilnehmer drei der gefangenen Forellen mit nach Hause nehmen durfte. Doch nicht jeder Petri-Jünger hatte Glück. Bevor die zweite Runde eingeläutet wurde nutzten die Anglerfreunde die gebotene Gelegenheit um „Herbie“ vom Altenkirchener Angelshop zuzuschauen. Modernste Angelmethoden – speziell beim Forellenfischen – waren mehr als beeindruckend. Die hauchdünnen Glasfaserruten ermöglichten mit kleinem Glasgewicht von nur wenigen Gramm Wurfgewicht Weiten, von denen man sonst nur träumen kann. Bei den erfahreneren Anglerfreunden wurde so manche Kauflust geweckt.
Jedenfalls hat sich die Jugendarbeit innerhalb des ASV Mudenbach gelohnt. Mitglieder durch ein abwechslungsreiches Programm bei Laune zu halten und sich um neue Mitglieder zu bemühen, ist die Grundvoraussetzung für ein aktives Vereinsleben.
Schon jetzt bemüht sich der Vereinsvorstand um die Vorbereitungen des nächsten „Hafenfestes“ am zweiten Wochenende im August. Dann werden wieder illuminierte Schiffsmodelle von Ufer zu Ufer bewegt und sorgen für ein Erlebnis der besonderen Art. Diese Veranstaltung findet alle zwei Jahre statt. Kenner der Szene freuen sich schon jetzt auf das Fest, Neugierige sind herzlich eingeladen dieses „maritime Erlebnis“ kennen zu lernen. repa


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: „Petri Heil!“, nur mal so zum Schnuppern

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 27.03.2020

130 bestätigte Corona-Fälle im Westerwaldkreis

130 bestätigte Corona-Fälle im Westerwaldkreis

Bei der Anzahl der bestätigten Fälle gilt es zu beachten, dass diese Zahlen alle Infizierten seit Beginn der Testungen am 9. März umfassen und auch bereits genesene Personen beinhalten. Es ist jedoch aktuell nicht möglich, diese aus der Statistik herauszurechnen. Darüber hinaus gilt es zu berücksichtigen, dass die Ergebnisse der Tests aktuell erst nach circa drei Tagen vorliegen, sodass sich die Auswertung und damit die Gesamtzahl mit etwas Verzögerung darstellt.


Polizei Hachenburg warnt vor Ansammlungen von Personen

Die Polizeiinspektion Hachenburg appelliert an die Bevölkerung, die Vorgaben hinsichtlich von Ansammlungen in der Öffentlichkeit zu halten und die direkten sozialen Kontakte auf ein Minimum zu reduzieren. Bei Zuwiderhandlungen sind Geldstrafen und Freiheitsstrafen möglich.


Wirtschaft, Artikel vom 27.03.2020

Kleusberg entwickelt mobile Corona-Teststationen

Kleusberg entwickelt mobile Corona-Teststationen

Um Länder, Städte, Gemeinden und medizinische Einrichtungen bei ihrem Kampf gegen das Corona-Virus zu unterstützen, hat Kleusberg als Hersteller von modularen Gebäuden und als einer der leistungsfähigsten und größten deutschen Anbieter modularer Raumlösungen und mobiler Mietcontainer kurzfristig verfügbare Sonderlösungen entwickelt. Dabei handelt es sich um Corona-Testzentren aus mobilen Mietcontainern und schlüsselfertige Intensivstationen in Modulbauweise.


HwK zu milliardenschweren Corona-Hilfspaketen von Bund und Land

Bund und Land haben umfassende Hilfspakete für die Wirtschaft aufgelegt um die Folgen der Coronavirus-Pandemie zu mildern. Neben den bereits bekannt gegebenen Maßnahmen wie Steuerstundungen, Kurzarbeitergeld und Kredite über Förderbanken gibt es Soforthilfen in Form von Zuschüssen, Krediten und Darlehen.


Kreisgesundheitsamt appelliert: „Wäller, ruft die Wäller Hotline an!“

Das Kreisgesundheitsamt hat ein Infotelefon eingerichtet, das wie folgt erreichbar ist: Telefonnummer 02602 124-567, werktags von 8 bis 18 Uhr, am Wochenende von 10 bis 16 Uhr. Gesundheitsamtsleiterin Sarah Omar und Landrat Achim Schwickert rufen eindringlich dazu auf: „Wäller, ruft unsere Wäller Hotline an!“




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Gleich acht Ehrungen des Fußballverbandes beim SV Hahn

Hahn. Das Ehrenamt ist ein hohes Gut, ohne dass das Vereinsleben zum Erliegen käme, sagte Bayer in einer einleitenden Laudatio. ...

Donum Vitae-Beratungsstelle weiterhin ansprechbar

Montabaur. Hartkorn und Kazmarek-Lang: "Der Betrieb unserer Beratungsstelle läuft mit den notwendigen Vorsichtsmaßnahmen ...

Diakonie ist gerade jetzt für Hilfesuchende da

Westerburg. Seit dem Beginn der Krise arbeitet das Team des Diakonischen Werks Westerwald mit Hochdruck daran, die Hilfsangebote ...

Der BUND und Corona

Region. „So eine Situation ist auch für uns neu. Doch uns ist klar, dass wir sie nur durch entschlossenes gemeinsames Handeln ...

Veranstaltungen der Hospizdienste Limburg fallen aus

Limburg. Die Hospizdienste bieten Zu- und Angehörigen von Schwerstkranken telefonische Beratungen und - soweit das überhaupt ...

Kinderschutzbund: Sorgenbüros per Internet und Telefon geöffnet

Höhr-Grenzhausen. In dieser sehr schwierigen Situation, wenn Besuche bei Freundinnen und Freunden verboten sind, der Nachmittag ...

Weitere Artikel


Zwei Fahrer unter Drogeneinwirkung

Hundsangen. Am Montag, dem 13. April wurde um 23:30 Uhr auf der B8, im Rahmen einer Verkehrskontrolle, ein 26-jähriger PKW-Fahrer ...

Austauschpflicht für Heizkessel

Westerwaldkreis. In der Praxis sind diese aber nur noch selten zu finden. Eine Austauschpflicht besteht nicht bei Niedertemperatur- ...

Blumenbeete locken nicht nur den Frühling an

Hachenburg. Wer was auf sich hält, der muss auch etwas dafür tun. So sorgen die Mitarbeiter des städtischen Bauhofes dafür, ...

Anne von Canal liest „Der Grund“

Hachenburg. Anne von Canal, geboren 1973, war nach dem Studium der Skandinavistik und Germanistik zehn Jahre lang im Verlagswesen ...

Rafik Schami: Damaskus im Herzen

Montabaur. Rafik Schami, der seine Heimat Syrien als Diktatur- und Kriegsgegner verlassen musste, hat sein Land nie wieder ...

Anbindehaltung von Kälbern hat Bußgeld zur Folge

Westerwaldkreis. Die Überprüfung eines landwirtschaftlichen Betriebes durch das Veterinäramt der Kreisverwaltung förderte ...

Werbung