Werbung

Nachricht vom 14.03.2015    

Dörfliche Entwicklung fördern

Auf ein motiviertes Team trafen die Mitglieder der CDU-Verbandsgemeinderatsfraktion und des CDU-Gemeindeverbandsvorstandes Hachenburg bei einem Gespräch mit Ortsbürgermeister Frank Petmecky und weiteren Mitgliedern des Ortsgemeinderates.

Foto: Veranstalter

Lochum. In Lochum - mit etwas über 300 Einwohnern - hat sich mit den Wahlen zum Ortsgemeinderat in 2014 ein komplett neues Team gebildet. Neue Ideen und neue Zielsetzungen wurden im Ortsgemeinderat erarbeitet und es entstand neuer Schwung in der Gemeindepolitik. Die „Neuen“ betonen gleichzeitig den guten Übergang zwischen „alter“ und „neuer“ Gemeindevertretung.

Ortsbürgermeister Frank Petmecky umriss die wesentlichen Ziele für die nächsten Jahre: den dörflichen Zusammenhalt stärken, die sportliche Zusammenarbeit mit der Nachbargemeinde Alpenrod intensivieren, Windräder erstellen und damit die gemeindlichen Finanzgrundlagen verbessern sowie die Jugend- und Vereinsarbeit unterstützen.

Als großes Anliegen bezeichnete Petmecky die Stärkung der Dorfgemeinschaft. Der Zusammenhalt und die gemeinsamen Interessen der Dorfgemeinschaft sollen wieder stärker in den Vordergrund rücken: „Wir wollen die Kirmes wieder ins Dorf holen. Hierzu arbeiten wir eng mit der örtlichen Gastronomie zusammen.“

Als erfolgreich wertet der Gemeinderat den „Aktionstag“, bei dem 40 Freiwillige ihre Arbeitskraft für gemeindliche Arbeit zur Verfügung stellten. Aufräumarbeiten und die Pflege des Dorfbildes standen dabei im Mittelpunkt und wurden mit einem kleinen Dankeschön an alle Helferinnen und Helfer abgeschlossen.

Die Jugend- und Seniorenarbeit ist wiederbelebt. Ein neu gegründeter Jugendvorstand ist dabei mit Unterstützung des Jugendzentrum im Keller der Alten Schule einen Raum zu gestalten und dauerhaft als Angebot für Jugendliche zu erhalten. Die Senioren tagen beim „Mittwochstreff“ ebenfalls im Gemeinschaftsraum der Alten Schule.

Einen aktiven Beitrag zum dörflichen Leben leistet seit vielen Jahren die örtliche Löschgruppe der Feuerwehr. Weitere Aktivitäten entfalten der Frauenchor sowie der Angelsportverein. Als positives Zeichen wertet Petmecky auch die Tatsache, dass im Ort kein dauerhafter Gebäudeleerstand zu verzeichnen ist.

Der stellvertretende CDU-Fraktionsvorsitzende Harald Orthey lobte die engagierte Arbeit der „Neuen“, ermunterte die begonnen Aktivitäten fortzusetzen und bat gleichzeitig kollegiale Unterstützung in kommunalen Angelegenheiten an.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Dörfliche Entwicklung fördern

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt weiter

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Dienstag (19. Januar) insgesamt 3.760 (+21) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 194 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 69,8.


Aktuell 203 Corona-Infizierte und zwei Todesfälle

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Donnerstag (21. Januar) insgesamt 3.781 (+21) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 203 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 62,9.


Region, Artikel vom 21.01.2021

LKW umgekippt - längere Sperrung der L 267

LKW umgekippt - längere Sperrung der L 267

Aus bisher ungeklärten Gründen kippte heute (21. Januar 2021) ein voll-beladener 40-Tonner-LKW zwischen Helferskirchen und Ötzingen auf die Seite. Während der Bergung der Ladung ist die L 267 bis circa 18 Uhr voll gesperrt.


Region, Artikel vom 20.01.2021

Internistischer Notfall führte zu Unfall

Internistischer Notfall führte zu Unfall

Am Mittwochnachmittag, den 20, Januar kam es durch einen internistischen Notfall zu einem Unfall in Nentershausen. Dank der alarmierten Rettungskräfte konnte ein älterer Herr reanimiert werden.


Täterfestnahme nach Raubüberfall auf Naturkostladen

Der junge Täter, der am 29. Oktober 2020 einen bewaffneten Raubüberfall auf den Naturkostladen "Kornecke" in Höhr-Grenzhausen verübte, sitzt jetzt in Untersuchungshaft.




Aktuelle Artikel aus der Region


Aktuell 203 Corona-Infizierte und zwei Todesfälle

Montabaur. Am heutigen Tag erreichte das Gesundheitsamt die Information, dass eine 82-jährige Frau aus der VG Bad Marienberg ...

Ausleihe war wichtig im Corona-Jahr

Selters. Büchereileiterin Brigit Lantermann hat dafür auch eine Erklärung: „Der Bedarf an Büchern, Hörspielen und Brettspielen ...

LKW umgekippt - längere Sperrung der L 267

Helferskirchen. Am Donnerstag, 21. Januar 2021, gegen 13:45 Uhr, ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Landesstraße 267 ...

Internistischer Notfall führte zu Unfall

Nentershausen. Am heutigen Mittwoch, gegen 14.30 Uhr wollte ein älterer Mann von der Wiesenstraße Nentershausen auf die Landstraße ...

Verlängerung Lockdown: Beschlüsse für Rheinland-Pfalz

Region. In Bezug auf die gestern beschlossenen Maßnahmen, über die wir bereits berichtet haben, ist die Ministerpräsidentin ...

„INTASAQUA“ an der Nister: Erfolgreiche Projektarbeit im Jahr 2020

Altenkirchen. Es soll modellhaft erprobt werden, wie die Artenvielfalt der Wasserlebewesen kleiner bis mittelgroßer Fließgewässer ...

Weitere Artikel


Weitere spannende Kurse warten nach den Osterferien

Höhr-Grenzhausen. Ab dem 13. April kann bei uns in Kursen gekocht, getöpfert und gezeichnet werden.
Wer sein Talent beim ...

Neun Vorschulkindergruppen erlebten Bilderbuchkino

Selters. Die Vorschulkinder aus neun Einrichtungen besuchten an verschiedenen Tagen die Stadtbücherei Selters und erlebten ...

Neue Kennzeichnungsvorschriften für Lebensmittel

Region. Dr. Elisabeth Seemer von der Landwirtschaftskammer wird am 24. März von 10 Uhr bis 12 Uhr in der Hauptgeschäftsstelle ...

WestLotto warnt vor dreister Betrugsfalle

Region. Eine Scheinfirma namens „Jackpot Deutschland“ schreibt Personen an, deren Adressen aus dem Internet beschafft wurden, ...

Sommer, Sonne, Fahrrad fahren, ... und dabei sicher ankommen

Region. Der Spaß am Radfahren vergeht allerdings ganz schnell, wenn man selbst, ein Familienmitglied oder ein Freund einen ...

Mehr Kinder mit ADHS im Westerwaldkreis

Montabaur. Nach Information der DAK-Gesundheit hatten 2011 3,9 Prozent der fünf- bis 14-Jährigen eine ADHS-Diagnose. Im Vergleich ...

Werbung