Werbung

Nachricht vom 14.12.2014    

Westerwaldverein trauert um Ehrenvorsitzenden Karl Kessler

Der Westerwaldverein Bad Marienberg e.V. trauert um seinen Ehrenvorsitzenden Karl Kessler, der am 8. Dezember verstarb. Er trat 1959 dem Westerwaldverein bei, war seit 1965 Mitglied im Vorstand und lenkte seit 1971 als Vorsitzender die Geschicke des Vereins.

Foto: privat

Bad Marienberg. Von 1973 bis 1988 widmete sich Karl Kessler als Kulturwart des Hauptvereins im Besonderen der Forschung von Brauchtum und Heimatpflege. Ein weiterer Schwerpunkt war die Sammlung und Erfassung der Mundart sowie die Förderung des Fremdenverkehrs seiner Stadt.

Zum 100jährigen Bestehen des Westerwaldvereins Bad Marienberg konnte er die Eichendorff-Plakette entgegennehmen. Er war Träger der Goldenen Ehrennadel des Westerwald-Vereins und der Eugen-Hayn Medaille. Für seine Verdienste erhielt er die Ehrenbürgerschaft der Stadt Bad Marienberg und den rheinland-pfälzischen Verdienstorden.

Aus gesundheitlichen Gründen musste er 2010 sein Amt als Vorsitzender des Westerwaldvereins Bad Marienberg niederlegen, gehörte jedoch weiterhin als Ehrenvorsitzender dem Vorstand an. Karl Kessler war stets seiner Wäller Heimat verbunden und hatte sich dem Erhalt dieser Kultur- und Naturlandschaft verschrieben.



„Wir werden unserem Ehrenvorsitzenden und "Wäller Urgestein" ein ehrendes Andenken bewahren“, teilt der Vorsitzende des Westerwaldvereins Bad Marienberg Dr. Hans Jürgen Wagner mit.


Lokales: Bad Marienberg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Pianistinnen der Kreismusikschule Westerwald ausgezeichnet

Montabaur/Saarbrücken. Einen wunderbaren zweiten Platz belegte dabei das Klavier-Duo Amy Schäfer und Melissa Bischoff. Das ...

100 Jahre im Einsatz: Freiwillige Feuerwehr Willingen feiert Jubiläum

Willingen. Wenn die Feuerwehrsirene in Willingen jeden ersten Samstag im Monat mittags ertönt, dann ist das für jeden im ...

Verkehrsunfall auf der L 318: Motorradfahrerin schwer verletzt

Girod. Nach Angaben der Polizeidirektion Montabaur ereignete sich das Unglück gegen 13.21 Uhr. Der Verursacher des Unfalls, ...

Wandern im Westerwald: Neue Rundtour "Wäller Tour Druidenstein-Wanderweg"

Region. Auch abseits seiner Fernwanderwege hat der Westerwald einiges zu bieten. Auf den Wäller Touren taucht der Wanderer ...

Von Worten zu Wunden: Streit in Seck eskaliert

Seck. Gegen 20.20 Uhr wurde die Polizei Westerburg über den Konflikt in der Ortschaft Seck informiert. Vor Ort stellten die ...

Kinderschutzbund Westerwald informiert: "Wo steht mein Kind in der digitalen Welt?"

Höhr-Grenzhausen. Der Umgang mit Medien ist für Kinder heutzutage selbstverständlich. Sie gucken bei den Eltern auf das Handydisplay, ...

Weitere Artikel


Syrische Familie darf vorerst in Höhr-Grenzhausen bleiben

Höhr-Grenzhausen. Das bedeutet, dass Familie Khello bis zu diesem Termin nicht abgeschoben werden kann. Zudem wird das Kirchenasyl ...

Kindertag des Jugendzentrums Hachenburg


Hachenburg. Wieder einmal komplett belegt war der Kindertag des Jugendzentrums Hachenburg im Dezember. Praktikant Lion ...

Terminänderung Stadtführungen Hachenburg ab 2015

Hachenburg. Am Löwenbrunnen beginnen ganzjährig Stadtführungen, die nicht nur die Schönheiten und den historischen Hintergrund ...

25 Jahre Reitponyzucht Bröskamp

Straßenhaus. Golden Elly ist die Stammstute der Zucht und hat insgesamt neun Fohlen zur Welt gebracht, von denen sechs in ...

Mit 2,24 Promille zur Tankstelle gefahren Bier kaufen

Nister. Im Rahmen der Streife wurden die Polizeibeamten der PI Hachenburg durch einen Zeugen am Samstagabend, 13. Dezember, ...

Traktorfahrer hatte viel Glück im Unglück

Obererbach. Die Alarmierung der Feuerwehren Obererbach, Wallmerod und Meudt am Samstag, 13. Dezember, gegen 22.21 Uhr ließ ...

Werbung