Werbung

Nachricht vom 16.01.2015    

Junge, schnelle Fahrer im Visier der Polizei

In 2014 war bei 16,3 Prozent der Unfälle zu hohe Geschwindigkeit die Ursache. Junge Fahrer sind bei 25 Prozent aller Unfälle beteiligt. Bei der im Rahmen des „Projekt 25“ durchgeführten Kontrolle hielten sich zehn Prozent der Fahrer nicht an die Geschwindigkeitsvorgaben.

Symbolfoto: WW-Kurier.de

Westerburg. Am Donnerstag, 15. Januar, von 15 Uhr bis 21 Uhr, wurden im Bereich der Polizeiinspektion Westerburg Geschwindigkeitsmessungen und Kontrollen der Verkehrstüchtigkeit durchgeführt. Unterstützt wurde die Polizeiinspektion Westerburg dabei von Kräften der Polizeiinspektionen Diez und Bad Ems, der Verkehrsdirektion und Bereitschaftspolizei Koblenz, sowie Studenten des Bachelorstudienganges der Polizei. Neben den Präventionsgesprächen wurden auch repressive Maßnahmen durchgeführt.

Insgesamt wurden auf der L 300 in Richtung Guckheim und der Langenhahner Straße in Westerburg 1.252 Fahrzeuge kontrolliert. 124 Fahrer fielen wegen überhöhter Geschwindigkeit auf. Dies waren jedoch nicht nur junge Fahrer. Von den Fahrern, die zu schnell waren, wurden 105 Fahrzeugführer verwarnt. Gegen 19 wurden Ordnungswidrigkeit-Anzeigen erstattet, da sie die zulässige Höchstgeschwindigkeit um 21 Stundenkilometer und mehr überschritten hatten.

Bei 39 Fahrzeugen wurden Mängel festgestellt und deren Fahrzeugführer zur Beseitigung dieser Mängel aufgefordert. Auffällig war hierbei die hohe Anzahl von Fahrzeugen mit Defekten an der Beleuchtung.



Die Kontrollmaßnahmen gehören zum „Projekt 25“ der Polizeidirektion Montabaur. Zielgruppe waren junge Fahrer im Alter zwischen 17 und 25 Jahren, die nach wie vor als Risikogruppe bei Verkehrsunfällen mit nicht angepasster Geschwindigkeit gelten.

Im Jahr 2014 kam es im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Westerburg zu insgesamt 1472 Verkehrsunfällen, die durch die Polizei aufgenommen wurden.

Bei 198 Verkehrsunfällen und damit 16,3 Prozent aller Fälle, war eine zu hohe und nicht angepasste Geschwindigkeit als Hauptunfallursache anzusehen.

Insgesamt wurden bei den Verkehrsunfällen mit der Ursache Geschwindigkeit eine Person getötet, 23 Personen schwer und 51 Personen leicht verletzt.

Bei 364 aller Verkehrsunfälle im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Westerburg waren Verkehrsteilnehmer im Alter von 18 bis 24 Jahre beteiligt.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Westerburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Neues Fortbildungsprogramm für pädagogische Fachkräfte bei der Kreisvolkshochschule

Region. „Gerade im Berufsfeld der Kinderbetreuung, das durch gesellschaftliche und rechtliche Veränderungen einer ständigen ...

Biber-Sonntage: auf den Spuren eines grandiosen Landschaftsarchitekten

Freilingen. Die Exkursionen vermitteln den Teilnehmern spannende Eindrücke in die sich entwickelnde und ständig verändernde ...

Praxisforum Reisekosten- und Bewirtungsrecht

Region. Die IHK-Akademie, eine Bildungseinrichtung der IHK Koblenz, bietet das bewährte Praxisseminar: Reisekosten und Bewirtungsrecht ...

Nicole nörgelt – über falsche Impfpässe und geschlossene Lästermäuler

Ist das die nächste Generation von „Geiz ist geil“? Markenturnschuh-Imitate aus Fernost, Fake-Designertäschchen aus der Shopping-App ...

Brennende Kerze löste Wohnungsbrand in Wirges aus

Wirges. Am 14. Januar, gegen 15 Uhr wurde der Polizeiinspektion Montabaur ein Zimmerbrand in einer Doppelhaushälfte in Wirges ...

Vier Feuerwehreinheiten nach Hartenfels alarmiert

Hartenfels. Die ersten eintreffenden Kräfte stellten fest, dass in einem Haus im eng bebauten Ortskern von Hartenfels der ...

Weitere Artikel


„Westerwald-Dialog Sozial“ soll neue Wege suchen

Westerwaldkreis. Bei diesen Sozialdialogen werden jeweils viele Fachleute zu den jeweiligen Themen sowie Betroffene und politisch ...

Überholmanöver misslungen

Kirburg. Am Donnerstag, 15. Januar, um 16.15 Uhr ereignete sich in der Gemarkung Kirburg, auf der Landesstraße 285 ein Verkehrsunfall, ...

MGV Nentershausen lädt zur Eintracht-Music-Factory

Nentershausen. Die Gründung ist nun 110 Jahre her und der MGV „Eintracht“ 1905 Nentershausen gehört auch heute noch zu der ...

Lebensmittel: Neue Kennzeichnungspflichten

Region. „Durch die Neuerungen soll eine transparente und eindeutige Verbraucherinformation gewährleistet werden“, so Christian ...

VG Hachenburg beteiligt sich an rhenag-Grüntochter

Hachenburg/Siegburg. Die politischen Spitzen zahlreicher Rhein-Sieg-Kommunen sowie Geschäftsführer kommunaler Betriebe kamen ...

Jahresprogramm des Kreisimkerverbands steht

Stockum-Püschen. Für die traditionellen Vortragsveranstaltungen im Gasthaus Christian, in Stockum-Püschen, konnte der Kreisimkerverband ...

Werbung