Werbung

Nachricht vom 30.03.2015    

Die Nacht der Champions – Boxen in Ransbach-Baumbach

Am Samstag, 28. März fand das ultimative Box-Event im Westerwald statt. FLP-Box Team Koblenz brachte Profiboxen in die Stadthalle Ransbach-Baumbach. Auch Weltmeister Yakup Saglam aus Rennerod war mit dabei. Durchaus der Höhepunkt des Abends, denn der Westerwälder engagiert sich für den Jugendsport.

Weltmeister Yakup Saglam aus Rennerod gewann in Ransbach-Baumbach. Fotos: Uwe Schumann

Ransbach-Baumbach. Die Stadthalle wurde zur Kampfarena. Insgesamt sieben Kämpfe in verschiedenen Alters- und Gewichtsklassen brachten die Halle zum Beben. Die Veranstaltung sollte ursprünglich am 21. Februar stattfinden. Aufgrund von Krankheit wurde es jedoch verschoben. Am 28. März wurde es dann doch nachgeholt.

Im ersten Kampf stiegen die Jugendlichen Nikolai Aslanidis aus Frankfurt gegen den aus Koblenz stammenden Milano Reinhardt in den Ring. In den drei Runden des Aufbaukampfes zeigten beide Sportler ihr Können. Ein reger Schlagabtausch folgte dem anderen. Selbst eine blutige Nase brachte Reinhardt nicht aus dem Konzept. Beide zeigten einen technisch einwandfreien Kampfstil. Der Kampf wurde unentschieden gewertet.

Kampf zwei bestritten Koeksal Orduhan und Volkan Karaguelle. Der Kampf war auf sechs Runden ausgelegt. Orduhan und Karaguelle schenkten sich nichts und legten eine gute Show hin. Orduhan provozierte seinen Gegner mehrfach durch Fallenlassen seiner Deckung und forderte gezielte Schläge, bis er schließlich doch zu Boden ging. Der Kampf endete vorzeitig in der zweiten Runde durch KO. Karaguelle kam lediglich mit einigen Schwellungen an der Stirn aus dem Ring.

Der dritte Kampf fand zwischen Suleyman Dag und dem 20-jährigen Wormser Antonio Hoffmann statt. „Er ist einer unserer Hoffnungsträger für die kommenden Jahre. Er dürfte reif sein, um einen größeren Internationalen Titel zu boxen“, sagt sein Trainer und Manager Detlef Loritz über Hoffmann. Hoffmann hat zwar nur 10 Profi-Kämpfe in seiner Statistik, dominierte jedoch von Beginn an den Kampf. Dag wurde vom Ringrichter auch mehrfach angezählt, bis er schließlich recht früh das technische KO kassierte.

Dann folgte der 24-jährige Cem Kurnazcan gegen den 22-jährigen Gökhan Ucar. Beide Kontrahenten schienen recht ausgeglichen und wagten den Schritt zum Gegner. Der Kampf musste vom Ringrichter abgebrochen werden, da vermutet wurde, dass Ucar sich die Hand gebrochen hatte. Der Ringarzt konnte jedoch Entwarnung geben: Die Hand war nur gestaucht. Der Sieg ging an Kurnazcan.

Im fünften Kampf standen sich Ergin Solmaz aus Koblenz und Andreas Sidon aus Gießen gegenüber. Die Schwergewichtler bestritten den Acht-Runden-Kampf über die volle Distanz. Sidon führte einige Runden, Solmaz ließ dich davon aber nicht unterkriegen und schaffte den Ausgleich. Einige Male musste der Kampf unterbrochen werden, da Solmaz seinen Mundschutz verlor. Aufgrund des technisch hohen Niveaus und der Ausgeglichenheit wurde dieser Kampf auch unentschieden gewertet.

