Werbung

Nachricht vom 16.10.2014    

Spende für Hospiz übergeben

Selterser Stadtbürgermeister Rolf Jung nahm Spendenscheck für stationäres Hospiz entgegen. Malerinnen spendeten Erlös aus der Ausstellung „Mal was Schönes“.

Stadtbürgermeister Rolf Jung, Sigrid Schütte vom Hospizverein, Ausstellungsleiterin Evelyn Hethey und die Ausstellerinnen Doris Philippi und Annette Frensch. Foto: privat.

Selters. Mit einem Spendenerlös von 555 Euro aus der Ausstellung „Mal was Schönes“ unterstützten elf Malerinnen den Neubau des stationären Hopizes St. Thomas in Dernbach. Die Malerinnen bedankten sich bei allen Spendern aber auch beim Hausherrn Stadtbürgermeister Rolf Jung und beim Team des Forum Selters, das die Ausstellung im Sommer dieses Jahres im Stadthaus Selters ermöglicht hatte.
Ausgestellt hatten außer Doris Philippi und Annette Frensch die Malerinnen Marianne Bahr, Ingrid Kronjäger, Karin Golz, Monika Noll, Elke Kaufmann, Andrea Jansson, Antonia Günther und Manuela Geisler.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: Spende für Hospiz übergeben

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Nicole nörgelt – über Omikron und gefährliche Kopf-Aliens

Bei einigen schlägt das so zu, dass sie Brandanschläge auf Gesundheitsämter verüben. Ich bin über den Punkt längst hinaus, ...

Technischer Defekt führt zu Großbrand in Montabaur

Montabaur. Am 28. November, kurz vor 8.30 Uhr wurde ein Großbrand auf einem Firmengelände eines großen Abschleppunternehmens ...

Erwischt: Fahrer unter Drogeneinfluss in Hachenburg

Hachenburg. Am Samstag, 27. November, 23 Uhr, führten Beamte der Polizeiinspektion Hachenburg im Nisterpfad in Hachenburg ...

Dreisbach: Angetrunken in den Straßengraben gefahren

In der Nacht zum Sonntag, 28. November, gegen 2.35 Uhr, wurde der Polizei in Hachenburg ein Verkehrsunfall in der Gemarkung ...

Mythen und Sagen des Westerwalds: die Hexeneiche bei Elkenroth

Elkenroth. Mythen und Sagen, das sind Geschichten, oft mündlich überliefert, bis sie eines Tages aufgeschrieben werden. Sagenumwobene ...

Hachenburg: Parktickets einfach per App zahlen

Hachenburg. Mit der Einführung der EasyPark-App wird das Parken in Hachenburg einfacher, denn mit ihr kann die Parkzeit flexibel ...

Weitere Artikel


Unfallabsicherung übersehen - Fahrerin schwer verletzt

Höhr-Grenzhausen. Gegen 14 Uhr verunfallte ein Ford Mondeo auf der A48 zwischen Bendorf und Höhr-Grenzhausen von Koblenz ...

Vorfahrt missachtet - zwei Schwerverletzte und Totalschaden

Herschbach. Ein PKW, der aus Herschbach kam und auf die Umgehungsstraße Richtung Selters auffahren wollte übersah, dass ein ...

Geschenkpäckchen gehen wieder auf die Reise

Montabaur. Dort laufen die Fäden bei Claudia Seemann von der Evangelischen Kirchengemeinde zusammen: Sie koordiniert die ...

Paralympics-Sieger bei Evangelischen Pfarrern

Westerburg. Er definierte den Begriff der Behinderung im Unterschied zur Krankheit und stellte Methoden und Chancen von Inklusion ...

Erneut Einbruch in Wohnhäuser - Zeugen gesucht

Staudt. Unbekannte versuchten gestern in der Zeit von 9 Uhr bis 14 Uhr zunächst vergeblich eine rückwärtige Terrassentür ...

Buchvorstellung - 33 Wäller Köpfe

Hachenburg-Marienstatt. Im Norden oft rauh und im Winter tiefverschneit, im Süden eher eine liebliche Hügellandschaft – so ...

Werbung