Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 20.01.2015    

Müschenbacher Schönheit ist Miss Rheinland-Pfalz

„Westerwald, wie bist du schön, mit deinen Tälern, deinen Höh’…“. Nicht nur bei Sängern ist diese Eingangszeile des Westerwaldliedes in ganz Deutschland bekannt und berichtet von der Schönheit unserer Heimat. Nun macht sich eine weitere Schönheit daran, in ganz Deutschland bekannt zu werden.

Miss Rheinland-Pfalz Johanna Orthey. Fotos: Häring.

Müschenbach. Die Rede ist von der Westerwälderin Johanna Orthey die in Ludwigshafen zur „Miss Rheinland-Pfalz 2015“ gekürt wurde. Eine junge, hübsche und 20 Jahre junge bodenständige Frau sitzt einem bei einem Gespräch gegenüber. Mit diesem Erfolg, den sie gegen zehn Konkurrentinnen erzielte, hätte sie nie gerechnet. „Ich wollt das mal probieren“ war von ihr zu erfahren. Und dieses „mal probieren“ ist schon länger ihr Wunsch „doch damals war ich mit 13 Jahren zu jung“.

In diesem Jahr war es nun soweit. Nach der Anmeldung galt es für sie eine Vorausscheidung zu überstehen. Als diese Hürde überwunden wurde, galt es Vorbereitungen für die Miss-Wahl in Ludwigshafen zu treffen. Dazu gehörte für sie ein passendes Kleid zu schneidern. Auch das gelang Johanna Orthey denn auch mit dem bodenlangen, rosafarbenen und mit Spitzen besetzten, rückenfreien Kleid beeindruckte sie die achtköpfige Jury.

Bevor jedoch der Erfolg verkündet wurde, musste sie den Tag früh beginnen. Schon in aller Frühe wurde die Fahrt von Müschenbach gemeinsam mit den Eltern in Richtung Ludwigshafen unternommen. „Um 11 Uhr war Besprechung und Casting. Dann wurde aufwendig geschminkt und die Haare gestylt“. Anschließend musstem die Bewerberinnen mit Bademode und Abendgarderobe auf dem Laufsteg vor hunderten von Besuchern und der Jury eine gute Figur machen. Zu guter Letzt mussten Fragen beantwortet werden. Dieses „Gesamtpaket“ von Johanna Orthey beeindruckte die Jury so sehr, dass sie der Westerwälderin nicht nur 370 Punkte gaben. Sie hatte dazu einen Vorsprung von 90 Punkten gegenüber der Zweitplatzierten Laura Schulzik. Den dritten Platz belegte Laura Maria Vogt aus Montabaur, die sich über ihren Erfolg ebenfalls freute.

Selbst als Johanna Orthey von Vorjahressiegerin Nadja Dewitt, die auch in der Jury saß, die Krone aufgesetzt bekam, konnte es die Müschenbacherin noch immer nicht glauben. „Da hätte jede gewinnen können“, erzählt sie und richtet gleich den Blick in Richtung Rust. Am 28. Februar finden im Europapark die Wahlen zur „Miss Germany“ statt wo Johanna Orthey die Farben des Landes Rheinland-Pfalz vertreten wird. Hier gilt es gegen 23 Konkurrentinnen aus ganz Deutschland zu bestehen. Vorher heißt es für die angehende Studentin zur Handelsfachwirtin, die ersten Miss-Termine zu überstehen. Sie fliegt gemeinsam mit den 23 Bewerberinnen in ein Miss Germany-Beauty-Camp auf eine ägyptische Insel. Nach zehn Tagen geht es zurück in Richtung Heimat, wo die letzten Vorbereitungen für die Show im Europapark Rust stattfinden. Auch die 1000-Seelengemeinde Müschenbach drückt, gemeinsam mit ihren Eltern und ihren beiden Brüdern, der Westerwälderin bei dieser Wahl die Daumen. Das neue Kleid hierfür ist schon in Arbeit. kdh


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Müschenbacher Schönheit ist Miss Rheinland-Pfalz

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Seit Freitag neun neue Coronafälle im Westerwaldkreis

Am 4. August gibt es 404 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 359 wieder genesen. 90 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne.


Region, Artikel vom 03.08.2020

Verkehrsunfallfluchten und Unfall mit Quad

Verkehrsunfallfluchten und  Unfall mit Quad

Die Polizeiinspektion Hachenburg fahndet nach einem weißen LKW, durch dessen Führerhaus die Grundstücksbegrenzungsmauer eines Privatanwesens in Höchstenbach beschädigt wurde. Bei Wahlrod verunglückte ein Quad-Fahrer mit Sozia, diese wurde beim Umkippen des Fahrzeugs leicht verletzt. Eine unfallflüchtige Fahrerin, die auf dem REWE-Parkplatz einen PKW beschädigte, wurde gefunden und alkoholisiert angetroffen.


