Werbung

Nachricht vom 28.12.2014    

Beim Schneeräumen umgefahren - 78-Jähriger lebensgefährlich verletzt

Zu einem Verkehrsunfall in Arnshöfen kam es am Samstag, 27. Dezember, bei dem ein 78-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt wurde. Der Mann wurde von einem PKW erfasst, als er Schnee räumte. Das Auto war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs und ins Schleudern geraten.

Symbolfoto: WW-Kurier

Arnshöfen. Am Samstag, 27. Dezember, gegen 14.42 Uhr kam es in der Ortsdurchfahrt Arnshöfen zu einem Verkehrsunfall bei dem ein Fußgänger schwerstverletzt wurde.

Nach ersten Ermittlungen der Polizei Westerburg befuhr ein mit vier Personen besetzter PKW die B8 aus Freilingen kommend in Fahrtrichtung Hahn am See. Vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit bei schneeglatter Fahrbahn verlor der 23-jährige aus Rumänien stammende Fahrer nach einem Gefällstück die Kontrolle über seinen PKW und kollidierte dann im Weiteren mit dem 78-jährigen Fußgänger, der gerade dabei war Schnee zu räumen.

Der Mann wurde durch den Aufprall mit dem PKW des Verursachers über ein kleines Mäuerchen hinweg auf das angrenzende Grundstück geschleudert und lebensbedrohlich verletzt. Er wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus transportiert.

Zur genauen Klärung des Hergangs wurde ein Unfallsachverständiger hinzugezogen.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wallmerod auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Frauenstaatssekretär David Profit besucht Frauennotruf und Interventionsstelle

Westerburg. Außerdem nutzte der Staatssekretär die Gelegenheit, um nachträglich zum 30-jährigen Jubiläum des Frauennotrufs ...

Mehr Geld für 240 Maler und Lackierer im Westerwaldkreis

Westerwaldkreis. Das teilt die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG BAU) Koblenz-Bad Kreuznach mit und rät den Beschäftigten ...

Der Igel goes Charity: Hachenburger Theaterstück im Altenzentrum Haus Helena

Hachenburg. Es piekst schon wieder, denn die nächste „Ischel-Aufführung“ steht an. Dieses Mal treten die „theatermacher“ ...

Workshops zur Aktionswoche Wiedereinstieg

Montabaur. Die für den 30. Oktober im Keramikmuseum geplante Abschlussmesse der „Frauen in Aktion“ muss aus organisatorischen ...

Grundschule in Tansania: Schon 250 Kinder bekommen dank Wäller Spenden Unterricht

Mogendorf. Arbeiten in Afrika statt Auszeit im Allgäu: Mit seinen fast 80 Lenzen fliegt der Mogendorfer Eberhard Ströder ...

Sturmtief "Ignatz" beeinträchtigt die Stromversorgung

Region. Der Sturm über Rheinland-Pfalz hat auch Auswirkungen auf die Stromversorgung im Versorgungsgebiet der Unternehmensgruppe ...

Weitere Artikel


Verkehrsunfall mit verletzter Person durch Trunkenheit verursacht

Bad Marienberg-Langenbach. Bei einem Verkehrsunfall am 27. Dezember, um 21.45 Uhr, wurde eine Person leicht verletzt. Ein ...

Westerwald Bank spendet 50.000 Euro für den Raiffeisen-Campus

Dernbach. Die Westerwald Bank unterstützt den Bau des neuen Schulgebäudes des Raiffeisen-Campus (RC) mit einer Spende in ...

Viele Verkehrsunfälle am Samstag

Montabaur. Die Verkehrsteilnehmer waren aufgrund einschlägiger Mitteilungen in den verschiedenen Medien gewarnt, dass es ...

Die Kuriere ziehen um

Region. Die ständig steigenden Zugriffszahlen auf die drei Kuriere - AK-Kurier, NR-Kurier und WW-Kurier - haben uns veranlasst ...

Festliches Neujahrskonzert in Abtei Marienstatt

Marienstatt. Alexander Pfeifer (Semperoper Dresden) und Bernd Bartels (MDR Sinfonie-Orchester), Trompete, Daniel Schäbe (Leipziger ...

Wirtschaft in Echtzeit ist Thema

Region/Burbach. Der Umbau der Wirtschaft zur „Real Time Economy“ hat erst begonnen. Dahinter steckt die komplette Digitalisierung ...

Werbung