Werbung

Nachricht vom 13.04.2015    

Kirmesbierprobe in Obererbach

Als vor 30 Jahren eine kleine Abordnung von Kirmesburschen erstmals eine Bierprobe in Obererbach aus der Taufe hob ahnte noch niemand, dass diese Veranstaltung Mal mehr Besucher in die Erbachhalle locken würde als die eigentliche Kirmesfeier.

Weibliche Wettbewerbsteilnehmer bei der Bierprobe. Foto: Klaus Dieter Häring.

Obererbach. Vor drei Jahrzehnten stellten sich 25 Männer der Aufgabe, aus geheim gehaltenen Biersorten die richtige heraus zu finden. War am Anfang diese Veranstaltung von der Organisation noch locker gehalten, wird sie seit zwölf Jahren von dem jeweiligen Veranstalter der Obererbacher Kirmes und den Kirmesburschen organisiert. In diesem Jahr ist dies der Verein zur Förderung der Jugendkultur, der zur Kirmesbierprobe geladen hat.

Insgesamt 23 Teams, darunter 15 Kirmes-Gesellschaften, folgten der Einladung. Eine der zahlenmäßig stärksten Gesellschaft kam sogar mit einem großen Reisebus aus Mensfelden. Es galt die Reihenfolge von sieben namentlich bekannten Biersorten zu erschmecken oder zu erraten.

Manche Teilnehmer ließen sich Tricks einfallen und bestellten vor den „gemeinen Biersorten“ einige Biersorten und verglichen diese dann mit dem präsentierten Bier. Mit passender Partymusik nahm die immer sehr friedliche Veranstaltung, bei der bis zum letzten Platz besetzten Erbachhalle, ihren lautstarken Verlauf.



Dann folgte die Auswertung der Teilnehmerkarten mit einer doppelten Überraschung. Gleich vier Teams Whoooo-Girls, KB Hundsangen 1 und KB Hundsangen 2 und KG Dreikirchen kämpften um den letzten Platz, der mit einem Kasten Bier belohnt wurde. Alle vier Teams hatten im Mittel drei von sieben Bier richtig geraten oder geschmeckt.

Im Finale gab es für den dritten Platz einen Gutschein über zehn Liter Fassbier. Sowohl die Gruppe 1. FC Malibu als auch die KB Mensfelden hatten alle Biere richtig ausgefüllt. Nach einem Stechen setzte sich dann Mensfelden als Sieger durch und wurde als Sieger belohnt mit einer Brauereitour „Wäller Art“ für 20 Personen, gesponsert von der Hachenburger Brauerei. Erst als es schon hell wurde, verließ der letzte Bierkenner die Erbachhalle. kdh


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wallmerod auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kirmesbierprobe in Obererbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Zeugen gesucht: Unfallfluchten in Dernbach und Selters

Parkende Auto angerempelt und weitergefahren: Mit Unfallfluchten dieser Art musste sich die Polizei an diesem Wochenende schon mehrmals im Kreis Westerwald beschäftigen. Für Vorfälle in Dernbach und Selters werden nun Zeugen gesucht.


Jahreshauptversammlung der Schiedsrichtervereinigung Fußballkreis Westerwald-Sieg

Rund 90 Schiedsrichter konnte Schiedsrichterobmann (KSO) Detlef Schütz zur Jahreshauptversammlung der Schiedsrichtervereinigung Fußballkreis Westerwald-Sieg in der Grillhütte in Norken begrüßen. Auch der Vorstand des Fußballkreises war mit einer Abordnung zugegen.


Evangelische Kirchengemeinden schicken Helfer, Geld und Gebete

Nach den verheerenden Unwettern in Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen, bei denen mindestens 160 Menschen gestorben sind und Hunderte noch vermisst werden, ist die Betroffenheit auch im Westerwald groß. Auch die Kirchengemeinden des Evangelisches Dekanat Westerwald wollen sich mit Helfern, Spenden und Gebeten engagieren.