Darauf sollte der Kampf von Dennis Ronert aus Koblenz folgen. Der „Bomber vom Rhein“ ist unter anderem IBF-Junioren Cruisergewicht Weltmeister, Deutsche Weltmeister der Verbände IBF und WBU und steht in der IBF Weltrangliste ganz weit vorne. Sein Gegner verließ leider die Veranstaltung kurz vor Beginn. Es war unklar ob Ronert überhaupt in den Ring steigt. Doch im Laufe des Abends wurde Ersatz gefunden. Nikolay Brown erkläre sich bereit gegen Ronert zu kämpfen, und das obwohl er nicht vorbereitet war. Der Kampf wurde auf vier von den geplanten zehn Runden angesetzt. So war es auch klar, dass Ronert den Kampf dominierte. Brown kam kaum zum Zuge und kassierte einen Treffer nach dem anderen. Dazu kam, dass Ronert in Form war und den Vorteil in seiner Geschwindigkeit sah. Der Ringrichter erkläre ihn in der zweiten Runde für „technisch KO“.

Highlight des Abends war natürlich das „Heimspiel“ von Yakup „The Scorpion“ Saglam aus Rennerod. Der Westerwälter ist GBA/IBO-Intercontinental and International Champion und Deutscher Meister im Schwergewicht GBA. Er engagiert sich viel in seinem Heimatort für die Förderung des Jugendsports. So brachte er auch eine paar seiner Schützlinge mit, die ihn bei seinem Einmarsch begleiteten und seine Titel-Gürtel präsentierten.

Saglam trat in zwölf Runden gegen den Schwergewichtler Marcel „The Highlander“ Zeller an. Auch hier gab es einiges zu sehen. Saglam und Zeller ließen keine Gelegenheit aus auf den Gegen zuzugehen. In der dritten Runde, nach 2:41 Minuten zwang Saglam den Highlander in die Knie, der kurz danach technisch KO ging.

Alle Kämpfe liefen sportlich sehr fair ab. Kein Sportler wurde ausgebuht, alle wurden mit einem Applaus in den Ring begleitet. Selbstverständlich gab es für alle Gäste Gelegenheit nach der Veranstaltung mit den Sportlern ins Gespräch zu kommen und Autogramme zu erhalten. Musikalisch begleitet wurde das Event von der Band „Einergeht garnicht“. Für den medizinischen Ernstfall war auch das DRK vor Ort.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Ransbach-Baumbach auf Facebook werden!

Boxen Ransbach Baumbach 29.3.15 (0 Fotos)


Kommentare zu: Die Nacht der Champions – Boxen in Ransbach-Baumbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Appell des Landrats an die Westerwälderinnen und Westerwälder

Vor dem Hintergrund der immer weiter steigenden Fallzahlen auch im Westerwaldkreis wendet sich der Landrat an die Mitbürger und Mitbürgerinnen. Die Zahl der Appelle vieler Stellen und Personen häufen sich exponentiell zu den steigenden Fallzahlen. „Und auch ich habe mich dazu entschlossen, mich als Landrat unseres Westerwaldkreises an Sie, liebe Bürgerinnen und Bürger, zu wenden.“


Corona: Westerwaldkreis nun Warnstufe „gelb“

Am 20. Oktober meldet der Westerwaldkreis 720 bestätigte Corona-Fälle im Kreis, davon inzwischen 580 wieder genesen. 669 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Der Westerwaldkreis rutscht nunmehr in die Warnstufe „gelb“, allein von der Hochzeit in Altenkirchen kamen 21 positive Fälle dazu.


Drei Abfalltransporte wegen technischer Mängel stillgelegt

Die Schwerverkehrskontrollgruppe der Verkehrsdirektion Koblenz führte mit Unterstützung des Umweltfachdezernats des Landeskriminalamtes und Mitarbeitern der Sonderabfall-Management-Gesellschaft aus Mainz am Dienstag, 20. Oktober 2020 in der Zeit von 11 bis 15:30 Uhr auf der A 3, Rastplatz Montabaur, eine Kontrolle des gewerblichen Güterverkehrs durch.


