Werbung

Nachricht vom 26.11.2014    

Engagierte und emotionale Vorleser in Selters

Acht sehr unterschiedliche Bücher wurden den Besuchern der Veranstaltung „Selters liest vor“ bei einem kurzweiligen Abend am bundesweiten Vorlesetag in der Stadtbücherei vorgestellt. Satire, Science Fiction, lustiges Sachbuch, Romane, Krimis und Gedichte waren die vorgestellten Genres.

Ein humorvoller Abend. Die Veranstaltung „Selters liest vor“ findet jedes Jahr am bundesweiten Vorlesetag in der Stadtbücherei statt. Fotos: privat.

Selters. „Das Besondere an diesem Abend ist, dass immer deutlich wird, warum die Leser ihre Bücher mögen“, sagt Eckhard Schneider, der durch den Abend moderierte, „eine persönliche Buchvorstellung ist viel mehr Wert als hundert Kritiken bei Amazon“. Und dass die Vorleser von ihren Büchern berührt waren, merkte man ihnen an. Der Begeisterungsfunke sprang über, wie die vielen Gespräche zeigten und die Tatsache, dass fast alle Bücher in einer anderen Tasche nach Hause gingen.

Birgit Lantermann las aus „Die Besteigung des Rum Doodle“, einer grandiosen Bergsteigersatire aus den 50er Jahren von William E. Bowman. Der Bericht über eine Expedition, bei der alles schief läuft, und ein Missgeschick das andere jagt, macht sich auf freche Art lustig über die todernsten Berichte der wackeren Bergpioniere.

Einblick in die digitale Zukunft gab Marian Glaremin mit dem Buch „Der Circle“ von Dave Eggers. Er las vor, wie sich die Menschen in der Zukunftsvision ihrer Identität, ihres Eigentums und letztlich sich selbst aufgeben und in einem allumspannenden Internetkonzern aufgehen.

Viele Lacher erntete Jens Stoodt mit der Vorstellung von „Darm mit Charme“ von Giulia Enders. Die junge Autorin erforscht den Darm und redet ungeniert über die peinlichen Themen. Mit viel Witz, Charme und gegen Ende des Buches mit Fachwissen bringt sie die Leser zum Lachen und ein relativ junges Forschungsgebiet ins Licht der Öffentlichkeit.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Mit „Morgen kommt ein neuer Himmel“ von Lori Nelson Spielmann stellte Bettina Rückert-Schneider die Geschichte einer Frau vor, die ihr üppiges Erbe erst antreten kann, wenn sie eine Liste mit Lebenszielen aus ihrer Kindheit abgearbeitet hat. Die emotionale Buchvorstellung bewegte die Zuhörer.

Uwe Frey wollte zu dem Buch „Bluthatz“ von Richard Hagen zunächst nichts sagen. Er las nur das erste Kapitel, in dem ein unglaublich brutaler Mord passiert. Die Schilderung schockte manche Zuhörer. Als Frey fertig war, sagte er: „Und dann wollte ich wissen, warum der Kerl so leiden musste“.

Nadine Bongard stellte sehr engagiert und überzeugend das erste Buch der umfangreichen „Hartmut und ich“-Reihe von Oliver Uschmann vor. Seine skurrilen und humorvollen Geschichten drehen sich um zwei ungleiche Freunde in einer WG, den Malocher, Computerspieler und Badewannenfreund und um Hartmut, den intellektuellen Spinner.

Umwerfend komisch war auch das vorgelesene Kapitel aus „Der König von Berlin“, einem Krimi von Horst Evers. Frank Pfuhl las vor und bald war man drin in der Geschichte vom Kommissar aus der Provinz, der nach Berlin versetzt von seinen Kollegen schikaniert wurde.

Zum Abschluss las Eckhard Schneider ein paar humorvolle Gedichte, – wie etwa jenes vom Pummeltier in der Nahrungskette – aus dem kleinen Band „Wie Schwech und Pefel“ von Jan Kaiser.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Engagierte und emotionale Vorleser in Selters

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Das Unerträgliche ertragen helfen: Beauftragung im Gottesdienst der Notfallseelsorge

Neuhäusel. Dekanin Kerstin Janott aus dem Dekanat Nassauer Land, Pastoralreferent Rainer Dämgen, NFS-Leiterin Bea Vogt, weitere ...

Ausbau der K 61 "Waldstraße" Rotenhain

Rotenhain. Die Verbandsgemeindewerke Westerburg beabsichtigen in Teilbereichen den Hauptkanal und die gesamte Wasserleitung ...

Zukunft der Pflege: Achim Schwickert und Manuel Gonzalez diskutierten mit Auszubildenden

Hachenburg. Die Organisatoren dieser Diskussionsrunde konnten sich über eine große Beteiligung aus der Schülerschaft, alle ...

Drei Fahrer in Vielbach und Höhr-Grenzhausen unter Alkohol- und Drogeneinfluss unterwegs

Vielbach. Der erste Vorfall ereignete sich um 22.20 Uhr in der Hauptstraße von Vielbach. Bei einer Verkehrskontrolle wurde ...

Geburtshilfe in Hachenburg schließt früher als geplant - Verlagerung nach Kirchen vorgezogen

Hachenburg/Kirchen. Am Freitag (23. Februar) wurde kurzfristig bekannt gegeben, dass die Verlagerung der Geburtshilfestation ...

Schwerer Diebstahl in Wallmeroder Tabakwarengeschäft: Täter entkommen mit Beute im Wert von 6.550 Euro

Wallmerod. Nach Angaben der Polizeidirektion Montabaur ereignete sich der Vorfall zwischen 1.25 Uhr und 1.35 Uhr in der Nacht ...

Weitere Artikel


Charity-Event e.V. sichert Schulbildung in Afrika

Westerburg/Nairobi. In dem Heim werden drogenabhängige Straßenkinder und Waisen rehabilitiert und so in die Gesellschaft ...

FWG beantragt Sprachunterricht für Flüchtlinge

Selters. „Der Westerwaldkreis weitet über die Kreisvolkshochschule sein Angebot zum Sprachunterricht für Flüchtlinge ab dem ...

Studienreise nach Amsterdam

Westerburg. Auf der viertägigen Reise stehen außerdem ein Besuch des Rijksmuseums und Spaziergänge durch die grachtenumgürtete ...

Von Innovationen, Investitionen und Illusionen

Westerwald/Frankfurt. Das hat Tradition bei der Westerwald Bank: In jedem Jahr im November geht es per Bus mit rund 50 Unternehmern ...

Schäferhund beißt sechsjähriges Mädchen in Kopf und Gesicht

Mammelzen. Am Dienstag, 25. November, 15.30 Uhr wurden die Rettungsleitstelle des Deutschen Roten Kreuzes und die Polizei ...

Live-Hacking Demonstration zur „Sicherheit im Internet“

Montabaur. Mit dem Ziel der Bewusstmachung organisierte die Kreissparkasse Westerwald für die Schuljahrgänge 6 und 7 der ...

Werbung