Werbung

Nachricht vom 07.11.2014    

Versuchter Leistungsbetrug durch britische Teerkolonne

Nach Reparaturarbeiten in einer Autowerkstatt entfernten sich die britischen Auftraggeber, ohne die Rechnung zu begleichen. Von einem Firmenmitarbeiter wurden die Betrüger verfolgt und die Polizei informiert. Nach Kontrollen in Hof wurde der Teerkolonne die Weiterfahrt untersagt.

Symbolfoto WW-Kurier.

Haiger. Am Donnerstag, 5. November, um 15 Uhr wurden in Haiger bei einer Autowerkstatt Mitglieder einer britischen Teerkolonne mit zwei reparaturbedürftigen LKW vorstellig. Nachdem die vereinbarten Reparaturarbeiten durchgeführt worden waren, entfernte sich die Kolonne, ohne hierbei den fälligen Rechnungsbetrag für die Reparatur zu begleichen in Richtung Bad Marienberg. Hierbei wurde die Kolonne jedoch mittels PKW von einem Firmenmitarbeiter verfolgt, welcher weiterhin die Polizei Hachenburg über den Vorfall informierte und hierbei auch den jeweiligen Standort der Kolonne mitteilte. Von einer eingesetzten Funkstreife wurde die Kolonne dann wenig später in Hof auf einem Tankstellengelände gestellt. Nach Sachverhaltsüberprüfung wurde der fällige Rechnungsbetrag in Höhe von 600 Euro von einem Kolonnenmitglied vor Ort bar bezahlt. Bei den weiteren durchgeführten Überprüfungen wurde dann auch noch festgestellt, dass die beiden LKW diverse technische Mängel aufwiesen und auch nicht versichert waren. Hierauf wurden die beiden Fahrzeuge im Nahbereich abgestellt und die Weiterfahrt untersagt. Die weiteren Ermittlungen hierzu dauern derzeit noch an.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Schwerer Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen bei Großholbach

Großholbach. Am Sonntag, dem 5. Dezember, gegen 18:10 Uhr ereignete sich auf der L318, Gemarkung Großholbach, ein schwerer ...

30.000 Euro zu Nikolaus ins Ahrtal gebracht

Region. “Wir unterstützen keine Einzelpersonen, da es nicht immer eindeutig ist, ob wirklich eine Bedürftigkeit da ist“, ...

Einkauf, aber keine "Weihnachtsstube" am Wiesensee

Stahlhofen am Wiesensee. Zum Einkaufen von Geschenken kann die Zeit vor Heiligabend aber dennoch genutzt werden! Gewürzsalze, ...

Nicole nörgelt - über unpraktische Adventskalender-Ideen

Ohja, jetzt wird es makaber: Schauen wir mal kurz über die Grenzen des schönen Westerwalds gen Osten, genauer gesagt nach ...

Große Baufortschritte am neuen Feuerwehrgerätehaus in Krümmel

Krümmel. Nach dem Erwerb einer ehemals gewerblich genutzten Halle in Krümmel – durch die Verbandsgemeinde Selters unter Beteiligung ...

Gerichts-Entscheidung des Monats: Streitiges Erbe

Sachverhalt:
Koblenz. Die Parteien sind Geschwister. Ihre Eltern errichteten im Jahre 1969 ein Testament, in dem sich die ...

Weitere Artikel


PKW-Aufbrüche in Bad Marienberg – Zeugen gesucht

Bad Marienberg. Am Donnerstag, 6. November, gegen 21.40 Uhr, wurden von unbekannten Tätern in der Albrechtstraße auf einem ...

Tag der offenen Tür an der Anne-Frank-Realschule plus Montabaur

Montabaur. Das Programm des Tages:
9.15 Uhr Begrüßung und Informationen zur Anne-Frank-Realschule plus in der Aula. 9.40 ...

Demenznetzwerk lädt wieder zu Seniorencafé ein

Westerwaldkreis. Das Demenznetzwerk der Verbandsgemeinde Selters lädt am Donnerstag, 20. November, wieder zum Seniorencafé ...

Jugendliche können immer noch zu leicht Alkoholika kaufen

Hachenburg. Am Donnerstag, 5. November, haben Beamte der Polizeiinspektion Hachenburg unter der Leitung des Jugendsachbearbeiters ...

Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in Selters

Selters. Neben der für die Kinder und Jugendlichen überaus wichtigen Bildung und Erziehung im Elternhaus, Kindergarten und ...

Antibiotika-Hotline der DAK-Gesundheit in Montabaur

Montabaur. Bei fast einem Drittel der Rezepte ist fraglich, ob die das Mittel zur Diagnose passt: Bei Viruserkrankungen sind ...

Werbung