Werbung

Nachricht vom 20.11.2014    

Rollitennis aus Windhagen Sieger bei „Verein(t) gewinnt“

Die Bad Honnef AG hatte in diesem Jahr wieder den mit 20.000 Euro dotierten Wettbewerb „Verein(t) gewinnt“ ausgeschrieben. Insgesamt 47 Vereine machten mit, 20 Vereine standen am 19. November im Hotelpark „Der Westerwald Treff“ im Finale. Der strahlende Gewinner war der Verein Rollitennis e.V., Windhagen.

Die strahlenden Sieger aus Windhagen. Fotos: Wolfgang Tischler

Oberlahr. Der Wettbewerb der Bad Honnef AG ging in diesem Jahr in die dritte Runde. Eingetragene Vereine aus der Region waren aufgerufen unter dem Motto „Visionen“ einen circa 60 Sekunden langen Videobeitrag einzureichen. Für diese Filme gab es zunächst ein öffentliches Voting, dann ein Juryvoting, aus dem dann die 20 Finalisten ermittelt wurden.

Jeweils vier Mitglieder der 20 Vereine und Organisationen wurden zum finalen Voting und zur Preisverleihung nach Oberlahr eingeladen. Durch das Programm führte WDR-Moderator Thomas Heyer. Untermalt wurde die kurzweilige Präsentation aller Videos zur Begrüßung und in den Pausen durch unterhaltsame Geigen-Musik von Igor Borisov.

Die Luft knisterte vor Spannung, als es dann endlich soweit war und die Veranstalter sich zur Siegerehrung bereitmachten. Letztlich durfte sich der Verein Rollitennis e.V. über den ersten Platz und 7.000 Euro für die Vereinskasse freuen. Jürgen Kugler, Vorsitzender des Vereins war begeistert: „Unfassbar! Nach der zweiten Bewertungsebene haben wir nicht mehr an einen Gewinn geglaubt. Und, dass wir dann von Platz 7 auf Platz 1 rutschen, hat uns einfach nur riesig gefreut! Wir bedanken uns bei allen Gästen, die uns heute Abend noch ihre Stimme gegeben haben.“



Ziel und Zweck des Rollitennis e.V. ist die Unterstützung, Förderung und Verbreitung des Rollstuhl-Tennis. Der Rollitennis e.V. aus Windhagen setzt sich für die Akzeptanz von Rollstuhl-Tennis ein und möchte entsprechende Aktionen für körperbehinderte Kinder, Jugendliche und Erwachsene anbieten, um sie zu begeistern und zu
fördern.

Lucas Birnhäupl, Marketingleiter der Bad Honnef AG meinte abschließend: „Die Fairness hat mir sehr gefallen. Alle Gäste haben sich mit dem Gewinner Rollitennis e.V. mitgefreut und es gab viel Applaus. Das nenne ich Verein(t) gewinnt!“

Die Sieger:
1. Platz - Rollitennis e.V., Windhagen (7.000 Euro),
2. Platz - Kioskverein CJD, Königswinter (5.000 Euro),
3. Platz - Treffpunkt Flammersfeld (3.000 Euro),
4. Platz - Tierschutz Siebengebirge (2.000 Euro),
5. Platz - Sternwarte Siebengebirge (1.500 Euro),
Ehrenpreis - Förderverein St. Josefshaus Neustadt Wied e.V. (1.500 Euro). Wolfgang Tischler

Der Siegerfilm:




Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Rollitennis aus Windhagen Sieger bei „Verein(t) gewinnt“

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Vereine


Wintergymnastik als neues Angebot für Radsportler

Horbach/Montabaur. Die Equipe EuroDeK und der SV Horbach bieten ihren interessierten Radsportlern in den Wintermonaten die ...

Was blüht denn da?

Koblenz. Sie dienen der Gründüngung oder auch als Futterergänzung. Ölrettich und Senf sind die beliebtesten Zwischenfrüchte, ...

Veranstaltung "OZAPFT IS" am Sonntag 31. Oktober in Selters

Selters. Am Sonntag startet die etwas andere Halloween-Party, die „Große OktoBierFest-Party“, ab 19 Uhr in der Festhalle ...

"Nachcorona-Aufbruch-Plenum" der Kleinkünstler

Montabaur. Viele im Kulturbereich haben sich im Westerwald in der Corona-Pandemie die Frage gestellt: werden wir überhaupt ...

Den Wald erhalten durch klimagerechten Umbau

Montabaur. Unübersehbar ist bereits von Weitem, dass der Forst auch hier schweren Schaden genommen hat. Nach verschiedenen ...

Westerwälder Vogelfreunde präsentierten ihre gefiederten Schönheiten

Helferskirchen. Der Besucherstrom, der während der Ausstellung zur mittlerweile 24. Vogelausstellung der Westerwälder Vogelfreunde ...

Weitere Artikel


20.000 Euro Spende für stationäres Hospiz St. Thomas

Wirges. „Die Aussage des Trägers, der Katharina Kasper Hospiz GmbH, sich selbst auch finanziell an diesem gemeinnützigen ...

Gourmetbier-Kreation aus Hachenburg

Hachenburg. Viele Medien lobten bereits den außergewöhnlichen Geschmack und die kreativen Bierstile der Hachenburger Selection-Biere, ...

Musicalspaß mit „Sister Act“ in Ransbach Baumbach

Ransbach-Baumbach. Der Inhalt ist schnell erzählt: Alles dreht sich um das Showgirl Donna! Auf der Flucht vor der Mafia versteckt ...

Ideen werden Wirklichkeit

Westerwaldkreis. Mehr als 14 Millionen Euro hat die Naspa Stiftung „Initiative und Leistung“ seit ihrer Gründung im Jahr ...

Unsere Nahrung – unser Schicksal

Selters. Dr. Jürgen Birmanns, verehrender Schüler von Dr. Max Otto Bruker, arbeitet in dem von Bruker gegründeten überregionalen ...

Hofnachfolge: Man muss die Dinge regeln

Hachenburg/Westerwald. Es sagt sich so leicht dahin: „Heute schon an morgen denken.“ Frühzeitig soll man sich um eine Nachfolgeregelung ...

Werbung