Werbung

Nachricht vom 27.02.2015    

22. Westerwälder Kabarettnacht in Oberelbert

Unglaublich, aber wahr: Für die Vorstellungen am Freitag und Sonntag gibt es noch Karten! Frank Lüdecke am Freitag und Reiner Kröhnert am Sonntag sind Schmankerl des politischen Kabaretts. Ergänzt werden die Wortkünstler vom Musikkabarett „Die Schwarze Grütze“.

Frank Lüdecke eröffnet am Freitag die drei Kabaretttage am Stelzenbach. Foto: Veranstalter.

Oberelbert. Die Karten für die Samstagsvorstellung der 22. Westerwälder Kabarettnacht vom 13. bis 15. März waren sofort alle weg. Aber das Positive für Fans des guten politischen Kabaretts im Westerwald: Für die beiden Vorstellungen am Freitag (20.00 Uhr) und Sonntag (17.00 Uhr) gibt es noch Karten im Vorverkauf.

Mit Frank Lüdecke am Freitag und Reiner Kröhnert am Sonntag werden an beiden Abenden wahre Meister des politischen Kabaretts am Stelzenbach erwartet. Jeweils ist im zweiten Programmteil in der Stelzenbachhalle in Oberelbert das Musikkabarett „Die Schwarze Grütze“ dabei. Die Karten sind wie vorher angekündigt für 18 Euro bei der NASPA-Geschäftsstelle (Konrad-Adenauer-Platz) in Montabaur zu bekommen.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: 22. Westerwälder Kabarettnacht in Oberelbert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: 103 neue Fälle und zwei Todesfälle gemeldet

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 12. April 5.708 (+103 seit Freitag) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 503 aktiv Infizierte, davon 270 Mutationen.


Region, Artikel vom 12.04.2021

Dachstuhlbrand in Selters

Dachstuhlbrand in Selters

VIDEO | Am Montagvormittag, den 12. April kam es in Selters zu einem Dachstuhlbrand. Die alarmierten Freiwilligen Feuerwehren Herschbach und Selters hatten die Lage schnell im Griff.


Staatsanwaltschaft Koblenz: 62-Jähriger soll Mutter mit Hammer erschlagen haben

An Gerüchten ist mal was dran, mal auch nicht: Das seit geraumer Zeit kursierende Gerede, dass ein 62 Jahre alter Mann wegen des Verdachts des Totschlags festgenommen wurde, hat die Staatsanwaltschaft Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers offiziell bestätigt.


Lockdown, Lockdown light, Lockdown hart, Brückenlockdown

LESERMEINUNG | Immer weniger Bürger können die Entscheidungen der Politik verstehen und nachvollziehen. Ihnen fehlt eine klare Strategie. Ein gewisser Frust macht sich bei den Bürgern breit. Der nachstehende Leserbrief beschreibt dieses Empfinden.


Politik, Artikel vom 12.04.2021

Besuch beim Drive-In Testzentrum Montabaur

Besuch beim Drive-In Testzentrum Montabaur

Jüngst sind an vielen Orten sogenannte Schnelltestzentren entstanden, um sich ohne Anlass und auch ohne Symptome auf das Virus testen zu lassen. Jeder Bürger hat die Möglichkeit, sich mindestens einmal in der Woche diesem Corona-Test zu unterziehen und die Gewissheit zu haben, ob man infiziert ist oder nicht.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Gewinner im regionalen Künstlercontest 2021 steht fest

Hachenburg. Ein herzlicher Dank geht an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Wettbewerbs. Dem Kulturzeit-Team hat die ...

Change! Restholzveredelung - Ausstellung mit Frank Herzog

Molsberg. Dass sich die Kunst an ihrer Umwelt zu schaffen macht, ist nichts Ungewöhnliches. Auch umgekehrt ist der Einfluss ...

Buchtipp: „Der Kaiser reist inkognito“ von Monika Czernin

Dierdorf/München. Die Aufklärer hatten Reformen gefordert in einer Phase extremer Ungleichheiten, die besonders für die Habsburgermonarchie ...

Orgel in Hof erklingt künftig mit Bits und Bytes

Hof. Das Besondere: In der rund 60 Jahre alten Kirchenorgel, an der Leo Wildauer sitzt, befinden sich fünf Lautsprecher statt ...

Europäischer Keramikmarkt in Höhr-Grenzhausen geht in 2021 andere Wege

Höhr-Grenzhausen. Stadtbürgermeister Michael Thiesen bedauert diese Maßnahme sehr, aber es macht per heute einfach keinen ...

Der 20. Westerwälder Literatursommer präsentiert erneut „Nordlichter“

Wissen. Maria Bastian-Erll, Organisatorin des Literaturfestivals, konnte Professor Jürgen Hardeck, die Landräte Dr. Enders, ...

Weitere Artikel


Hachenburgs Innenstadt erhält ein neues Outfit - aber nicht nur das

Hachenburg. Stadt und Verbandsgemeindewerken Hachenburg, die gemeinsam mit dem Ingenieurbüro Fischer die Maßnahme intensiv ...

Der Alte Bahnhof Puderbach wird Weltraumbahnhof

Puderbach. Der kleine Prinz ist eine märchenhafte Erzählung des französischen Autors und Piloten Antoine de Saint-Exupéry. ...

Moon-Walk am Wiesensee

Stahlhofen. Das „Event“ für alle Walker und Nordic-Walker im Westerwald ist in diesem Jahr am Donnerstag, 5. März, um 19.30 ...

Andrea Benn wird vermisst

Nassau. Bereits am Mittwoch, den 25. Februar wurden Suchmaßnahmen unter Beteiligung der Polizei mit Polizeihubschrauber, ...

Ab Mai wieder leidenschaftliche Weltmusik im Westerwald

Westerwaldkreis. Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum! Dieser Meinung von Friedrich Nietzsche schließen sich sicher viele ...

30000 Euro Spende für Schule in Ruanda

Westerburg. Eine dieser Veranstaltungen mit der Reiner Meutsch für seine Aktion und über die Bautätigkeiten in Ruanda wirbt ...

Werbung