Werbung

Nachricht vom 10.12.2014    

Adventskonzerte Montabaurer Kantorei


„Ein interessanter Kontrast – spannend und abwechslungsreich“, so kommentiert einer aus der großen Zahl der Konzertbesucherinnen und -besucher das anspruchsvolle Programm der Montabaurer Kantorei zum Advent in der gut besuchten evangelischen Kirche von Maxsain.

Adventskonzert Montabaurer Kantorei. Foto: privat.

Maxsain. Und in der Tat schlug die Kantorei als der Kammerchor des evangelischen Dekanates Selters einen Bogen von adventlichen Klassikern zu eigens zu diesem Anlass komponierten Werken. „Wir wollen gerne Traditionen und Unerhörtes miteinander verbinden“, erklärt Dekanatskantor Jens Schawaller, „und dabei über die Generationen hinaus Menschen als Musizierende und Zuhörende miteinander verbinden“.

Das gelang mit den unterschiedlichen Gruppen der Dekanatskirchenmusik des unteren Westerwaldes auch ganz famos: Mit einem Werk von Georg Friedrich Händel für Chor und Orchester über „Tochter Zion, freue dich“ eröffneten den festlichen Abend an ihren Instrumenten Peter Krämer (Violine I), Sophie Jungbluth (Violine II), Erhard Köhler (Viola), Ulrike Neu (Violoncello), Dominique Olivier (Kontrabass), Tim Eid (Pauken) und Susanne Schawaller (Orgel). Dem schloss sich das Vokalensemble des Dekanates Selters – die Cappella Taboris – mit der vierstimmigen romantischen Motette über „O Heiland, reiß die Himmel auf“ von Johannes Brahms an, die das hochpolyphone Werk mit dem ihr eigenen typisch schlanken Stimmklang solistisch sang: Angelika Wies (Sopran), Monika Schlößer (Alt), Jens Schawaller (Tenor) und Ingo Jungbluth (Bass). Dem gegenüber kontrastierte die Solisten Sabine Heyne des Montabaurer Jugendchor The Praising Teenvoices mit der modernen Adventskomposition „In einer Höhle zu Bethlehem“ aus der Feder des Düsseldorfer Komponisten Oskar Gottlieb Blarr in zeitgemäßer Tonsprache und hoher Stimmschönheit.

Einen großen Teil des Abends nahm die Messe brève in C-Dur von Charles Gounod ein, die die Montabaurer Kantorei mit dem Streichquintett in einer erfrischenden Interpretation zu Gehör brachte: Fließende Tempi und schlanke Stimmbildung ließen das romantische Werk in einem ungewohnten Klanggewand erschallen. Jedem Satz wurde dabei eine Choralbearbeitung über einen Adventschoral aus dem 20. Jahrhundert als Kontrastmittel gegenübergestellt – in substanzgemeinschaftlicher Verbundenheit. Mit den Chorälen „Die Nacht ist vorgedrungen“, „Wisst ihr noch, wie es geschehen?“, „Du Kind, zu dieser heilgen Zeit“, „O komm, o komm, du Morgenstern“ und „Tröstet, tröstet, spricht der Herr“ als Grundlage für die Zwischensätze schrieb Dekanatskantor Jens Schawaller Werke für die Solistinnen und Solisten der Cappella Taboris, die damit sehr gekonnt zwei musikalische Epochen miteinander verbanden.



Abgeschlossen wurde das Konzert mit zwei konzertierenden Flöten – Monika Schlößer und Hildegard Sthamer – über der Choralbearbeitung „Fröhlich soll mein Herze springen“ von Johann Crüger und einer modernen Choralpartita von Burkhard Kinzler zu diesem Adventslied, bei dem alle Anwesenden zum Mitsingen eingeladen waren.

„Wir freuen uns, dass wir diese Art von Konzertkultur bei freiem Eintritt in unserer Region anbieten können – wir verdanken das dem evangelischen Dekanat Selters und Musica Sacra e.V., dem Förderverein der Montabaurer Kantorei“, erklärt Jens Schawaller freudenstrahlend. Das Konzert findet noch einmal am dritten Adventssonntag, dem 14. Dezember um 18.30 Uhr in der evangelischen Pauluskirche, Koblenzer Straße 5a in Montabaur statt. Die Gesamtleitung hat Dekanatskantor Jens Schawaller, der Eintritt ist frei!


Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: Adventskonzerte Montabaurer Kantorei

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


John Lees‘ Barclay James Harvest - The Last Tour im "KulturWerk" Wissen

Wissen. Im Rahmen der "The Last Tour"-Tournee spielt John Lees mit der von ihm vor mehr als 50 Jahren mitgegründeten Band ...

Landes-Kunstausstellung „FLUX4ART“ in Neuwied eröffnet

Neuwied. Unter dem Titel „FLUX4ART. Kunst in Rheinland-Pfalz“ veranstaltet der BBK (Berufsverband Bildender Künstler) Rheinland-Pfalz ...

LiChörchen gibt Chorkonzert in der Stiftskirche Gemünden

Gemünden. Das LiChörchen besteht aus sechs Sängerinnen, vier Sängern und einem Pianisten aus dem oberen Westerwald und wurde ...

Johnny Cash Revival gastiert in der Stadthalle Montabaur

Montabaur. Die mit viel Liebe zum Detail konzipierte "The Cashbags Live in Germany" Show am Freitag, 31. März, 20 Uhr, in ...

TENÖRE4YOU Tour 2023: Mitsingkonzert in Rennerod

Rennerod. Sie laden alle Besucher, die Freude am Singen haben, zu einem Konzert mit Liedern, die jeder kennt, ein. Gleichzeitig ...

Sängervereinigung Frohsinn in Wirges lädt zum Neujahrskonzert ein

Wirges. Am Samstag, 21. Januar, lädt der Männergesangverein, der vor drei Jahren auf sein 150-jähriges Bestehen zurückblickte, ...

Weitere Artikel


Leuchtende Kinderaugen

Selters. Auch die Erwachsenen entdeckten Neues: Vor der ökumenischen „Lichterandacht“ in der voll besetzten Evangelischen ...

Ortsgemeinderat spendet fürs Wallmeroder Kruzifix

Wallmerod. Die Kirchengemeinde hat das Kreuz restaurieren lassen – auch dank der Spende einiger Mitglieder des früheren Wallmeroder ...

Inklusion kommt im Berufsleben nur schleppend voran

Westerwaldkreis. Das Fazit nach genau fünf Stunden war für die 15 beteiligten Experten doch etwas ernüchternd: Es gibt zwar ...

Senioren wollen sich vor ungebetenen Gästen schützen

Horbach/Buchfinkenland. Nach den üblichen 555-Schritten (diesmal bis zur Wüstung Linsingen) und einer gemütlichen Kaffeerunde ...

EU-Allergenverordnung tritt in Kraft

Montabaur. Die für Lebensmittelüberwachung zuständige Kreisverwaltung des Westerwaldkreises weist darauf hin, dass am 13. ...

Zwei Chöre laden zum offenen Singprojekt ein

Selters. Im Januar und Februar 2015 probt der Projektchor das Singspiel „Unterwegs im Vertrauen“ von Siegfried Fietz ein. ...

Werbung