Werbung

Nachricht vom 22.12.2014    

Adventissimo in Niedererbach

Vorweihnachtsfest im Ortskern von Niedererbach lebte von engagierten Ortsgruppen und Vereinen und treuen Besuchern. Kulinarisches und musikalisches Rahmenprogramm sowie das Marktangebot fanden große Zustimmung.

Ein Nikolaustanz kam nicht ohne eine lautstark geforderte Zugabe von der Bühne. Fotos: Häring

Niedererbach. Es nieselte leicht und es war leider kein Schnee da. Trotzdem sprachen die Veranstalter des 13. Adventissimo von „tollem Wetter“, denn es war kühl und daher so richtig für einen heißen Glühwein. Dieser, wie auch heiße Waffeln und leckere Bratwürste, waren wieder im Angebot dieses mittlerweile traditionellen Vorweihnachtsfestes, das immer am letzten Adventssonntag im Ortskern von Niedererbach stattfindet. Und die Veranstalter wurden nicht nur von zahlreichen Vereinen und Ortsgruppen unterstützt. Auch war immer wieder eine große Zahl an Besuchern anwesend, die in kürzester Zeit den Platz füllten.

Es sorgte aber nicht nur das tolle Angebot an kulinarischen Genüssen für diesen enormen Besucheransturm. Auch das Rahmenprogramm lockte die Besucher an. Sie wurden mit einem wunderschönen „Nikolaustanz“ des Kindergartens „Rappelkiste“ überrascht. Weiter zum Programm trugen Gedichte und ein Auftritt der vier Trompeter „Fohrklaunz“ bei. Die vier Musiker der Musikalischen Löwen aus Nentershausen waren als Vertretung für das große Orchester da, das in der Vergangenheit immer beim Adventissimo aufspielte, in diesem Jahr aber durch Terminüberschneidungen leider absagen musste. Doch auch das Quartett zeigte sich mit Weihnachtsliedern bestens vorbereitet und erntete einen lang anhaltenden Applaus.

Während die Erwachsenen sich dem Programm und den kulinarischen Genüssen hingaben, hatten die kleinen Besucher Augen und Ohren für ihr spezielles Angebot. Dazu zählte eine Kinderbastelecke, zu der Emma und Lieselotte einluden, und auch der Nikolaus wurde begeistert von den ganz Kleinen empfangen. Einen kleinen Stand, zwischen den zahlreichen Vereinsständen, hatte dann auch noch die Familie Rahe, die seit vielen Jahren für das Dorf Nzuki in Ruanda sammelt und auch beim Adventissimo wieder Erzeugnisse aus Afrika im Angebot hatte. kdh


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Adventissimo in Niedererbach

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 30.11.2020

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


Corona Westerwaldkreis: Inzidenzwert 74,3 - Mann verstorben

Am Sonntag, den 29. November meldet die Kreisverwaltung Montabaur 1.842 (+14) bestätigte Corona-Fälle. Der Kreis verzeichnet aktuell 270 aktive Fälle. Der Inzidenzwert liegt aktuell bei 74,3.


Region, Artikel vom 30.11.2020

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Im Westerwald drohen Glatteis und Schnee

Zunächst ist noch schwacher Hochdruckeinfluss mit teils feuchter und kalter Luft im Westerwald wetterbestimmend. In der Nacht zum Dienstag (1. Dezember) erfasst ein Tiefausläufer von Nordwesten her unsere Region und bringt vorübergehend winterliche Bedingungen.


Aktuelle Informationen aus dem Krankenhaus Dierdorf-Selters

Während der bisherigen Dauer der Pandemie konnten im KHDS bereits zahlreiche COVID-Patienten behandelt werden. Der Schutz der Patienten und Mitarbeiter vor dem Coronavirus zählt aktuell zu den vorrangigen Aufgaben der Klinik. Hierzu wurden Hygienekonzepte und sichere Behandlungspfade entwickelt. Aktuell werden im Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters (KHDS) in der Betriebsstätte Selters acht COVID-Patienten behandelt, davon sind sieben auf der COVID-Station und ein Patient wird auf der Intensivstation beatmet.


Witterungsbedingte Verkehrsunfälle nach einsetzendem Schneefall

Im Bereich der Polizeiautobahnstation Montabaur ereigneten sich in der Nacht vom 30. November auf den 1. Dezember auf den Autobahnen 3 und 48 durch einsetzenden Schneefall fünf Verkehrsunfälle mit einem geschätzten Sachschaden von 15.000 Euro.




Aktuelle Artikel aus der Region


Witterungsbedingte Verkehrsunfälle nach einsetzendem Schneefall

A 3 Dierdorf und A 48 Höhr-Grenzhausen. Auf der A 3, im Bereich Dierdorf in Fahrtrichtung Köln, kam ein Gliederzug auf Grund ...

Kreisgesundheitsamt informiert: Am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag

Montabaur. Abstand bindet – in Coronazeiten zusammenhalten, dieses Thema wurde für 2020 gewählt. Letztlich fiel die Veranstaltung ...

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Region. Um die Infektions-Welle zu brechen, müssen die Kontakte weiter drastisch eingeschränkt werden. Kitas und Schulen ...

Petra Schmidt-Scheld aus Rehe unterstützt „Aktion Markus“

Rehe. Wo behördliche Hilfe versagt ist, springen Menschen ein, denen diese Obdachlosen nicht gleichgültig sind. Einer davon ...

Neues Mehrzweckfahrzeug für Freiwillige Feuerwehr Langenbach bei Kirburg

Langenbach bei Kirburg. Der Bürgermeister dankte anlässlich der offiziellen Übergabe Torsten Becker vom Förderverein der ...

Corona Westerwaldkreis: Inzidenzwert 74,3 - Mann verstorben

Montabaur. Am Sonntag erreichte das Gesundheitsamt die traurige Mitteilung, dass ein am Coronavirus erkrankter 93-jähriger ...

Weitere Artikel


Tag widmet sich der Inklusion

Westerwaldkreis. „Inklusion – alle Wegen sind offen?!“ Das ist die Überschrift des „Tages der Inklusion“ am Samstag, 14. ...

Mörlens Gemeinderat bei Gabi Weber in Berlin

Mörlen. Weber organisierte auch eine Teilnahme an der Sendung „Morgenmagazin-Café“ des ZDF. „Wir haben informative Tage in ...

Einbruch in Spielwarengeschäft – Zeugen gesucht

Hachenburg. In der Nacht zum heutigen Montag, vermutlich in der Zeit von Mitternacht bis 1 Uhr, überstiegen mehrere bisher ...

Frauen-Power bei den Wirtschaftsjunioren

Montabaur. Auf ihrer Jahresmitgliederversammlung wählten die Wirtschaftsjunioren Westerwald-Lahn kürzlich ihren neuen Vorstand ...

Neues Feuerwehrfahrzeug für Wallmerod

Wallmerod. In der vergangenen Woche war es nun soweit und am Wochenende fand, nachdem das Fahrzeug aus Ulm überführt wurde, ...

Geistliche Abendmusik in Montabaur

Montabaur. Annabell Opelt, studierte Blockflötistin, hat mit ihrem Ensemble professioneller Musikerinnen und Musiker ein ...

Werbung