"Impulse Digital"-Gespräch: "Flutwelle an der Ahr – Lehren für den Westerwald?"

In ihrer digitalen Veranstaltungsreihe "Impulse" greift die CDU-Kreistagsfraktion eine aktuelle Thematik auf: "Hochwasserkatastrophe - was lernen wir daraus für den Westerwald?" Mit Vertretern von Katastrophenschutz, Behörden und Rettungsdienst soll am Mittwoch, 28. Juli, ab 19 Uhr in einer Videokonferenz erörtert werden, ob man aus den Ereignissen Konsequenzen für unsere Region ziehen kann.


Nicole nörgelt… über die Extrawurst zur Spritze

GLOSSE | Na? Sind Sie schon geimpft? Jaja, ich weiß, Sie können das Thema nicht mehr hören. Geht mir ja eigentlich auch so. Aber dann kommt man doch wieder nicht daran vorbei. Vor allem, wenn man liest, welche Kreativität Gesundheitsämter und Ärzte mittlerweile an den Tag legen, um Impfmuffel doch noch an die Nadel zu kriegen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Landesfeuerwehrverband ruft zu Spenden auf

Koblenz/Region. Ein Kamerad habe sein Haus verloren, während er selbst anderen im Einsatz geholfen habe. Ebenso droht ein ...

Metzgerei Fries in Eitelborn: Traditionelles Handwerk seit über 100 Jahren

Eitelborn. Qualität spricht sich auch herum, so ist erklärbar, dass die Metzgerei Fries auch Kunden aus der weiteren Umgebung ...

Westerwaldverein Bad Marienberg säubert die Wacholderheide und geht wandern

Bad Marienberg. Vorerst hatten die Helfer viel zu tun: So wurde das Gras um die Wacholderstöcke entfernt und die innerhalb ...

Nicole nörgelt… über die Extrawurst zur Spritze

In Berlin zum Beispiel gibt’s Walk-In-Impfungen bei Ikea, wenn man schon samstags da ist, um Teelichte zu kaufen und Hotdogs ...

"Impulse Digital"-Gespräch: "Flutwelle an der Ahr – Lehren für den Westerwald?"

Westerwaldkreis. Dabei soll im Mittelpunkt stehen, ob es aus den Hilfsmaßnahmen bereits Erkenntnisse gibt, wie man eine Region ...

Evangelische Kirchengemeinden schicken Helfer, Geld und Gebete

Westerwald. Nun zeigt sich langsam auch das ganze Ausmaß der Zerstörung. Spontan haben sich viele Einzelpersonen aus dem ...

Weitere Artikel


Fußball-Talente-Sichtung in Nentershausen

Nentershausen. Neben Trainerschulungen gehört auch das Sichten von Talenten zu den gemeinsamen Aufgaben, die die Westerwälder ...

„Cheerleading!“ und mehr bei den Selterser Osterferienaktionen

Selters. Viel Spaß und Freude hatten gleich an den ersten Ferientagen Mädchen ab acht Jahren bei einem Cheerleader-Kurs. ...

Cappella Taboris singen und musizieren in Selters

Selters. Wer Freude an virtuosem Sologesang, geistlicher Chormusik, lebendiger Kammermusik und konzertanter Orgelmusik von ...

Einbrüche in Bad Marienberg und Unnau

Bad Marienberg. In der Zeit von Freitag, 10. April, 22.40 Uhr bis Sonntag, 12. April, 8.45 Uhr wurde von unbekannten Tätern ...

Westerwald Bank ist Vorreiter bei Online-Legitimation

Hachenburg/Region. Die Zahl der Bankgeschäfte über das Internet wächst mit jedem Monat. Einzig zur Legitimation für eine ...

Erfolgsautor Dr. Ruediger Dahlke hält Vorträge in Wetzlar

Wetzlar. Am Montag, 4. Mai dürfen sich alle Interessierten auf die spannenden Vorträge „Die Schicksalsgesetze – Spielregeln ...

Werbung