Werbung

Nachricht vom 06.11.2014    

Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in Selters

In der Verbandsgemeinde Selters besitzt die ehrenamtliche Kinder- und Jugendarbeit einen hohen Stellenwert. Sie ist zu einem maßgeblichen und ergänzenden Bildungsbereich für die Freizeit der jungen Menschen geworden. Zuschuss in Höhe von 4.490 Euro wurde gewährt.

Selters. Neben der für die Kinder und Jugendlichen überaus wichtigen Bildung und Erziehung im Elternhaus, Kindergarten und in der Schule, wird nirgendwo sonst so viel zur Persönlichkeitsentwicklung beigetragen wie in unseren Vereinen. Vereine sind Orte, wo Mädchen und Jungen Angebote und Anregungen erhalten, die sie später zur Selbstbestimmung befähigen. Hier werden sie zu gesellschaftlicher Mitverantwortung und sozialem Engagement angeregt und hingeführt. Die Verantwortlichen leisten durch ihre Arbeit einen unentbehrlichen Beitrag für den Zusammenhalt und das Gemeinwohl in der Gesellschaft. Bereits seit vielen Jahren fördert die Verbandsgemeinde Selters die Kinder- und Jugendarbeit.



Bürgermeister Klaus Müller freut sich, dass auch in diesem Jahr gemäß den Richtlinien der Verbandsgemeinde Selters über die Förderung der Jugendarbeit von Vereinen und Jugendgemeinschaften, 20 Vereinen und 12 Jugendfeuerwehren mit insgesamt 998 jugendlichen Mitgliedern ein Zuschuss in Höhe von 4.490 Euro gewährt werden konnte.

Er hofft, dass die finanzielle Unterstützung weiterhin mithilft, die Kinder- und Jugendarbeit so engagiert fortzuführen wie in der Vergangenheit und setzt sich auch in Zukunft für eine vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit mit den Vereinen und Jugendgemeinschaften ein.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in Selters

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Gesundheitsamt meldet 269 aktive Fälle

Die Kreisverwaltung Montabaur meldet am Mittwoch, dem 20. Oktober 41 neue Corona-Infektionen seit Montag. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, steigt auf 269.


Erweiterung des Outlet Centers Montabaur widerspricht Landesentwicklungsprogramm

Der geplante Ausbau des Fashion Outlet Center Montabaur bedroht massiv die Entwicklung benachbarter Innenstädte, kritisiert die Freie Wähler Fraktion in einer Pressemitteilung. Eine Anfrage an die Landesregierung diesbezüglich sei ebenfalls bereits gestellt.


Kultur, Artikel vom 20.10.2021

Die freundlichen Herren kommen nach Hachenburg

Die freundlichen Herren kommen nach Hachenburg

Bei „die freundlichen herren“ handelt es sich um eine Böhse Onkelz Coverband aus dem Raum Mendig. Gegründet im Jahr 2005 feierten die freundlichen Herren (dfh) im Jahr 2006 ihr Bühnen-Debüt. Am 6. November, Beginn 21.30 Uhr, kommen sie nach Hachenburg in Pits Kneipe.


SPD-Stellungnahme zum Kahlschlag am Rad- und Wanderweg zwischen Rennerod und Rehe

Folgende Stellungnahme zum Kahlschlag am Rad und Wanderweg in Rehe erreichte die Redaktion des WW-Kuriers. Diese geben wir im genauen Wortlaut im Folgenden so wieder.


Region, Artikel vom 19.10.2021

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Ein kräftiges Tief braut sich bei den Britischen Inseln zusammen. Die Wetterexperten tauften es auf den Namen Hendrik. Das Tief verstärkt sich bis Donnerstag und bildet ein kleines Teiltief mit dem Namen Ignatz. Dieses Sturmtief zieht in der Nacht zum Donnerstag (21. Oktober) und am frühen Morgen über den Westerwald hinweg.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona im Westerwaldkreis: Gesundheitsamt meldet 269 aktive Fälle

Montabaur. Die meisten aktiven Fälle verzeichnet weiterhin die Verbandsgemeinde Bad Marienberg mit 63 aktiven Fälle, gefolgt ...

Kleiner Wäller Wolfensteine: Wanderfreude für die ganze Familie

Bad Marienberg. Wer auf gut beschilderten Strecken den Westerwald erwandern will, dem begegnen oftmals die Wäller Touren. ...

Leistungswettbewerb des Deutschen Handwerks: 24 Landessiege gehen in den Kammerbezirk Koblenz

Koblenz. 24 Teilnehmer schafften es in ihren Gewerken auf Platz eins, neun Teilnehmer belegten Platz zwei und einmal gab ...

Verschiebung der Müllabfuhr wegen „Allerheiligen“

Moschheim. Das bedeutet: Die Entleerung findet anstatt montags erst dienstags, anstatt dienstags erst mittwochs, anstatt ...

Exkursion zur Tutanchamun-Ausstellung

Westerburg. Die Ausstellung gewährt einen einzigartigen Einblick in die Archäologie des Alten Ägyptens und präsentiert die ...

Den letzten Gottesdienst in der Lutherkirche feiern

Montabaur. In Montabaur endet eine Ära: Am 31. Oktober werden die Glocken der Evangelischen Lutherkirche das letzte Mal zum ...

Weitere Artikel


Jugendliche können immer noch zu leicht Alkoholika kaufen

Hachenburg. Am Donnerstag, 5. November, haben Beamte der Polizeiinspektion Hachenburg unter der Leitung des Jugendsachbearbeiters ...

Versuchter Leistungsbetrug durch britische Teerkolonne

Haiger. Am Donnerstag, 5. November, um 15 Uhr wurden in Haiger bei einer Autowerkstatt Mitglieder einer britischen Teerkolonne ...

PKW-Aufbrüche in Bad Marienberg – Zeugen gesucht

Bad Marienberg. Am Donnerstag, 6. November, gegen 21.40 Uhr, wurden von unbekannten Tätern in der Albrechtstraße auf einem ...

Antibiotika-Hotline der DAK-Gesundheit in Montabaur

Montabaur. Bei fast einem Drittel der Rezepte ist fraglich, ob die das Mittel zur Diagnose passt: Bei Viruserkrankungen sind ...

Faszinierende Foto Multivision: Nationalpark Hainich

Montabaur. Nationalparke laden zum Neuentdecken von Natur ein. Sie stehen unter dem Gedanken „Natur Natur sein lassen“. Die ...

Elke Ofterdinger Rektorin der Grundschule Marienrachdorf

Marienrachdorf. Bürgermeister Klaus Müller und Schulrat Horst Rauen gratulierten der neuen Rektorin und lobten in ihren Grußworten ...

Werbung