Werbung

Nachricht vom 27.01.2015    

Balance zwischen Familie und Beruf bis zur Altersvorsorge

Die Vortragsreihe BiZ & Donna der Agentur für Arbeit startet neu. Frauen, die nach einer familienbedingten oder persönlichen Auszeit wieder ins Berufsleben einsteigen möchten, werden jeweils dienstags um 9 Uhr beraten und ermutigt.

Symbolfoto WW-Kurier.

Montabaur. Der Arbeitsmarkt braucht Fachkräfte. Ein wertvolles Potenzial ist die so genannte Stille Reserve mit Frauen, die nach einer familienbedingten oder persönlichen Aus-zeit wieder ins Berufsleben einsteigen möchten. Obwohl die meisten von ihnen gut ausgebildet und qualifiziert sind, ist dieser Schritt eine Herausforderung. Im Zentrum stehen die Fragen: Reichen die vorhandenen Kenntnisse und Fähigkeiten oder müssen sie aufgefrischt bzw. erweitert werden? Und was gilt es darüber hinaus zu beachten?

Antworten gibt es in der Reihe „BiZ und Donna“, die die Agentur für Arbeit Montabaur auch 2015 wieder auflegt. Insgesamt werden acht verschiedene Vorträge im Berufsinforma-tionszentrum (BiZ) angeboten, bei denen die Zuhörerinnen sich natürlich auch zu Wort melden dürfen – und dies jeweils dienstags um 9 Uhr.

Der Startschuss fällt am 10. Februar. Das Thema lautet: Im Alter abgesichert – Heute an morgen denken. Kindererziehung, Teilzeitarbeit oder Angehörigenpflege wirken sich gerade für Frauen negativ auf die gesetzliche Rente aus. Viele haben später zu wenig Geld, um den Lebensunterhalt zu bestreiten; es droht Altersarmut. Deshalb ist es notwendig, frühzeitig Strategien zur Vorsorge zu entwickeln. Versicherungsfachfrau Petra Kaiser informiert über die erforderliche Absicherung und die Möglichkeiten, die Rentenhöhe zu beeinflussen.

Vier Wochen später, am 10. März, geht es um professionelle Bewerbung und Selbstvermarktung als unerlässliche Voraussetzung für den erfolgreichen Neustart in die Arbeitswelt. Ist dieser Schritt bewältigt, kommt die Zielgerade in Sicht. Ihr Vorstellungsgespräch – Überzeugend anders: Am 14. April erfahren interessierte Frauen, wie sie in dieser Runde durch Kompetenz, Kommunikationsstärke und authentisches Auftreten punkten können. Frauen in der Lebensmitte – Starten Sie durch! Dieser aufmunternde Appell richtet sich am 12. Mai an diejenigen, die ihre Kinder groß gezogen, die Eltern gepflegt, dem Ehemann den Rücken frei gehalten haben – und nun befürchten, auf dem „jungen Arbeitsmarkt“ nicht mehr gebraucht zu werden. Zu Unrecht, wie eine Expertin darlegen wird… Minijob oder Midijob? Chancen und Risiken: Dieses Thema steht am 14. Juli im BiZ & Donna- Kalender.



Nach der Sommerpause werden am 13. Oktober mit Arbeitsrecht von A bis Z juristische Grundlagen angesprochen, die frau im Berufsalltag kennen sollte. Lebenslanges Lernen ist in der modernen Arbeitswelt ein Muss. Deshalb heißt es am 10. November: Weiterbildung – investieren Sie in Ihre Zukunft. Den Schlusspunkt des Jahres setzt am 8. Dezember ein Vortrag über den Spagat, den sehr viele Frauen leisten müssen. Auch hier soll sowohl informiert als auch ermutigt werden: Beruf UND Familie. So schaffen Sie die Balance…

Alle Veranstaltungen dauern etwa zwei Stunden, und eine Anmeldung ist nicht nötig. Nähere Infos gibt´s bei Dorothea Samson, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, Telefon 02602 123 750. Auch das BiZ-Team hilft gerne weiter; Telefon: 02602 123 256.


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Balance zwischen Familie und Beruf bis zur Altersvorsorge

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Landsommer bietet Genusserlebnisse zwischen Rheintal und Westerwald

Region. Eine der schönsten Zeiten für Naturerlebnis und Genuss ist der Sommer. Hier können das Rheintal und der Westerwald ...

Gewitter verursachte Stromausfall in Ransbach-Baumbach und Teilen von Mogendorf

Region. Am heutigen Montag, 27. Juni, kam es um 2.48 Uhr zu einem Stromausfall in Ransbach-Baumbach und Teilen von Mogendorf. ...

Kindergeld auch nach der Schule: In diesen Fällen besteht ein Anspruch

Region. Grundsätzlich erhalten Eltern für Kinder bis zum 18. Lebensjahr Kindergeld. Aber auch nach der Vollendung des 18. ...

Fahrer unter Drogeneinfluss und Fund von Betäubungsmitteln

Hachenburg. Es wurde daher die Entnahme einer Blutprobe bei dem Mann angeordnet und die Weiterfahrt untersagt. Es konnte ...

Wanderung durch die Felsgrabenschlucht

Höhr-Grenzhausen. „Durch die Felsgrabenschlucht“ und hat eine Länge von circa 6,4 Kilometern. Schriftliche Voranmeldung unter ...

Jugend- und Kulturzentrum "Zweite Heimat": Die Kunz & Brosius "Comedy-Show"

Höhr-Grenzhausen. Egal, ob samstags im Supermarkt, beim türkischen Friseur oder im Fitnessstudio: Mit meisterhaften Parodien ...

Weitere Artikel


Neuer Rückerother Pfarrer lebt Theologie der Gastfreundschaft

Rückeroth. Trotzdem verbindet Boucsein mit diesem Ort viele Erinnerungen und wird bei seinem Einführungsgottesdienst in der ...

Tolles Konzert der „Piano Pearls“ im Stöffel-Park

Enspel. So war es für Joachim Wirth vom Kulturbüro der Verbandsgemeinde nicht schwer, im Beisein von Mitorganisator Martin ...

Frauen, die lesen, sind gefährlich!

Rennerod. Schon das alte und neue Testament stellt Frauen dar die mit Schriften umzugehen verstanden. Die Geschichte weiß ...

Hachenburger Pils-Cup spannend bis auf die letzte Minute

Hachenburg. „And the winner is – SG Neitersen-Altenkirchen“. In einem hochdramatischen Endspiel (2:2) und dem anschließenden ...

Aufruf zur Bewerbung für CeresAward-Landwirt des Jahres

Region. „Das riecht nach Fortsetzung“, bekräftigte Bundesminister Christian Schmidt zur erstmaligen Verleihung des CeresAward ...

Jubiläumsfeier für Nentershäuser Pfarrkirche

Nentershausen. Los geht es ab 10.30 Uhr mit einem festlichen Gottesdienst unter Mitwirkung des Kirchenchores St. Laurentius ...

Werbung