Werbung

Nachricht vom 20.02.2015    

Genug Interessenten fürs Gewerbegebiet?

Auf großen Hinweistafeln wird vor den Toren der Stadt Hachenburg ein neues Gewerbegebiet in einer Gesamtfläche von 280 000 qm angeboten. Preise sind dabei nicht genannt und vom Baubeginn bisher keine Spur. Obwohl es bereits in diesem Bereich entlang der B 413 viele Gewerbegebiete gibt, ist dieses neue Gebiet geplant worden.

Landwirtschaftliche Nutzfläche wird geopfert für ein neues Hachenburger Gewerbegebiet in einer Größe von 280 000 qm. Fotos: Reinhard Panthel

Hachenburg. Gibt es genug Interessenten für dieses zusätzliche Gewerbegebiet? Dafür war man bereit, landwirtschaftliche Nutzfläche zu opfern.

Eine Alternativfläche als Verlängerung des vorhandenen Gewerbegebietes Altstadt – im Bereich der leerstehenden Firma Brigitte-Geschenke, Gebrüder Schneider und Westerwaldwerkstätten – hätte ohne Probleme ebenfalls im Bedarfsfall erweitert werden können.

In Richtung Westrandstraße ist linksseitig der B 413 im Einmündungsbereich nach Hattert ebenfalls ein Industriegelände (ehemals Ferderer) vorhanden und weiter oben ist auf der rechten Fahrbahnseite der B 413 Platz genug für weitere Interessenten. Auch für produzierendes Gewerbe. Im gesamten östlichen Bereich der Westrandstraße sind überall mehr Baulücken als Interessenten. Nicht zu vergessen das Gewerbegebiet rechts von der Koblenzer Straße zwischen ehemals Genschow (Dynamit Nobel) bis hinauf zur Einmündung der Lindenstraße. Städtebaulich muss man auch Flächen im Privatbesitz in vernünftige Planungen einbeziehen. Sonst droht eine „Flickschusterei“, die dem Image der Stadt Hachenburg schadet.



Wohin das führt, kann man auch entlang der Nisterstraße im Bereich der Bahnlinie Hachenburg/Altenkirchen feststellen. Das sind zwar Altlasten (ehemalige Fassfabrik) die aber bleibende „Wundränder“ darstellen. (repa)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Genug Interessenten fürs Gewerbegebiet?

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Aktualisiert: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Montabaur und Niederelbert

VIDEO | Heute morgen kam es auf der B49 im Bereich der Abfahrt Montabaur-Horressen zu einem schweren Unfall mit drei Verletzten. Die Bundesstraße wurde für zwei Stunden voll gesperrt.


Quittung vor Gericht: Rabiater Vater verprügelt erwachsene Tochter

Es müssen nicht immer die medienwirksamen Strafverfahren wie Mord, Totschlag, Vergewaltigung und Raub sein, die das Interesse der Öffentlichkeit wecken. Nein, auch hinter verschlossenen Türen innerhalb von Familien spielen sich regelrechte Dramen ab, über die man auch mal sprechen sollte.


Westerwälder Feuerwehren kehren aus Krisengebiet zurück

Am späten Montagabend kehrt nahezu das gesamte Kontingent der Westerwälder Einsatzkräfte aus dem Krisengebiet im Landkreis Ahrweiler an die Heimatstandorte zurück. Mehr als 1.300 Westerwälder Feuerwehrleute waren seit dem 14. Juli im Krisengebiet im Wechseldienst im Einsatz.


Der Bundespräsident ist Mateo-Vincenzos Patenonkel

Mateo-Vincenzo aus Montabaur hat einen ganz besonderen Patenonkel: Der kleine Junge aus der Verbandsgemeinde Bad Marienberg ist das siebte Kind der Familie Romstadt-Demirel und bekommt somit eine Ehrenpatenschaft von Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier.


Flut-Katastrophe: Betroffene kamen zur Ruhe auf einem Hof im Wisserland

Diese Erinnerungen würden Michaela (70) und Martin (73) aus Antweiler im Oberahrtal gerne wieder los. Verliebten sie sich einst in ihre neue Heimat, nimmt die Angst seit der Flut in ihrem Leben eine große Rolle ein. Und nicht nur die. Der Hof unserer Reporterin schenkte den beiden eine kurze Auszeit von der Katastrophe.




Aktuelle Artikel aus der Region


Höhr-Grenzhausen: Hohe Spende für Wiederaufforstung

Höhr-Grenzhausen. Aktuell unterstützt das Ehepaar Barbara Raffauf-Weiler und Udo J. Weiler die Stadt Höhr-Grenzhausen ...

Westerwälder Rezepte - Obstboden mit frischen Aprikosen

Region. Frische Aprikosen schmecken als Kuchenbelag immer lecker, aber vollreif und weich müssen sie sein. Wenn die Früchte ...

Aktualisiert: Schwerer Verkehrsunfall zwischen Montabaur und Niederelbert

Montabaur. Am heutigen Morgen (Mittwoch, 28. Juli), gegen 8.09 Uhr kam es auf der B 49, im Bereich der Abfahrt Montabaur-Horressen ...

Flut-Katastrophe: Betroffene kamen zur Ruhe auf einem Hof im Wisserland

Wisserland/Ahrtal. Als Michaela und Martin aus Antweiler im Oberahrtal vergangene Woche am 19. Juli mit ihrem Wohnmobil auf ...

23 neue Feuerwehrleute in der Verbandsgemeinde Montabaur




Montabaur. Am letzten Wochenende stand ein solcher Termin im Kalender von Andree Stein, denn er übernahm es, die Neu-Feuerwehrleute ...

Tischtennisclub Winnen 70 unterstützt stationäres Hospiz St. Thomas

Dernbach. Der traditionsreiche Tischtennisclub Winnen 70, vertreten durch seinen ersten Vorsitzenden Cliff Simon, unterstützt ...

Weitere Artikel


Andreas Nick: Lateinamerika bleibt eine wichtige Partnerregion

Montabaur. Teile des Programmes beinhalteten auch Begegnungen mit der brasilianischen Staatspräsidentin Dilma Rousseff, dem ...

Chris de Burgh: Weltstar zu Gast in Siegen

Siegen. Nahezu exakt vor zwei Jahren, ebenfalls an einem Donnerstag, gastierte Chris de Burgh zuletzt in einem enthusiastisch ...

SWR1 Hit-Fit – Die Fünf-Minuten-Fitness für Rheinland-Pfalz

Region. Am Montag, 2. März, startet „SWR1 Hit-Fit – Die Fünf-Minuten-Fitness für Rheinland-Pfalz“.
Fitness-Experte Professor ...

Vorfahrt missachtet - Autofahrer starb nach Kollision

Westerburg. Ein 39-jähriger PKW-Fahrer befuhr zur Unfallzeit die L 281 aus Richtung Hachenburg in Richtung Westerburg. Ein ...

Kreisel in Dierdorf werden in den Osterferien saniert

Dierdorf. Am Kreisel Gewerbegebiet ist vorgesehen die beschädigten Rinnen- und Bordanlagen und die Asphaltdecke zu erneuern. ...

Richtig bewerben – so geht es

Montabaur. Der Arbeitsvermittler schaut sich auch gerne mitgebrachte Unterlagen an und macht Verbesserungsvorschläge.

Eine ...

Werbung