Werbung

Nachricht vom 26.11.2014    

„Gewalt kommt uns nicht in die Tüte“

Eine ganz besondere Brötchentüte erhielten die Besucherinnen und Besucher des Wochenmarkts in Bad Marienberg am vergangenen Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen: Mitglieder des Regionalen Runden Tisch Rhein-Westerwald verschenkten sie als Zeichen gegen Gewalt in der Familie.


Mitglieder des Runden Tischs aus dem Westerwaldkreis präsentieren die Brötchentüten. Foto: privat

Westerwaldkreis/Bad Marienberg. Auf der Vorderseite der Brötchentüte prangt mit dem Slogan “Gewalt kommt uns nicht in die Tüte” ein deutliches Bekenntnis zur Gewaltfreiheit, auf der Rückseite, befinden sich Telefonnummern der Hilfsorganisationen in der Region. Der Runde Tisch ist im Rahmen des Rheinland-Pfälzischen Interventionsprojektes gegen Gewalt in engen sozialen Beziehungen für die Landkreise Neuwied, Altenkirchen und den Westerwaldkreis zuständig.

Das Westerwälder Netzwerk nimmt seit über fünf Jahren den 25. November zum Anlass, über das Thema und die im Westerwaldkreis bestehenden Hilfsangebote zu informieren. Am Informationsstand konnten sich Interessierte einen Überblick über das vielfältige Angebot verschaffen, das Beratungsstellen wie die Fachstelle des Frauenhauses und die Interventionsstelle des Notruf Frauen gegen Gewalt e.V oder das Präventionsbüro Ronja und der Kinderschutzdienst, ebenso wie die Polizei und der Weiße Ring vorhalten.



Unterstützt werden sie dabei von der Gleichstellungsbeauftragten des Westerwaldkreises. Beate Ullwer zeigte sich mit der Aktion sehr zufrieden: „Wir sind mit vielen Menschen ins Gespräch gekommen und sehr froh darüber, dass Gewalt zunehmend weniger Toleranz in unserer Gesellschaft erfährt.“ Armin Barz vom Weißen Ring ergänzt: „Umso wichtiger ist es, unsere Hilfsangebote den Betroffenen bekannt zu machen und ihnen Wege aus der Gewalt aufzuzeigen.“ Die Kontaktdaten auf einer Brötchentüte können hierbei wichtige Hilfe leisten. Informationen auch bei der Gleichstellungsstelle des Westerwaldkreises unter Tel. 02602/124-606.


Lokales: Bad Marienberg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


"Jedem Sayn Tal": Viel Betrieb auf zwei Rädern

Selters/Bendorf. Offiziell eröffnet wurde die 29. Veranstaltung "Jedem Sayn Tal", nach dem ökumenischen Gottesdienst und ...

Erneute Waldbrände bei Ransbach-Baumbach: Polizei Montabaur bittet um Hinweise

Ransbach-Baumbach. Am 15. und 16. Juni ereigneten sich in der Nähe von Ransbach-Baumbach drei weitere Waldflächenbrände. ...

Feuerwehren aus dem Westerwald erkämpften sich Titel als Landesmeister RLP in Selters

Selters. In diesem Jahr hatten die Feuerwehren Krümmel-Sessenhausen und Ötzingen die ehrenvolle Aufgabe, die Landesmeisterschaft ...

Einbruch in Einfamilienhaus in Montabaur - Polizei sucht nach flüchtigem Täter

Montabaur. Am 16. Juni ereignete sich um 0.15 Uhr ein Wohnungseinbruch in der Jahnstraße in Montabaur. Nach Angaben der Polizeidirektion ...

Alkoholisierter Pedelec-Fahrer verletzt sich bei Sturz in Langenbach bei Kirburg

Langenbach bei Kirburg. Laut Polizeidirektion Montabaur war der Mann gegen 16.40 Uhr auf einem geschotterten Radweg unterwegs, ...

Ohne Mindestabstand: Auffahrunfall in Wied sorgt für hohen Sachschaden

Wied. Am Freitag (14. Juni), gegen 9.15 Uhr, durchfuhren zwei Pkw die B413 in der Gemeinde Wied. Eine 44-jährige Fahrerin ...

Weitere Artikel


Der Turm auf dem Eiland

Dierdorf. „Der Turm auf dem Eiland“ - eine fesselnde, geheimnisvoll-düstere Erzählung, welche die in der Region bekannte ...

Kultur unter den Weihnachtsbaum

Hachenburg. Weihnachten steht vor der Tür und damit die Suche nach einem besonderen Geschenk. Wie wäre es mit den außergewöhnlichen ...

Bundesfahrradturnier- Meisterschaftsfinale in Frankfurt

Westerwaldkreis/ Kreis Altenkirchen. Unter dem Motto „Mit Sicherheit ans Ziel“ waren rund 320.000 Kinder aus ganz Deutschland ...

Junge sind schneller, aber Ältere kennen die Abkürzung

Westerwaldkreis/Wirges. Dieses Fazit wurde gezogen nach einer Veranstaltung zum Thema „Die Arbeitsmarktsituation Älterer“. ...

L 300 Wirges - Baubeginn für die Teilerneuerung der Brücke

Wirges. Die Teilerneuerung und Verstärkung der Brücke ist aus baulichen Gründen dringend erforderlich. Die Arbeiten umfassen ...

Schulsozialarbeit auch an Gymnasien

Westerwaldkreis. Hierfür soll nach den Vorstellungen der CDU eine volle Stelle für die Betreuung der kreiseigenen Gymnasien ...

Werbung