Ausbau der L 307 in der Ortsdurchfahrt Ransbach- Baumbach

Der Landesbetrieb Mobilität Diez (LBM Diez) teilt mit, dass voraussichtlich ab dem 26. Oktober 2020 die Bauarbeiten der Gesamtmaßnahme des Ausbaues der Rheinstraße vom Kreisverkehrsplatz Pleurtuit bis zum Kreisverkehrsplatz „Süße Ecke“ in dem Unterabschnitt von der Masselbachverrohrung bis zur Bahnanlage beginnen werden.


Neue Ausrüstung für die Feuerwehren der VG Bad Marienberg

Die Verbandsgemeinde Bad Marienberg investiert rund 200.000 Euro um ihre Feuerwehrleute mit neuer Schutzbekleidung auszustatten. So wurden insgesamt 350 neue Feuerwehrhelme sowie neue Überjacken und Überhosen für die 140 Atemschutzgeräteträger angeschafft, mit denen die Einsatzkräfte sukzessive in den Jahren 2018 bis 2020 ausgestattet wurden.




Aktuelle Artikel aus der Region


Seniorenresidenzen zwischen den Stühlen

Bad Marienberg. Nachdem sich ein Corona-Verdacht bei einem Mitarbeiter bestätigt hat und die Angehörigen über die Aussetzung ...

Neue Ausrüstung für die Feuerwehren der VG Bad Marienberg

Bad Marienberg. Im Rahmen der jährlichen Ersatzbeschaffung werden zusätzlich neue Stiefel, Handschuhe, sowie Schutzanzughosen ...

Ausbau der L 307 in der Ortsdurchfahrt Ransbach- Baumbach

Ransbach-Baumbach. Es werden durch die Verbandsgemeindewerke Ransbach-Baumbach auf einer Länge von circa 500 Metern die Kanalleitung ...

Kraniche im Zoo Neuwied gehören nicht zu den Zugvögeln

Neuwied. Die Kraniche im Zoo Neuwied hören diese Rufe ebenfalls, und obwohl keine der beiden Arten zu den Zugvögeln gehört ...

Hohe Qualität auf sicherem Fundament

Dierdorf/Selters. Das Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS) ist seit Jahren ein wirtschaftlich stabiler Bestandteil ...

Nentershausen freut sich über die 30.000 Blutspenderin

Nentershausen. Seit 1963 führt der DRK-Ortsverein Nentershausen regelmäßig Blutspendetermine in Nentershausen durch. Bei ...

Weitere Artikel


Der Trauer mit einer „Klagemauer“ Raum geben

Montabaur. Es ist ein kleines, aber wichtiges Zeichen der Evangelischen Kirchengemeinde Montabaur zum Flugzeugabsturz in ...

Innovative Produkte, Verfahren und Dienstleistungen gesucht

Region. „Für die Preisträger ist der Gewinn des Innovationspreises Rheinland-Pfalz eine wertvolle Hilfe beim Marketing, ein ...

Wetterwarnung - Starkregen und Sturmböen

Region. Ab Dienstagnacht, 31. März, Mitternacht, bis Dienstag, 31. März, 12 Uhr, gibt es eine amtliche Warnung vor Dauerregen. ...

Energiewende und Bankprodukte – geht das zusammen?

Westerwaldkreis / Montabaur. Dazu haben die Auszubildenden neuartige Bankprodukte zum Wohle der Kunden und der Umwelt des ...

Großer Erfolg für die Mongolenhilfe

Westerburg. Ungefähr 100 Zuhörer lauschten den mongolisch-orientalischen Klängen der Gruppe, welche auch die Mongolenhilfe ...

Jahreshauptversammlung des NABU Hundsangen

Hundsangen. Die Jahreshauptversammlung des Naturschutzbundes Hundsangen (NABU) fand im Foyer der Ollmersch-Halle in Hundsangen ...

Werbung