Werbung

Nachricht vom 17.02.2015    

Landesförderung für Gewalt- und Rechtsextremismusprävention

Laut Hendrik Hering handelt es sich um eine Landeszuwendung an das Europa-Haus in Höhe von 4.600 Euro für Maßnahmen zur Gewalt- und Rechtsextremismusprävention, Demokratieerziehung und historisch-politischen Bildung.

Hendrik Hering, MdL. Foto: privat.

Hachenburg. Diese positive Mitteilung konnte Landtagsabgeordneter Hendrik Hering dem Europa-Haus in Bad Marienberg machen. Die Zusage kommt aus dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur.

„Das Europahaus ist das erste und damit älteste Europahaus von heute circa 130 vergleichbaren Einrichtungen in über 30 europäischen Ländern in ganz Europa“, erläuterte MdL Hering die Projektförderung und den Stellenwert des Hauses in Bad Marienberg. „Die Zuwendung ist zweckgebunden für die Durchführung der Streitschlichterausbildung „Aktives Engagement – ohne Streit und Gewalt“, meinte MdL Hering weiter. „Sie trägt dazu bei, Konflikten oder sogar aufkommender Gewalt präventiv zu begegnen. Die Streitschlichter leisten einen konstruktiven Beitrag zur Entwicklung einer friedfertigen Gesellschaft.“


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Landesförderung für Gewalt- und Rechtsextremismusprävention

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona-Pandemie - Am MTG werden 51 Personen in Quarantäne geschickt

Am Donnerstag, den 3. Dezember meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.897 (+19) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 218 aktive Fälle. Der Inzidenzwert sinkt weiter auf 58,9. Ein Todesfall in der VG Bad Marienberg.


LKW mit ungesicherten Betonplatten und abgeschnittenem Gurtschloss

Am Mittwoch, 2. Dezember 2020 kontrollierte die Schwerverkehrsgruppe der Verkehrsdirektion Koblenz auf der A 3, Rastplatz Montabaur gegen 18:15 Uhr einen LKW eines deutschen Transportunternehmens. Dessen Fahrt war wegen ungesicherter Ladung, einem abgeschnittenen Gurtschloss und Lenkzeitüberschreitung auf dem Rastplatz zu Ende.


Gesperrte B 414: Freigabe für Verkehr kurz vor Weihnachten

Der Blick aus dem Fenster und aufs Außenthermometer verheißt nichts Gutes: Die Temperaturen bewegen sich um den Gefrierpunkt. Nebelschwaden liegen über dem Land. Der richtige Winter hat sich mit dem ersten leichten Schneefall angesagt. Und dennoch: Die Sanierung der B 414 zwischen Altenkirchen und Bahnhof Ingelbach ist zeitlich gesehen noch nicht ins Hintertreffen geraten.


Gastkommentar zu Wölfen im Westerwald: Herausforderungen lösbar

GASTKOMMENTAR | Der Naturliebhaber Markus Dübbert schilderte für die Kuriere bereits seine Begegnungen mit Wölfen. Seine Forderung damals wie heute: Auf allen Ebenen müsse ein Umdenken erfolgen, um den Schutz der Wölfe mit den berechtigten Interessen der Tierhalter und Landwirte in Einklang zu bringen. In einem Gastkommentar führt er nun seine Beobachtungen und Schlussfolgerungen aus.


Lastzug mit ungesicherten Säure-Kanistern stillgelegt

Weil Beamten der Verkehrsdirektion Koblenz an einem Lastzug einer deutschen Spedition eine nicht ordnungsgemäß befestigte Gefahrguttafel auffiel, wurde dieser am Mittwoch, 2. Dezember 2020 gegen 20:45 Uhr auf der A 3, Rastplatz Montabaur einer Kontrolle unterzogen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona-Pandemie - Am MTG werden 51 Personen in Quarantäne geschickt

Montabaur. Es gibt leider erneut einen Todesfall im Westerwaldkreis. Ein 89-jähriger Mann aus der VG Bad Marienberg ist heute ...

Gastkommentar zu Wölfen im Westerwald: Herausforderungen lösbar

Bei meinen Begegnungen mit dem Wolf habe ich gesehen: der Wolf hat keinerlei Interesse am Menschen. Sie ignorieren uns. Sie ...

LKW mit ungesicherten Betonplatten und abgeschnittenem Gurtschloss

Heiligenroth. Die Kontrolleure stellten zunächst fest, dass der Fahrer zum Kontrollzeitpunkt bereits circa 6 Stunden ohne ...

Lastzug mit ungesicherten Säure-Kanistern stillgelegt

Heiligenroth. Bei genauerer Betrachtung stellten die Kontrolleure fest, dass zwar die an der Fahrzeugfront des LKW befestigte ...

Pflegeschule Hachenburg beantragt Geld für Onlinelehre

Hachenburg. Auszubildende Loreen Röhle erledigt die Aufgaben größtenteils auf dem Smartphone. Der Auszubildende Martin Schwarz ...

Digitale Lernplattform für Feuerwehrkräfte der VG Selters

Selters. „Um die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr sicherzustellen, ist auch der praktische Übungsbetrieb herunterzufahren, ...

Weitere Artikel


Waldkindergarten - Alternative zum Kita-Neubau?

Hachenburg. Um allen Kindern ein gesetzlich zugesichertes Kita-Angebot machen zu können ist zwingendes Handeln erforderlich. ...

Polizei Westerburg zieht Karnevalsbilanz

Westerburg. Positiv fiel auf, dass bei starken Verkehrskontrollen am Faschingssamstag und Veilchendienstag keine Beanstandung ...

Ideenschmiede Keramikschule Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Das Arbeiten mit Ton und Keramik ist in unserer Region ein jahrtausende altes Kulturgut. Durch die industrielle ...

Klinikseelsorge in Hachenburg

Hachenburg. Seit acht Jahren ist die Pfarrerin regelmäßig zwei Mal in der Woche vor Ort in der Klinik um Patienten, Angehörigen ...

Zwei LKW und Schaufellader beschädigt

Ebernhahn. Zwischen Samstag, dem 14. Februar, 8.30 Uhr und Sonntag, dem 15.Februar, 9.50 Uhr, wurden auf dem Gelände der ...

Körperverletzungen am laufenden Band am Rosenmontag

Herschbach/Nauort/Selters/Wirges. Am Montag wurde gegen 10.40 Uhr eine handfeste Schlägerei zwischen zwei jungen Männern ...

Werbung