Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 01.03.2015    

Schlemmen für einen guten Zweck

Die Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth sind unermüdlich, wenn es ums Spendensammeln geht. Da gibt es keine Grenzen, jetzt läuft die Aktion "Schlemmen für einen guten Zweck" in Hachenburg beim Rewe-Einkaufsmarkt. Da gibt es Delikates für Groß und Klein.

Der vereinseigene Imbisswagen ist im Einsatz, hier kann man für den guten Zweck genießen und gleichzeitig Gutes tun. Foto: Reinhard Panthel

Hachenburg. Schon mehrfach haben die „Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth e.V.“ auch in Hachenburg für den guten Zweck Geld gesammelt, das krebskranken und schwerstkranken Kindern zu Gute kommt. Im vorigen Jahr konnten die Aktiven des gemeinnützigen Vereins das 20jährige Bestehen feiern. Vorsitzende Jutta Fischer und ihre Vertreterin Desireé Birk präsentierten bei der Bilanz der guten Taten eine stolze Summe von 3 Millionen Euro, die im Laufe der 20 Jahre an Spenden eingegangen sind. Somit konnte die Not der erkrankten Kinder und ihrer Familien hilfreich gelindert werden.

Zur Zeit läuft die Rewe-Woche in Hachenburg, bei der auf allen Aktionswochen-Artikeln pro gekauftem Artikel ein Euro als Spende an den Verein „Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth“ weitergeleitet wird. Das hat sich in der vergangenen Zeit bewährt und wird auch diesmal wieder für einen beachtlichen Spendenbetrag sorgen.

Im Rewe-Laden ist eine Kaffeetafel gedeckt und vor dem Eingang steht der vereinseigene Imbisswagen bereit. Für Gaumenfreuden sorgen ausgewählte Imbissgerichte. Als Delikatesse der besonderen Art wird wieder Spießbraten angeboten. Nach einem besonderen Hausrezept von Metzgermeister Hermann Seiler, der es sich trotz Pensionierung nicht nehmen ließ, für Qualität und Umsatz zu sorgen.

Vom 14. März bis 16. März ist in der Hachenburger Rundsporthalle der Rewe-Cup vorbereitet, bei dem es nicht nur um sportliche Erfolge geht, sondern mit jedem geschossenen Tor wird ebenfalls ein Euro auf das Konto der Gielerother Kinderkrebshilfe eingezahlt. (repa)



Kommentare zu: Schlemmen für einen guten Zweck

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Kind auf Fahrrad leicht verletzt durch Unfall mit PKW

Die Polizeiinspektion Hachenburg bittet um sachdienliche Zeugenaussagen zu einem Unfall am Freitag in der "Koblenzer Straße" in Hachenburg, bei dem ein 13-jähriges Kind auf dem Gehweg mit einem PKW kollidierte und leichte Verletzungen erlitt.


Region, Artikel vom 03.07.2020

Corona: Keine weiteren Fälle in Marienrachdorf

Corona: Keine weiteren Fälle in Marienrachdorf

Am 3. Juli gibt es 381 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 343 wieder genesen. 181 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Positive Nachrichten gibt es aus Marienrachdorf.


Reisebus entwendet und angeblich Geldautomat aufgebrochen

AKTUALISIERT. Die Polizeidirektion Montabaur bittet um sachdienliche Zeugenaussagen zu dem Diebstahl eines blauen Reisebusses mit der Aufschrift "Königs Reisen" in Wirges und dem Diebstahl der Geldkassette aus einem Geldautomaten der Postbank in Montabaur. Der Automat war wahrscheinlich mit einem Nachschlüssel geknackt worden.


