Werbung

Nachricht vom 01.02.2015    

Hochzeitsmesse Westerburg gab viele Anregungen

Heiraten ist weiterhin „in“, das ist das Fazit der dritten Hochzeitsmesse in der Stadthalle von Westerburg. Die Veranstalter verzeichneten einen regelrechten Besucheransturm. Die Modeschauen waren der Renner.

Die Modenschauen gehörten zu den Höhepunkten der Hochzeitsmesse in Westerburg. Fotos: Häring

Westerburg. In Westerburg wurde deutlich, Hochzeit ist heute mehr als nur Kleidung, Ringe und das Essen mit den Gästen. Heute wird das Hochzeitsfest bereits Monate vorher geplant und durchorganisiert. Die Westerburger Hochzeitsmesse konnte den künftigen Brautleuten die nötigen Hilfen zuteil werden lassen.

Dominiert wurde die Messe von Modeschauen mit den neuesten Brautkleidern und Anzüge für den schönsten Tag im Leben eines Paares. Im Trend waren auch wunderschöne Kleider für die Blumenmädchen, die in ihrem Outfit den Bräuten kaum nachstanden. Ein weiterer Hingucker waren tolle Hochzeitstorten, bis zu fünf Stockwerken hoch. Eine große Auswahl an Eheringen in Silber, Gold oder gar Platin war zu bewundern. Wer sich intensiv auf der Messe umschaute, der konnte viele Hilfen für die Planung seines Festes finden.

Der Wunsch, das Hochzeitsfest bis ins Detail zu planen, wird immer größer und die Wünsche werden ausgefallener. Dies kann die rustikale Lokation des Stöffelparks mit seiner historischen Schmiede sein oder die ganz besondere Einladungskarte für die Gäste. Möglich ist zum Beispiel, die Einladung in einem Reagenzglas zu verschicken oder eine Geschichte auf altes Büttenpapier zu schreiben und dies Stilecht seinen Freunden und Verwandten zukommen zu lassen.



Wer es romantisch liebt, der kann sich für seine Hochzeit Friedenstauben mieten und sie nach der Kirche in den Himmel schicken. Streicheln konnten die Besucher die gefiederten Freunde schon einmal vorab. Wem die ganze Planung zu stressig ist, der ordert sich einfach einen professionellen Hochzeitsplaner, der ihm die Arbeit weitgehend abnimmt.

Bei der Hochzeitsmesse waren nicht nur junge Paar unterwegs. Unterstützung fanden die Heiratswilligen von Müttern und künftigen Schwiegermüttern, die wohlgemeinte Ratschläge gaben. Sei es bei der Wahl der Frisur oder dem Partyservice, der bei der Menüwahl Vorschläge unterbreitete.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Hochzeitsmesse Westerburg gab viele Anregungen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Volltrunkene Fahrerin nach Unfall in Niederelbert von Polizei gestellt

Niederelbert. Am Samstag Abend, 4. Dezember, um 22.25 Uhr, fuhr eine 34-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Montabaur mit ...

Betrunken in Holler Unfall verursacht und dann versucht abzuhauen

Holler. Ein 38-jähriger Pkw-Fahrer aus der Verbandsgemeinde Montabaur befuhr am Freitag, 3. Dezember, gegen 19.50 Uhr in ...

Die IHKs begrüßen, dass dreifach Geimpfte von der Testpflicht ausgenommen sind

Region. Ab Samstag, den 4. Dezember, gelten auch in Rheinland-Pfalz die im Grundsatz bundesweit einheitlichen Corona-Schutzmaßnahmen. ...

Ehrenamtliche Helfer für die Wiedereröffnung einer Teststelle in Rennerod gesucht

Rennerod. Der DRK Ortsverein Rennerod sucht motivierte und engagierte ehrenamtliche Helfer, die bei der Durchführung von ...

Evangelisches Krankenhaus wird Zentrum für Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie

Dierdorf/Selters. Dr. Daniel Benner, Facharzt für Orthopädie, wird mit seiner ausgewiesenen Expertise in der Wirbelsäulenchirurgie ...

Zeugen gesucht: Unbekannter beschädigte Fahrzeug vor Supermarkt in Ransbach-Baumbach

Ransbach-Baumbach. Am Samstag, dem 4. Dezember wurde in der Zeit zwischen 10.25 und 10.35 Uhr, auf dem Parkplatzgelände des ...

Weitere Artikel


Wirtschaft auf Wachstumskurs - Politik gefährdet Aufschwung

Region. Die Unternehmen nahezu aller Branchen bewerten ihre wirtschaftliche Situation merklich positiver als in der Vorumfrage. ...

Polizei warnt vor sogenannten „Kräutermischungen“

Bad Marienberg. Ein 24-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Bad Marienberg brach am Montag, 1. Februar gegen 1.30 Uhr nach ...

Westerwald-Verein im Buchfinkenland plant Vereinsjahr

Buchfinkenland/Horbach. Zur ordentlichen Jahreshauptversammlung sind alle Mitglieder des Zweigvereins Buchfinkenland am Montag, ...

SC Alemannia Dreikirchen hat neue Führung

Dreikirchen. Es war „eine schwere Geburt“ und es bedurfte einer regulären Jahreshauptversammlung am 9. Januar und einer außerordentlichen ...

Ein bunter Strauß von Verkehrsdelikten

Nistertal. In der Nacht zum 30. Januar kam es in der Brückenstraße zu einem Verkehrsunfall. Ein bisher unbekannter Fahrzeugführer ...

Diverse Einbrüche

Rückeroth/Ransbach-Baumbach/Herschbach UWW. Durch das Aufhebeln eines Fensters gelangten Diebe am Samstag, den 31. Januar ...

Werbung