Werbung

Nachricht vom 07.12.2014    

5.300 Euro für Schulbildung in Ruanda

Die Ecole Secondaire Save ist die Partnerschule der Fachoberschule Hachenburg und befindet sich im Süden von Ruanda. Insgesamt besteht die Schule aus 29 Gebäuden, sechs davon sind renovierungsbedürftig, die restlichen 23 sind in gutem Zustand. Die Schule wird momentan von 1.098 Schülerinnen und Schülern besucht.

Ein Blick auf einen Teil der insgesamt 26 Schulgebäude. Fotos: privat.

Hachenburg. Viele Kinder kommen aus sozial schwachen Familien und haben Schwierigkeiten, das Schulgeld von 4.000 FRW (ca. 4,50 Euro) pro Semester zu bezahlen. Zudem mangelt es an Ausbildungsmaterial.
Gemeinsam mit der Fachoberschule Hachenburg beschaffte der Hachenburger Verein "Hilfe für Ruanda aus Hachenburg e.V." dringend benötigtes Ausbildungsmaterial im Wert von 5.300 Euro für die Partnerschule in Ruanda.

Hintergrundinformationen:
Seit Januar 2005 fördert der Verein “Hilfe für Ruanda aus Hachenburg e.V.“ in Abstimmung mit dem Koordinationsbüro der Landesregierung Hilfsprojekte im Süden Ruandas. Der Verein sieht sich als Brücke und möchte Menschen hier und in Ruanda einander näher bringen sowie Probleme durch “Hilfe zur Selbsthilfe“ vor Ort gemeinsam und nachhaltig lösen. Weitere Informationen unter: www.ruandahilfe-hachenburg.de.



Interessante Artikel



Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: 5.300 Euro für Schulbildung in Ruanda

1 Kommentar

Und schon wieder wird die Regierung aus der Verantwortung für das Volk entlassen. Offensichtlich dienen die Bürger in Schwarzafrika und auch anderswo nur dazu, in der westlichen Welt Mitleid zu erregen und so der schwarzen Oberschicht zu noch mehr Reichtum zu verhelfen. Kümmern um ihr Volk tun diese Regierungen sich nicht.
#1 von Harald Wolf, am 08.12.2014 um 07:26 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Region


Waldzustandsbericht: „Treibhausgase zerstören unsere Wälder“

Denn die Erderhitzung hinterlässt im Wald deutliche Spuren. Über 80 Prozent der Bäume sind krank. Das ergab die Waldzustandserhebung, ...

Westerburg erwarb wichtige Quellen zur Westerwälder Geschichte in Rennerod

Rennerod / Westerburg. Die Zeiten haben sich grundlegend verändert und nur noch die älteren Bewohner beider Städte kennen ...

Großes Teilnehmerfeld beim 2. Glühweinlauf in Hachenburg

Hachenburg. 157 Teilnehmer wagten sich bei ausgezeichnetem Wetter auf die 10-Kilometer-Distanz, in die einbrechende Dunkelheit ...

PKW fährt unter Traktoranhänger - eine eingeklemmte Person

Westerburg. Um 6.54 Uhr wurden nach eigenen Angaben die Feuerwehren Westerburg, Langenhahn und Hornister zu einem Verkehrsunfall ...

Lebensretter geehrt

Rennerod. Nicht nur, dass man damit anderen hilft, auch für den eigenen Körper ist die Blutspende gesund. So wird der Körper ...

Polizeipräsidium Koblenz: Keine Verkehrstoten im November

Koblenz. Also ist auch der November ein Monat, der aus Sicht der Verkehrssicherheit eher für Ernüchterung und Besorgnis steht. ...

Weitere Artikel


Lebendiger Adventskalender in Erlebnisraum Bibel

Westerburg. Unter dem Motto „Türen öffnen sich im Advent“ können sich noch bis zum 14. Dezember Bürger bei Einrichtungen ...

Vorweihnachtsstress bei der Polizeiinspektion Montabaur

Unfallflucht
Montabaur. Im Zeitraum vom 4. Dezember, 16.15 Uhr, bis 5. Dezember, 7.30 Uhr, wurde in der Judengasse ein blauer ...

Westerwaldverein Bad Marienberg feierte Abschluss Wanderjahr

Bad Marienberg. In seinem Willkommensgruß gedachte der Vorsitzende nicht nur der beiden kürzlich verstorbenen Vereinskameradinnen, ...

Festliches Neujahrskonzert in Marienstatt

Marienstatt. Alexander Pfeifer (Semperoper Dresden) und Bernd Bartels (MDR Sinfonie-Orchester), Trompete, Daniel Schäbe (Leipziger ...

Rosenheimer unterstützen schwerkranke Kinder

Rosenheim. Vor über 20 Jahren fand der erste Weihnachtsmarkt in Rosenheim statt. Eine schöne Tradition, die seitdem von engagierten ...

Biovegan investiert sechs Millionen Euro in Bonefeld

Bonefeld. Wirtschaftsministerin Eveline Lemke gab gemeinsam mit Unternehmensgründerin Käthe Henneke und der geschäftsführenden ...

Werbung