Verbandsgemeindefeuerwehr Montabaur freut sich über vier neue Fahrzeuge

„Das habe ich in meiner 50-jährigen Feuerwehrzugehörigkeit noch nicht erlebt“, freut sich Hans-Joachim Klimke, stellvertretender Wehrleiter der Verbandsgemeindefeuerwehr Montabaur, bei der offiziellen Übergabe. Er meint damit, dass es wohl die größte Anschaffungsmaßnahme en bloc seit Jahrzehnten für die Feuerwehr ist. Sie war dringend notwendig geworden, nachdem mehrere Fahrzeuge „in die Jahre“ gekommen waren. In der vergangenen Woche übergab Andree Stein, Erster Beigeordneter und Brandschutzdezernent der Verbandsgemeinde (VG) Montabaur die Fahrzeuge offiziell in die Hände der Feuerwehr.


Region, Artikel vom 04.07.2020

Abschied von Pfarrer Detlef Schmidt

Abschied von Pfarrer Detlef Schmidt

Ungewöhnlich war die Verabschiedung von Pfarrer Detlef Schmidt in der Kirburger Kirche. Wegen der Corona-Pandemie mussten ein anschließender Empfang ausfallen und die Besucher in der Kirche auf 50 Personen beschränkt bleiben. Nicht eben gewöhnlich verlief aber auch das Berufsleben von Detlef Schmidt, der sich neben dem Gemeindepfarramt und in der Altenheimseelsorge auch im Arbeitsfeld der Gehörlosenseelsorge engagiert hat.




Aktuelle Artikel aus der Region


Faszination Westerwald: Der Eisvogel an der Nister

Region. Genau weiß man nicht, warum der Eisvogel (Alcedo atthis) eigentlich Eisvogel heißt. Eine französische Sage glaubt, ...

Abschied von Pfarrer Detlef Schmidt

Kirburg. Detlef Schmidt wurde 1989 in der Evangelischen Kirchengemeinde Langen- Bergheim ordiniert und kam nach Gemeindepfarrstellen ...

Kind auf Fahrrad leicht verletzt durch Unfall mit PKW

Hachenburg. Am Freitag, den 3. Juli gegen 18 Uhr beabsichtigte ein 32-jähriger Fahrer eines Opels von dem Gelände eines Skoda-Händlers ...

Corona: Keine weiteren Fälle in Marienrachdorf

Montabaur. Erfreuliche Nachrichten zum Wochenende: Alle Testergebnisse der Kinder im Kindergarten Marienrachdorf, als auch ...

43.000 Windeln für Babys und Kleinkinder in Camp Moria

Unnau. Stelleninhaberin Nadine Bongard ließ die katastrophale Situation im Flüchtlingslager Moria keine Ruhe. Sie informierte ...

Musiker aus dem Gelbachtal spielten Mutmacher-Konzert

Horbach. Dieses Mutmacher-Konzert war als solidarisches Zeichen der Musiker aus dem Gelbachtal und des Fördervereins der ...

Weitere Artikel


Randalierer in Westerburg

Westerburg. Am 28. Februar um 22.55 Uhr beschädigten drei männliche Jugendliche in der Adolfstraße zwei Blumentöpfe. Die ...

Drei Verkehrsunfälle mit vier Leichtverletzten

Westerburg. Am 28. Februar, um 20.35 Uhr, befuhr ein 25-jähriger PKW-Fahrer die L300 aus Richtung Guckheim in Richtung Westerburg. ...

A 48 wegen Glätteunfällen voll gesperrt

Höhr-Grenzhausen. Alle Unfälle auf der Autobahn 48 ereigneten sich wegen Straßenglätte. Die PKW-Fahrer kamen jeweils auf ...

„Weltrettung XXL – Ich leg noch Heinz drauf”

Höhr-Grenzhausen. Dann wird alles auf Null gestellt und im zweiten holt er als der Unglaubliche Heinz die Gitarre, heinzt ...

Frauensachenflohmarkt Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. In der Zeit von 11.00 bis 15.00 Uhr können Frauen jeden Alters aktuelle Frühjahr- und Sommerkleidung für ...

Höhr-Grenzhausen tanzt „Nia“

Höhr-Grenzhausen. Nia ist das passende ganzheitliche Bewegungskonzept für Ausdauer, Körperbewusstsein, Freude an der Bewegung ...

Werbung