Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 20.01.2015    

Müschenbacher Schönheit ist Miss Rheinland-Pfalz

„Westerwald, wie bist du schön, mit deinen Tälern, deinen Höh’…“. Nicht nur bei Sängern ist diese Eingangszeile des Westerwaldliedes in ganz Deutschland bekannt und berichtet von der Schönheit unserer Heimat. Nun macht sich eine weitere Schönheit daran, in ganz Deutschland bekannt zu werden.

Miss Rheinland-Pfalz Johanna Orthey. Fotos: Häring.

Müschenbach. Die Rede ist von der Westerwälderin Johanna Orthey die in Ludwigshafen zur „Miss Rheinland-Pfalz 2015“ gekürt wurde. Eine junge, hübsche und 20 Jahre junge bodenständige Frau sitzt einem bei einem Gespräch gegenüber. Mit diesem Erfolg, den sie gegen zehn Konkurrentinnen erzielte, hätte sie nie gerechnet. „Ich wollt das mal probieren“ war von ihr zu erfahren. Und dieses „mal probieren“ ist schon länger ihr Wunsch „doch damals war ich mit 13 Jahren zu jung“.

In diesem Jahr war es nun soweit. Nach der Anmeldung galt es für sie eine Vorausscheidung zu überstehen. Als diese Hürde überwunden wurde, galt es Vorbereitungen für die Miss-Wahl in Ludwigshafen zu treffen. Dazu gehörte für sie ein passendes Kleid zu schneidern. Auch das gelang Johanna Orthey denn auch mit dem bodenlangen, rosafarbenen und mit Spitzen besetzten, rückenfreien Kleid beeindruckte sie die achtköpfige Jury.

Bevor jedoch der Erfolg verkündet wurde, musste sie den Tag früh beginnen. Schon in aller Frühe wurde die Fahrt von Müschenbach gemeinsam mit den Eltern in Richtung Ludwigshafen unternommen. „Um 11 Uhr war Besprechung und Casting. Dann wurde aufwendig geschminkt und die Haare gestylt“. Anschließend musstem die Bewerberinnen mit Bademode und Abendgarderobe auf dem Laufsteg vor hunderten von Besuchern und der Jury eine gute Figur machen. Zu guter Letzt mussten Fragen beantwortet werden. Dieses „Gesamtpaket“ von Johanna Orthey beeindruckte die Jury so sehr, dass sie der Westerwälderin nicht nur 370 Punkte gaben. Sie hatte dazu einen Vorsprung von 90 Punkten gegenüber der Zweitplatzierten Laura Schulzik. Den dritten Platz belegte Laura Maria Vogt aus Montabaur, die sich über ihren Erfolg ebenfalls freute.

Selbst als Johanna Orthey von Vorjahressiegerin Nadja Dewitt, die auch in der Jury saß, die Krone aufgesetzt bekam, konnte es die Müschenbacherin noch immer nicht glauben. „Da hätte jede gewinnen können“, erzählt sie und richtet gleich den Blick in Richtung Rust. Am 28. Februar finden im Europapark die Wahlen zur „Miss Germany“ statt wo Johanna Orthey die Farben des Landes Rheinland-Pfalz vertreten wird. Hier gilt es gegen 23 Konkurrentinnen aus ganz Deutschland zu bestehen. Vorher heißt es für die angehende Studentin zur Handelsfachwirtin, die ersten Miss-Termine zu überstehen. Sie fliegt gemeinsam mit den 23 Bewerberinnen in ein Miss Germany-Beauty-Camp auf eine ägyptische Insel. Nach zehn Tagen geht es zurück in Richtung Heimat, wo die letzten Vorbereitungen für die Show im Europapark Rust stattfinden. Auch die 1000-Seelengemeinde Müschenbach drückt, gemeinsam mit ihren Eltern und ihren beiden Brüdern, der Westerwälderin bei dieser Wahl die Daumen. Das neue Kleid hierfür ist schon in Arbeit. kdh


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Müschenbacher Schönheit ist Miss Rheinland-Pfalz

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt weiter

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am heutigen Sonntag insgesamt 3.715 (+56) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 209 aktiv Infizierte. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Land bei 76,7.


