Werbung

Nachricht vom 14.01.2015 - 08:28 Uhr    

Trinkwasserversorgung aus „Stollen Alexandra“ gesichert

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord hat über den Erlass einer vorläufigen Anordnung ein Wasserschutzgebiet für die Trinkwassergewinnungsanlage „Stollen Alexandria“ zugunsten der Verbandsgemeinde Bad Marienberg festgesetzt.

Die Trinkwasserversorgung ist für die Verbandsgemeinden Bad Marienberg, Westerburg, Selters und Wallmerod weiterhin gesichert. Foto: Wolfgang Tischler

Bad Marienberg. Die Anordnung dient dem Schutz des Grundwassers vor schädlichen Einwirkungen und zur Sicherung der öffentlichen Wasserversorgung. Betroffen ist eine Fläche von rund 2101 Hektar in den Gemarkungen Bach, Pfuhl, Hof, Stockhausen-Illfurth, Eichenstruth, Fehl-Ritzhausen, Großseifen, Hahn (Verbandsgemeinde Bad Marienberg) sowie der Gemarkungen Neuhochstein, Schönberg, Höhn-Urdorf, Oellingen, Ailertchen und Pottum (Verbandsgemeinde Westerburg) und Gemarkung Hellenhahn (Verbandsgemeinde Rennerod).

Es handelt sich um das bedeutendste Trinkwasservorkommen im Westerwald aus dem die Verbandsgemeinden Bad Marienberg, Westerburg, Selters und Wallmerod versorgt werden.

Die bisherige Rechtsverordnung war auf 30 Jahre befristet und ist durch Fristablauf außer Kraft getreten. Durch die vorläufige Anordnung ist für die Übergangszeit bis zur unbefristeten Festsetzung der Schutz des Wasservorkommens gewährleistet.

Das Wasserschutzgebiet wird in vier Schutzzonen eingeteilt. Durch die nach Schutzzonen gestaffelten Verbote, Beschränkungen, Duldungs- und Handlungspflichten wird bis zur endgültigen Festsetzung des Wasserschutzgebietes der bestmöglichste Schutz des Einzugsgebietes gewährleistet.

Das Wasser ist eine der wichtigsten Grundlagen allen Lebens. Dem Grundwasser kommt deshalb für die Allgemeinheit, insbesondere für die öffentliche Wasserversorgung, eine kaum zu überschätzende Bedeutung zu. Die Festsetzung von Wasserschutzgebieten ist ein wichtiges Instrumentarium zum wirksamen und umfassenden Schutz des vielfältig und vielerorts gefährdeten Grundwassers vor nachteiligen Einwirkungen. Durch die Ausweisung des Wasserschutzgebietes wird auch den Vorgaben der EU-Wasser-Rahmenrichtlinie Rechnung getragen

---
Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Trinkwasserversorgung aus „Stollen Alexandra“ gesichert

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Großraum Westerwald plant neue Projekte

Seelbach. „Die Klostergastronomie Marienthal ist ein ganz besonderes geschichtliches und gastronomisches Kleinod im Westerwald. ...

Altenpflege: Forum Soziale Gerechtigkeit lädt zum Fachgespräch

Höhr-Grenzhausen. Die Leiharbeit in der stationären Altenpflege wird auch im Westerwald immer mehr zum riskanten Dauerbrenner. ...

115 Kilometer autofreie Zone: „Siegtal pur“ lockt zum 24. Mal

Region. Am 7. Juli 2019 heißt es zum 24. Mal „Bahn frei“ für Radfahrer und Inline-Skater im Siegtal. Dann werden auf einer ...

Spinnen- und Insektenausstellung in der Stelzenbach Halle

Oberelbert. Am 30. Mai findet in der Zeit von 11 bis 17 Uhr in der Stelzenbach Halle in Oberelbert eine Spinnen- und Insektenausstellung ...

WLAN für die Ortsgemeinde Norken

Norken. Zusammen mit der Energieversorgung Mittelrhein (evm) und ihrer Tochter KEVAG Telekom hat die Ortsgemeinde Norken ...

Zeugen zu mehreren Aufbrüchen und Diebstählen aus Fahrzeugen gesucht

Hellenhahn-Schellenberg/Winnen. In der Nacht von Mittwoch, den 22. Mai auf Donnerstag, den 23. Mai, brachen bisher unbekannte ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfall mit schwerverletzter Person

Wallmerod. Ein 20 jähriger PKW-Fahrer aus der Verbandsgemeinde Wallmerod befuhr die B 8 aus Richtung Herschbach kommend in ...

Beim Überholen Unfall mit drei Verletzten verursacht

Steinefrenz. An einer eigentlich übersichtlichen Stelle überholte das letzte Fahrzeug, ein BMW-Geländewagen, die beiden vor ...

Wildschwein katapultiert Auto von der Straße

Giesenhausen. Ein 82-jähriger PKW-Fahrer befuhr die Landesstraße 290 aus Richtung Kroppach kommend in Richtung Eichelhardt. ...

Dachsanierung – wohin mit der Dämmung?

Montabaur. Ein guter Wärmeschutz im Steildach ist heute je nach Dämmmaterial 20-30 Zentimeter dick. Da die Lebensdauer der ...

Abschied nehmen – Trauer leben – Neues wagen

Hachenburg. Am Donnerstag, den 5. Februar um 19 Uhr findet im Seniorenzentrum des Vogthofes in Hachenburg – in der Judengasse ...

Selbst(ständig) ist die Frau...

Hachenburg. Die individuelle Erarbeitung einer solchen Geschäftsstrategie inklusive Kosten- und Finanzierungsplan bedeutet ...

Werbung