Werbung

Nachricht vom 20.02.2015    

Chris de Burgh: Weltstar zu Gast in Siegen

Auf dem Plan für die kommende Tournee von Weltstar Chris de Burgh findet sich die Siegerlandhalle wieder neben den bekanntesten und illustresten Konzertgebäuden in Europa wieder. Karten für das Konzert, am Donnerstag, 28. Mai in der Siegerlandhalle, sind noch erhältlich.

Chris de Burgh Foto: Veranstalter

Siegen. Nahezu exakt vor zwei Jahren, ebenfalls an einem Donnerstag, gastierte Chris de Burgh zuletzt in einem enthusiastisch gefeierten, ausverkauften Konzert in der Siegerlandhalle. Nun kommt er mit seiner Band am 28. Mai zum vierten Mal nach Siegen. Unter dem Tourmotto „The Hands of Man“ ist Chris de Burgh derzeit auf Tournee durch zahlreiche Länder der westlichen Welt.
Der irische Sänger, Komponist, Texter und nebenher stolzer Vater einer Miss World, steht seit über 40 Jahren auf allen großen Bühnen in der ganzen Welt. Seine beeindruckende Karriere hat er seinen zahlreichen Hits und seiner einzigartigen Stimme zu verdanken. Gepaart mit einem großen Entertainment-Talent, wurde er zum umjubelten Liebling von Millionen Fans.

Mit dem Superlativ „Weltstar“ sollte man vorsichtig sein. Doch bei Chris de Burgh, trifft dieses Attribut voll und ganz zu. Es reicht ein Blick auf seine Tourpläne, um bestätigt zu sehen, dass dieser Mann auf nahezu der ganzen Welt Fans haben muss. Seine zahlreichen Tourneen führen ihn regelmäßig nach Nord- und Südamerika, nach Asien und Australien und natürlich durch fast jedes Land in Europa.

Bei der kommenden Frühjahrstournee, gastiert er mit seiner Band innerhalb weniger Wochen in England, Schottland, Dänemark, Österreich, Schweiz, Belgien, Holland, Frankreich und Deutschland.
Chris de Burgh hat seit vielen Jahren einen Pilotenschein und bewältigt die enormen Entfernungen auf seinen Tourneen am Steuer einer Privatmaschine, mit der er und seine Band unterwegs sind. Equipment und Techniker touren per Truck und Schlafbus quer durch Europa. Direkt nach einen Konzert ist die Abfahrt zum nächsten Tourneeort angesagt. Es gehört eine ausgeklügelte Logistik und ein perfekter Zeitplan dazu, viele Länder innerhalb von zwei Monaten bespielen zu können.
Aber wer Chris de Burgh im persönlichen Gespräch erlebt, wird bestätigen, dass er immer einen sehr relaxten und ruhigen Eindruck vermittelt. Keine Spur von Tourstress oder Zeitdruck. Dafür ist der Mann schon zu lange im Showbusiness, um damit nicht umgehen zu können.
Siegen darf sich bereits zum vierten Mal auf eines der außergewöhnlichen Konzerte dieses außergewöhnlichen Künstlers freuen. Unvergessen sein Solo-Open-Air in 2007 auf dem Platz des Unteren Schlosses vor nahezu 5.000 Menschen.



Auf dem Plan für die kommende Tournee findet sich die Siegerlandhalle wieder neben den bekanntesten und illustresten Konzertgebäuden in Europa wieder, wie zum Beispiel der Royal Albert Hall in London, der Heineken Music Hall in Amsterdam oder im Züricher Kongreßhaus, wo er kurz vor dem Siegener Konzert sogar zwei Tage gastiert.

Das Konzert in Siegen liegt fast am Ende der großen Europa-Tournee. Einen Tag nach Siegen gastiert in der renommierten Alte Oper Frankfurt. Wer sich aktuell über Neuigkeiten zu Chris de Burgh informieren möchte, kann dies jeder auf seiner informativen Webseite www.cdeb.com tun.

Vielleicht darf sich der kleine Siegerlandflughafen, in der Nähe von Siegen, auch diesmal wieder auf einen prominenten Gast freuen, der seine Maschine höchst selbst landen wird: Chris de Burgh, der Weltstar aus Irland.


Karten für das Chris de Burgh Konzert, am Donnerstag, 28. Mai in der Siegerlandhalle, sind noch erhältlich bei der Siegerlandhalle, Koblenzer Straße 151, Tel.-Nr. 0271/2330727; Konzertkasse, Obergraben 39, Tel. 0271/5940-350; Musicbox Dillenburg, sowie bei allen bekannten CTS-Vorverkaufsstellen.



Kommentare zu: Chris de Burgh: Weltstar zu Gast in Siegen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Aktualisiert: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Montabaur und Niederelbert

VIDEO | Heute morgen kam es auf der B49 im Bereich der Abfahrt Montabaur-Horressen zu einem schweren Unfall mit drei Verletzten. Die Bundesstraße wurde für zwei Stunden voll gesperrt.


