Werbung

Nachricht vom 13.12.2014    

Zwei Millionen Euro für Dernbacher Krankenhaus-Umbau

Gesundheitsministerin Bätzing-Lichtenthäler überbrachte neben Glückwünschen einen Bewilligungsbescheid des Landes Rheinland-Pfalz. Ziel sei, gemeinsam die Zukunft der Krankenhausversorgung zu gestalten. Sie begrüßte die Einrichtung eines geriatrischen Behandlungsangebotes.

Hammerschlag zu Beginn der Umbaumaßnahmen mit Ministerin Bätzing-Lichtenthäler (links). Foto: privat.

Dernbach. Anlässlich des Hammerschlags zum Beginn der Umbaumaßnahmen überbrachte Gesundheitsministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler dem Herz-Jesu-Krankenhaus in Dernbach die Glückwünsche der Landesregierung: „Mit dem heutigen Hammerschlag setzen wir gemeinsam ein Zeichen für die Zukunft der Krankenhausversorgung im Westerwald. Doch das Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach feiert nicht nur den Beginn des Umbaus zweier wesentlicher Funktionsbereiche, sondern auch das 110-jährige Bestehen des Krankenhauses. Zu diesem Jubiläum möchte ich Ihnen auch im Namen der Landesregierung herzlich gratulieren und mich bei Ihnen für den großartigen Einsatz zum Wohle kranker Menschen bedanken.“

Zugleich überreichte die Ministerin für den anstehenden dritten Bauabschnitt einen weiteren Bewilligungsbescheid über rund 2,024 Millionen Euro für die OP-Abteilung und die Patientenaufnahme und versicherte dem Herz-Jesu-Krankenhaus ihre weitere Unterstützung. „Das Land schätzt die Katharina Kasper ViaSalus GmbH als zuverlässige Partnerin in der stationären und teilstationären Versorgung und wird auch weiterhin die Entwicklung des Krankenhauses begleiten. Mit einer Gesamtförderung von 11,2 Millionen Euro allein für den dritten Bauabschnitt leistet das Land einen wichtigen Beitrag zur Modernisierung des Herz-Jesu-Krankenhauses und einer guten medizinischen Versorgung der Bevölkerung in der Region“, unterstrich die Ministerin.

Nach Abschluss der Bauarbeiten des aktuellen Bauabschnitts wird das Herz-Jesu-Krankenhaus über eine erweiterte und modernisierte OP-Abteilung mit einem umfas-senden operativen Leistungsumfang sowie einer zentralen Patientenaufnahme mit einer Notfallversorgung verfügen. Das Land förderte auch die beiden vorangegange-nen Bauabschnitte und begleitete den Wandel zu einem modernen Krankenhaus mit einem bedarfsgerechten und ortsnahen Angebot für die Menschen im Westerwaldkreis.



„Auch in Zukunft gilt es für uns alle, auf Veränderungen der Rahmenbedingungen einzugehen, damit den Menschen in unserem Land stets ein qualitativ hochwertiges und auf ihre Bedarfe zugeschnittenes Behandlungsangebot zur Verfügung steht“, so Bätzing-Lichtenthäler. Angesichts des demografischen Wandels sei es notwendig, den besonderen Behandlungsbedarf älterer Menschen sicherzustellen, wie es auch das rheinland-pfälzische Geriatriekonzept und die Krankenhausplanung vorsehe. „Ich begrüße daher mit Nachdruck die Einrichtung eines geriatrischen Behandlungsangebotes am Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach. Die verschiedenen hier betriebenen Fachrichtungen eignen sich hervorragend zur Einrichtung eines Schwerpunktes Geriatrie“, so die Gesundheitsministerin.

Das Herz-Jesu-Krankenhaus Dernbach ist ein Krankenhaus mit 238 Betten und 40 tagesklinischen Plätzen. Als wichtiger Arbeitgeber in der Region sind im Krankenhaus rund 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Darüber hinaus werden 100 Ausbildungsplätze für die Berufe Gesundheits- und Krankenpflege, Krankenpflegehilfe, Operationstechnische Assistenz sowie im kaufmännischen Bereich angeboten.


Lokales: Wirges & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Wirges auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Entdecke die Vielfalt des Studiums: Universität Koblenz öffnet Hörsäle

Koblenz. Von 9 Uhr bis 16 Uhr können Interessierte am Mittwoch, 5. Juni, einen Einblick in den Universitäts-Alltag der Universität ...

Montabaurer Grüne laden zum Auftakt der "STADTRADELN-Aktion" zur gemeinsamen Radtour ein

Montabaur. Der Ortsverband Montabaur Bündnis 90/Die Grünen lädt am Sonntag, 2. Juni, zum Auftakt der Stadradeln-Aktion zu ...

Engagement für das Wohl kranker Kinder und Jugendlicher: Westerwald Bank stiftet 5.000 Euro

Hachenburg. Bereits kurz nach der offiziellen Eröffnung des neuen Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienstes Westerwald ...

Filmreif-Kino! Ein besonderes Filmprogramm für Menschen in den besten Jahren in Hachenburg

Hachenburg. Am Montag, 10. Juni, wird im Rahmen des besonderen Vormittagsprogramms der Film "Arthur der Große" gezeigt. Dieser ...

"Der Clan des Bären": Ein spannendes Steinzeit-Abenteuer für Kinder im Westerwald

Waldbrunn-Hausen. Unter dem Motto "Der Clan des Bären" lädt die Naturschutzinitiative e.V. (NI), in Zusammenarbeit mit dem ...

Alkohol am Steuer und ohne Führerschein: 21-Jährige verursacht Verkehrsunfall in Montabaur

Montabaur-Eschelbach. Gegen 21.40 Uhr am Mittwochabend kam es zu einem Verkehrsunfall auf der L 313 am Ortsausgang von Montabaur, ...

Weitere Artikel


Traktorfahrer hatte viel Glück im Unglück

Obererbach. Die Alarmierung der Feuerwehren Obererbach, Wallmerod und Meudt am Samstag, 13. Dezember, gegen 22.21 Uhr ließ ...

Mit 2,24 Promille zur Tankstelle gefahren Bier kaufen

Nister. Im Rahmen der Streife wurden die Polizeibeamten der PI Hachenburg durch einen Zeugen am Samstagabend, 13. Dezember, ...

25 Jahre Reitponyzucht Bröskamp

Straßenhaus. Golden Elly ist die Stammstute der Zucht und hat insgesamt neun Fohlen zur Welt gebracht, von denen sechs in ...

Gemeinsam Stärke zeigen

Vielbach. Die Akteure der beteiligten Gruppen freuen sich, seit fast vier Jahrzehnten ihre Selbsthilfeerfahrungen mit den ...

Illegale Schrottsammler in Nistertal und Umgebung

Nistertal. Nach einer telefonischen Mitteilung eines aufmerksamen Anwohners, wurde am Donnerstag, 11. Dezember um 16.10 Uhr ...

Atypische Beschäftigung im Westerwaldkreis nimmt zu

Westerwaldkreis. Als atypische Beschöftigung gelten: Teilzeit, Leiharbeit und Minijobs. Für den Westerwaldkreis belegen die ...

Werbung