Werbung

Nachricht vom 25.11.2014    

Das Passivhaus - ein Haus ohne "normale" Heizung

Das so genannte Passivhaus ist eine Weiterentwicklung des Niedrigenergiehauses aus den achtziger Jahren und hat einen so geringen Energiebedarf, dass man ohne normale Heizungsanlage mit Heizkörpern in jedem Raum auskommt.

Montabaur. Die Wärmedämmung der Gebäudehülle ist so gut, dass auch im Winter die Sonnenstrahlung durch die Fenster und die Ab-wärme der Haushaltsgeräte und der Bewohner für ein angenehmes Raumklima ausreichen. Zusätzlich muss aber bei der Lüftung des Hauses die Wärme der Abluft zurück gewonnen und auf die kühle Frischluft übertragen werden. Dies erledigt eine Lüftungsanlage mit einem eingebauten Wärmetauscher. Eine solche Anlage verbessert nicht nur die Energiebilanz sondern auch den Lüftungskomfort. Die Wärmedämmung der massiven Bauteile von Außenwand, Dach und Keller muss eine Dicke von 25 bis 40 Zentimeter aufweisen. Die Fenster müssen eine Dreifachverglasung und einen besonders gedämmten Rahmen haben. Diese hohe Wärmedämmung lässt sich auch mit einer modernen und ansprechenden Architektur gut verbinden. In Deutschland wurden in den letzten 15 Jahren mehrere Tausend Passivhäuser gebaut, die ihre Praxistauglichkeit bewiesen haben.

Auch Sanierungen von Bestandsgebäuden auf Niveau eines Passivhauses sind möglich, allerdings muss dann ein sehr hoher Aufwand betrieben werden um Wärmebrücken weitgehend zu reduzieren und Lüftungsanlagen unterzubringen.

Fragen zum Passivhaus sowie zu allen anderen Details des Energiesparens im Alt- und Neubau erläutern die Energieberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in einem Beratungsgespräch nach telefonischer Voranmeldung.



WW-Kurier Newsletter: So sind Sie immer bestens informiert

Täglich um 20 Uhr kostenlos die aktuellsten Nachrichten, Veranstaltungen und Stellenangebote der Region bequem ins Postfach.

Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Die nächsten Sprechstunden der Energieberater finden wie folgt statt:
• in Montabaur am Donnerstag, den 11. Dezember von 14.15 - 18 Uhr in der Verbandsgemeindeverwaltung, Zimmer 301, Konrad-Adenauer-Platz 8. Voranmeldung unter 02602/126-199 oder –0.
• In Höhr-Grenzhausen am Mittwoch, den 17. Dezember von 15.00 – 18.00 Uhr in der Verbandsgemeindeverwaltung, Rathausstraße 48. Voranmeldung unter 02624/104 215.
• in Hachenburg am Donnerstag, den 11. Dezember von 13.45 - 18.15 Uhr in der Verbandsgemeindeverwaltung, Gartenstraße 11, Voranmeldung unter 02662/801-102.
• In Rennerod am Donnerstag, den 18. Dezember von 16 bis 18.15 Uhr in der Verbandsgemeindeverwaltung, Hauptstraße 55. Voranmeldung unter 02664/506 740.
• in Westerburg am Donnerstag, den 11. Dezember von 16.00 – 18.15 Uhr in der Verbandsgemeindeverwaltung, Zimmer 13/2, Neumarkt 1, Voranmeldung unter 02663/2910.

VZ-RLP

Für weitere Informationen und einen kostenlosen Beratungstermin:

Energietelefon Rheinland-Pfalz: 0800 / 60 75 600 (kostenlos)

Montags von 9 bis 13 und 14 bis 17 Uhr,
dienstags von 10 bis 13 und 14 bis 18 Uhr,
donnerstags von 10 bis 13 und 14 bis 17 Uhr.


Lokales: Montabaur & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Das Passivhaus - ein Haus ohne "normale" Heizung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Das Unerträgliche ertragen helfen: Beauftragung im Gottesdienst der Notfallseelsorge

Neuhäusel. Dekanin Kerstin Janott aus dem Dekanat Nassauer Land, Pastoralreferent Rainer Dämgen, NFS-Leiterin Bea Vogt, weitere ...

Ausbau der K 61 "Waldstraße" Rotenhain

Rotenhain. Die Verbandsgemeindewerke Westerburg beabsichtigen in Teilbereichen den Hauptkanal und die gesamte Wasserleitung ...

Zukunft der Pflege: Achim Schwickert und Manuel Gonzalez diskutierten mit Auszubildenden

Hachenburg. Die Organisatoren dieser Diskussionsrunde konnten sich über eine große Beteiligung aus der Schülerschaft, alle ...

Drei Fahrer in Vielbach und Höhr-Grenzhausen unter Alkohol- und Drogeneinfluss unterwegs

Vielbach. Der erste Vorfall ereignete sich um 22.20 Uhr in der Hauptstraße von Vielbach. Bei einer Verkehrskontrolle wurde ...

Geburtshilfe in Hachenburg schließt früher als geplant - Verlagerung nach Kirchen vorgezogen

Hachenburg/Kirchen. Am Freitag (23. Februar) wurde kurzfristig bekannt gegeben, dass die Verlagerung der Geburtshilfestation ...

Schwerer Diebstahl in Wallmeroder Tabakwarengeschäft: Täter entkommen mit Beute im Wert von 6.550 Euro

Wallmerod. Nach Angaben der Polizeidirektion Montabaur ereignete sich der Vorfall zwischen 1.25 Uhr und 1.35 Uhr in der Nacht ...

Weitere Artikel


Live-Hacking Demonstration zur „Sicherheit im Internet“

Montabaur. Mit dem Ziel der Bewusstmachung organisierte die Kreissparkasse Westerwald für die Schuljahrgänge 6 und 7 der ...

Schäferhund beißt sechsjähriges Mädchen in Kopf und Gesicht

Mammelzen. Am Dienstag, 25. November, 15.30 Uhr wurden die Rettungsleitstelle des Deutschen Roten Kreuzes und die Polizei ...

Von Innovationen, Investitionen und Illusionen

Westerwald/Frankfurt. Das hat Tradition bei der Westerwald Bank: In jedem Jahr im November geht es per Bus mit rund 50 Unternehmern ...

Weiter rückläufige Schülerzahlen im Westerwald

Westerwaldkreis. Dementsprechend ist auch die Gesamtzahl der Grundschüler auf insgesamt 7.031 gesunken. Ausgehend vom Schuljahr ...

Pop-und Musicalmusik in Gemündener Kirche

Gemünden. LiChörchen ist ein Zusammenschluss von zehn Sängerinnen und Sängern und einem Pianisten aus dem Raum Westerburg/Rennerod. ...

Engagierter Mogendorfer baut Nähwerkstatt in Tansania

Westerwaldkreis. „Gott war im Leben oft gut zu mir, und das will ich weitergeben“, sagt der gläubige 72-Jährige, der außerdem ...

Werbung