Werbung

Nachricht vom 20.11.2014    

Ideen werden Wirklichkeit

Engagement braucht Anerkennung – und handfeste Unterstützung. Die Naspa Stiftung „Initiative und Leistung“ fördert 19 Projekte im Westerwaldkreis mit insgesamt 20.132,33 Euro.

Spendenübergabe im Westerwaldkreis. Foto: privat.

Westerwaldkreis. Mehr als 14 Millionen Euro hat die Naspa Stiftung „Initiative und Leistung“ seit ihrer Gründung im Jahr 1990 für Vereine und Institutionen im Naspa-Geschäftsgebiet zur Verfügung gestellt, die mit konkreten Vorhaben und großem Engagement Gutes für die Gesellschaft tun. Rund 9.200 Projekte wurden bislang gefördert. Jahr für Jahr kommen neue hinzu – auch bei der jüngsten Spenden-übergabe am 19.11.2014 im Westerwaldkreis.

Über Fördermittel in Höhe von 20.132,33 Euro für 19 Projekte freuten sich die Mitglieder folgender Organisationen: Förderkreis Limes im Westerwaldverein e.V. – Zweigverein Hillscheid; Karnevalsverein „AH“ Siershahn e.V.; Förderverein SV Gemünden, Abt. Jugendfußball; MGV „Frohsinn“ 1919 Hübingen e.V.; Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Hartenfels e.V.; Kath. Kindertagesstätte St. Bartholomäus; Förderverein „Impulse“, Heinrich-Roth-Realschule plus Montabaur; Verein der Freunde und Förderer der Grundschule Nentershausen e.V.; Förderverein des Kindergartens St. Barbara Ruppach-Goldhausen e.V.; Förderverein der Grundschule im Buchfinkenland e.V. Horbach; Ortsgemeinde Kuhnhöfen; Verein der Freunde und Förderer der Grundschule am Ahrbach, Ruppach-Goldhausen e.V.; Historica Rotenhain e.V.; Sportfreunde Neunkhausen e.V.; Förderverein Nauorter Straßenkarneval 2007 e.V.; Förderverein der Waldschule Montabaur; AsphaltVisionen e.V.; TSV Neunkirchen 1958; RSG Ratsportgemeinschaft Montabaur e.V.



„Unsere Gesellschaft lebt vom persönlichen Einsatz vieler Einzelner, gerade in Vereinen und Initiativen vor Ort. Doch auch Unternehmen tragen Verantwortung, für die Menschen, für die Umwelt, für die Lebensqualität in der Region“, sagte Günter Högner, Vorstands-mitglied der Naspa, bei der Spendenübergabe. „Deshalb unterstützen wir klar definierte Projekte, die möglichst Vielen möglichst direkt zugute kommen“, so Högner.

Dass es bei allem Engagement manchmal nicht ohne Geld geht, weiß auch Achim Schwickert, Landrat des Westerwaldkreises und Stv. Vorsitzender im Stiftungskuratorium. Sein Tipp an gemeinnützige Vereine und Institutionen in der Region: „Bewerben Sie sich bei der Naspa Stiftung.“ Ein Förderantrag kann alle drei Jahre gestellt werden, die Entscheidung darüber liegt beim Stiftungskuratorium. „Ob bei der Anschaffung von Sportgeräten, beim Umweltschutz oder bei der Finanzierung von Kulturprojekten: In vielen Fällen können wir helfen“, so Achim Schwickert.

Ansprechpartner, Informationen und Antragsformular: www.naspa-stiftung.de.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Ideen werden Wirklichkeit

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Wäller Markt lädt Einzelhandel und Erzeugerbetriebe zu Info-Veranstaltungen ein

Bad Marienberg. Alle, die daran interessiert sind, ihre Produkte und Sortimente zusätzlich ihrem stationären Geschäft über ...

Gundlach Job-Weeks: Jeder Tag ist Job-Day bis 29. Oktober

Dürrholz. Kommen Sie ab sofort bis zum 29. Oktober tagtäglich zum Logistikzentrum von Gundlach in Daufenbach-Dürrholz. Nehmen ...

Extralanges "Heimat shoppen" in Gebhardshain: Das sind die Gewinnerlose

Gebhardshain. Viele Kunden hat es während der extralangen „Heimat shoppen“-Tage nach Gebhardshain gezogen, so dass durch ...

Gemeinsames Regionalmarketing als Herzenssache

Linkenbach. „Als Westerwald haben wir sehr viel zu bieten. Wenn wir an einem Strang ziehen und gemeinsam Werbung für die ...

Westerwald-Brauerei zu 100 Prozent klimaneutral

Hachenburg. Bei der Brauern aus dem schönen Städtchen Hachenburg im Westerwald ist der aktive Umweltschutz in den letzten ...

Wäller Markt - Visionäre leben im Westerwald

Region. In drei Präsenzveranstaltungen in den drei Kreisen kann sich jeder informieren. Was die Gründer des Vereins seit ...

Weitere Artikel


Rollitennis aus Windhagen Sieger bei „Verein(t) gewinnt“

Oberlahr. Der Wettbewerb der Bad Honnef AG ging in diesem Jahr in die dritte Runde. Eingetragene Vereine aus der Region waren ...

20.000 Euro Spende für stationäres Hospiz St. Thomas

Wirges. „Die Aussage des Trägers, der Katharina Kasper Hospiz GmbH, sich selbst auch finanziell an diesem gemeinnützigen ...

Gourmetbier-Kreation aus Hachenburg

Hachenburg. Viele Medien lobten bereits den außergewöhnlichen Geschmack und die kreativen Bierstile der Hachenburger Selection-Biere, ...

Unsere Nahrung – unser Schicksal

Selters. Dr. Jürgen Birmanns, verehrender Schüler von Dr. Max Otto Bruker, arbeitet in dem von Bruker gegründeten überregionalen ...

Hofnachfolge: Man muss die Dinge regeln

Hachenburg/Westerwald. Es sagt sich so leicht dahin: „Heute schon an morgen denken.“ Frühzeitig soll man sich um eine Nachfolgeregelung ...

Forum Gefahrgut: Feuwehr und IHK Koblenz informieren

Koblenz. Mit rund 60 Teilnehmern aus regionalen und überregionalen Unternehmen war die Informationsveranstaltung rund um ...

Werbung