Hachenburg: Zukunftssichere Gesundheitsversorgung umsetzen

Eine ortsnahe und zukunftssichere Gesundheitsversorgung ist im ländlichen Raum von besonderer Bedeutung. Bei einem Vor-Ort-Termin hat sich CDU-VG-Bürgermeisterkandidat Stefan Leukel bei Ortsbürgermeisterin Birgitta Käckermann über den Sachstand für den geplanten Krankenhaus-Neubau seitens der Ortsgemeinde Müschenbach informiert.


Verkehrsunfälle durch Eisplatten und unter Betäubungsmitteleinfluss

Die Polizeiautobahnstation Montabaur meldet einen Verkehrsunfall durch von einem LKW abgerutschte Eisplatten auf der A 3 bei Dernbach sowie einen Verkehrsunfall unter Betäubungsmittel- und Alkoholeinfluss bei Dierdorf. Verletzt wurde niemand.


Person in Weiher: Rettungseinsatz stellte sich als Falschalarm raus

Durch einen Passanten wurde am Mittag eine augenscheinlich hilflose Person im Haiden-Weiher, einem der Seen der Westerwälder Seenplatte, in Dreifelden, Ortsteil Seeburg, gemeldet.


Region, Artikel vom 17.01.2021

Brand einer Heizungsanlage in Wohnhaus

Brand einer Heizungsanlage in Wohnhaus

Am Sonntag, 17. Januar 2021, gegen 11 Uhr, kam es zu einem Einsatz der Feuerwehr an einem Wohnhaus in der Bogenstraße in Langenbach bei Kirburg. Dort war es zu einem Brand der Heizungsanlage im Kellerraum gekommen.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert sinkt weiter

Montabaur. Am Samstag erreichte das Gesundheitsamt die Information, dass eine 77-jährige Frau aus der VG Montabaur und ein ...

Brand einer Heizungsanlage in Wohnhaus

Langenbach bei Kirburg. Demnach war der Ölbrenner der Anlage in Brand geraten. Hierdurch wurde die Heizungsanlage sowie die ...

Verkehrsunfälle durch Eisplatten und unter Betäubungsmitteleinfluss

Dernbach. Am Freitagvormittag, 15. Januar 2021 gegen 11:40 Uhr ereignete sich auf der Bundesautobahn 3 in Fahrtrichtung Köln, ...

Nicole nörgelt – über die Freuden des Fernunterrichts

Region. „Ich muss Schluss machen“, piepst sie mit Grabesstimme. „Meine… ähm… Schüler nehmen anscheinend grade das Klassenzimmer ...

DRK-Bilanz zur Impfung in Pflege- und Altenheimen

Region. Der Präsident des DRK-Landesverbandes Rheinland-Pfalz e.V., Rainer Kaul, zieht nach drei Wochen der aufsuchenden ...

Person in Weiher: Rettungseinsatz stellte sich als Falschalarm raus

Dreifelden. Zunächst musste davon ausgegangen werden, dass eine Person auf dem Weiher im Eis eingebrochen sein könnte. Daher ...

Weitere Artikel


Westerwaldkreis beim Landkreistest verbessert

Westerwaldkreis. Ob verfügbares Einkommen in Privathaushalten, Arbeitslosenquote oder Investitionen im Gewerbebereich – unser ...

Neuer Evangelischer Pfarrer in Hachenburg

Hachenburg. Mitwirkende im Einführungsgottesdienst für Pfarrer Lenz waren die Kirchenvorstandsvorsitzende Susanne Pütz und ...

Körperverletzung auf der Winterkirmes Atzelgift

Atzelgift. Ein 19 jähriger junger Mann aus der Verbandsgemeinde Bad Marienberg zeigte nachträglich bei der Polizei Hachenburg ...

DRK Westerburg sucht neue Lebensretter

Westerburg. Dass man sich an bestimmten Blutspendeterminen auch als potenzieller Stammzellspender bei der Stefan-Morsch-Stiftung, ...

Das Festjahr des DRK Selters hat begonnen

Selters. Für das Rote Kreuz in Selters steht das Jahr 2015 ganz im Zeichen seines 125-jährigen Jubiläums, das der DRK-Ortsverein ...

Kendo erlernen - neuer Anfängerkurs

Koblenz. Trainiert wird in dem Kurs barfuß mit langer Hose und T-Shirt oder Pullover. Die Kursinhalte umfassen Grundlagen ...

Werbung