Quittung vor Gericht: Rabiater Vater verprügelt erwachsene Tochter

Es müssen nicht immer die medienwirksamen Strafverfahren wie Mord, Totschlag, Vergewaltigung und Raub sein, die das Interesse der Öffentlichkeit wecken. Nein, auch hinter verschlossenen Türen innerhalb von Familien spielen sich regelrechte Dramen ab, über die man auch mal sprechen sollte.


Westerwälder Feuerwehren kehren aus Krisengebiet zurück

Am späten Montagabend kehrt nahezu das gesamte Kontingent der Westerwälder Einsatzkräfte aus dem Krisengebiet im Landkreis Ahrweiler an die Heimatstandorte zurück. Mehr als 1.300 Westerwälder Feuerwehrleute waren seit dem 14. Juli im Krisengebiet im Wechseldienst im Einsatz.


Der Bundespräsident ist Mateo-Vincenzos Patenonkel

Mateo-Vincenzo aus Montabaur hat einen ganz besonderen Patenonkel: Der kleine Junge aus der Verbandsgemeinde Bad Marienberg ist das siebte Kind der Familie Romstadt-Demirel und bekommt somit eine Ehrenpatenschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.


Flut-Katastrophe: Betroffene kamen zur Ruhe auf einem Hof im Wisserland

Diese Erinnerungen würden Michaela (70) und Martin (73) aus Antweiler im Oberahrtal gerne wieder los. Verliebten sie sich einst in ihre neue Heimat, nimmt die Angst seit der Flut in ihrem Leben eine große Rolle ein. Und nicht nur die. Der Hof unserer Reporterin schenkte den beiden eine kurze Auszeit von der Katastrophe.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Open-Air-Sommer in Altenkirchen: Veranstalter reagiert auf Kritik am Standort Glockenspitze

Altenkirchen. Die Stadträtin Gabriele Sauer hatte in einem Leserbrief an die Rhein-Zeitung kritisiert, dass der Open-Air-Sommer ...

Westerwälder Kabarettnacht geht vom "Neandertal bis ins Digital"

Montabaur. Und das ist sicher: An beiden Abenden wird ein interessantes und hochklassiges Kabarettprogramm geboten. Am Freitag, ...

Rock und Pop vom Feinsten auf der Glockenspitze in Altenkirchen

Altenkirchen. Die Gruppe „Natural Born Grillaz“ hat sich auch überregional seit Jahren einen guten Ruf erspielt. Wieso – ...

Buchtipp: „Erlesene Reise“ von Karin Klasen

Dierdorf/Wirscheid. Liebespaare driften aufgrund von Intrigen und Missverständnissen auseinander, verharren in Sehnsucht ...

„Leben im Gebhardshainer Land im Wandel der Zeit“ – Konrad Schwan bringt Buch raus

Kausen. Ein Buch „Leben im Gebhardshainer Land im Wandel der Zeit“ hat Konrad Schwan herausgegeben. Auf etwa 140 Seiten beschreibt ...

Mit Kunst und Kunsthandwerk: "Ausstellung im Hof" in Herschbach

Herschbach (Oberwesterwald). Im Jahr 2020, ist die „Ausstellung im Hof“ leider wegen Corona ausgefallen. Der Veranstalter ...

Weitere Artikel


SWR1 Hit-Fit – Die Fünf-Minuten-Fitness für Rheinland-Pfalz

Region. Am Montag, 2. März, startet „SWR1 Hit-Fit – Die Fünf-Minuten-Fitness für Rheinland-Pfalz“.
Fitness-Experte Professor ...

Meilensteintreffen in Wallmerod

Wallmerod. Die 11 Projektgruppen, die den Auftrag vom Pastoralausschuss haben, wichtige Wegmarken und umsetzbare Konzepte ...

Westerwald Bank präsentiert Bilanz 2014

Hachenburg. Auch als regionale Bank muss der Vorstand der Westerwaldbank immer die nationalen und internationalen Rahmendaten ...

Andreas Nick: Lateinamerika bleibt eine wichtige Partnerregion

Montabaur. Teile des Programmes beinhalteten auch Begegnungen mit der brasilianischen Staatspräsidentin Dilma Rousseff, dem ...

Genug Interessenten fürs Gewerbegebiet?

Hachenburg. Gibt es genug Interessenten für dieses zusätzliche Gewerbegebiet? Dafür war man bereit, landwirtschaftliche Nutzfläche ...

Vorfahrt missachtet - Autofahrer starb nach Kollision

Westerburg. Ein 39-jähriger PKW-Fahrer befuhr zur Unfallzeit die L 281 aus Richtung Hachenburg in Richtung Westerburg. Ein ...

Werbung