Vier Auszubildende starten bei EDEKA Osterkamp ins Berufsleben

Vier Schulabgänger haben am 1. August ihre Ausbildung bei EDEKA Osterkamp in drei Berufen begonnen: Verkäufer/in in der Bedienungsabteilung, Fleischer/in und Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel. Bereits seit der Gründung des Marktes im Jahr 1989 engagiert sich EDEKA Osterkamp als Ausbildungsbetrieb und bildet Nachwuchstalente in kaufmännischen Berufen aus.


Flammendes Inferno beendete die „Cormes“-Kirmes in Montabaur

Wenn Olaf Scholz im Hinblick auf die Pandemie von „Wumms“ gesprochen hat, dann kann man von der Kirmes in Montabaur behaupten, dass dort noch der Ausdruck „Bumms“ hinzukommt. Denn mit "Wumms" und „Bumms“ wurde die sehr spezielle Kirmes in Montabaur beendet. Die Rede ist von dem gigantischen Feuerwerk, welches am letzten Tag der Kirmes im grandiosen Finale Montabaur taghell erleuchtete.


Detlef Nink ist neuer Ortsvorsteher in Hachenburg-Altstadt

Nachdem die langjährige Ortsvorsteherin Anne Nink aus gesundheitlichen Gründen alle ihre Ämter niedergelegt hatte, war die Neuwahl eines Ortsvorstehers erforderlich geworden. Der Ortsbeirat von Hachenburg-Altstadt ist seit dem 30. Juli wieder komplett.




Aktuelle Artikel aus der Region


Gasthaus „Grüner Ast“ nun im Besitz der Kirche

Hachenburg. Damit ist eine geschichtsträchtige Kneipe in Hachenburg weniger, aber ein das Stadtbild prägendes Gebäude erhalten ...

Verkehrsunfallflucht auf der A 3 durch weißen Opel Zafira

Nentershausen. Als der 23-jährige Hondafahrer auf den mittleren Fahrstreifen wechselte, fuhr auch ein auf dem rechten Fahrstreifen ...

Verkehrsunfall unter Alkoholeinfluss

Westerburg. Am Dienstag, 4. August kam es gegen 13.30 Uhr in der Herbert-Dohnalek-Straße in Westerburg zu einem Verkehrsunfall ...

Chefarzt informiert zum Thema Stroke Unit

Dierdorf/Selters. Herr Dr. Bereznai, was ist eine Schlaganfalleinheit?
Dr. Bereznai: Eine Schlaganfalleinheit wird, wenn ...

Seit Freitag neun neue Coronafälle im Westerwaldkreis

Montabaur. Die Kreisverwaltung Montabaur gibt aktuell folgende Zahlen bekannt:
Getestete Personen gesamt 5.198
Positiv ...

Detlef kommt und hat Hitze im Gepäck

Region. Derzeit befinden wir uns in den Hundstagen, so heißen umgangssprachlich die sehr warmen Tag im Sommer. Namensgebend ...

Weitere Artikel


Westerwaldkreis beim Landkreistest verbessert

Westerwaldkreis. Ob verfügbares Einkommen in Privathaushalten, Arbeitslosenquote oder Investitionen im Gewerbebereich – unser ...

Neuer Evangelischer Pfarrer in Hachenburg

Hachenburg. Mitwirkende im Einführungsgottesdienst für Pfarrer Lenz waren die Kirchenvorstandsvorsitzende Susanne Pütz und ...

Körperverletzung auf der Winterkirmes Atzelgift

Atzelgift. Ein 19 jähriger junger Mann aus der Verbandsgemeinde Bad Marienberg zeigte nachträglich bei der Polizei Hachenburg ...

DRK Westerburg sucht neue Lebensretter

Westerburg. Dass man sich an bestimmten Blutspendeterminen auch als potenzieller Stammzellspender bei der Stefan-Morsch-Stiftung, ...

Das Festjahr des DRK Selters hat begonnen

Selters. Für das Rote Kreuz in Selters steht das Jahr 2015 ganz im Zeichen seines 125-jährigen Jubiläums, das der DRK-Ortsverein ...

Kendo erlernen - neuer Anfängerkurs

Koblenz. Trainiert wird in dem Kurs barfuß mit langer Hose und T-Shirt oder Pullover. Die Kursinhalte umfassen Grundlagen ...

Werbung