Werbung

Nachricht vom 23.09.2014    

Tödlicher Verkehrsunfall bei Neuhäusel

Vollsperrung der B49 zwischen und Koblenz und Neuhäusel war die Folge eines Verkehrsunfalls mit einem Toten und einer Schwerverletzten und erheblichem Sachschaden. Die genaue Unfallursache wird noch von Sachverständigen geklärt werden müssen.

Der Fahrer des Smart hat den Unfall nicht überlebt. Fotos: WinklerTV

Neuhäusel. Am Dienstagmorgen, 23. September, ereignete sich um 8.57 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der B 49 zwischen Koblenz und Neuhäusel. Nach derzeitigem Erkenntnisstand ist ein 26-jähriger PKW-Fahrer aus der Verbandsgemeinde Montabaur, aus Richtung Koblenz kommend, aus bisher noch ungeklärter Ursache in den Gegenverkehr geraten. Er hat zunächst einen entgegenkommenden Mercedes touchiert und ist dann frontal mit einem Mazda einer 35-jährigen Frau aus der Verbandsgemeinde Diez zusammengestoßen.

Bei dem Unfall wurden der Fahrer des Smart und die Fahrerin des Mazda schwer verletzt. Der 26-Jährige wurde in ein Koblenzer Krankenhaus gebracht, wo er kurz nach der Einlieferung verstarb. Es entstand erheblicher Sachschaden. Die B 49 wurde für die Unfallaufnahme und Versorgung der Verletzten voll gesperrt.

Zum Unfallhergang können noch keine weiteren Angaben gemacht werden. Im Auftrag der Staatsanwaltschaft wurden Sachverständige zur Aufklärung hinzugezogen.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
 


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona – die neuesten Zahlen aus dem Westerwaldkreis

Am 18. September gibt es 532 (+6) bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 469 wieder genesen. 397 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne.


Region, Artikel vom 17.09.2020

In Hilgert muss Panzergranate gesprengt werden

In Hilgert muss Panzergranate gesprengt werden

In der Gemarkung Hilgert wurde eine Panzergranate gefunden, die am kommenden Sonntag, 20. September, um 11 Uhr kontrolliert gesprengt werden muss. Dazu müssen ab 9 Uhr Teile der Ortsgemeinde Hilgert evakuiert werden.


Feuerwehren retten gehbehinderten PKW-Fahrer aus misslicher Lage

In dem Isenburger Ortsteil Siedlung kam es am Donnerstag, den 17. September zu einem Unfall, der einen Feuerwehreinsatz erforderlich machte. Ein PKW war von der Straße abgekommen und erst in einem steilen Hang zum Stehen gekommen. Da der Fahrer gehbehindert ist, konnte er sich nicht selbst befreien.


Region, Artikel vom 18.09.2020

Verkehrsunfall mit vermutlich verletztem Kind

Verkehrsunfall mit vermutlich verletztem Kind

In Westerburg ereignete sich am Mittwoch ein Verkehrsunfall, bei dem ein Kind vermutlich bei einem abrupten Bremsvorgang als Autoinsasse verletzt wurde, weil es gegen die Windschutzscheibe prallte. Die Polizei Westerburg sucht Zeugen des Vorfalls, insbesondere den Fußgänger, der die Bremsung verursachte und anschließend einen Disput mit dem Autofahrer hatte.


Politik, Artikel vom 18.09.2020

Rathaus VG Hachenburg rüstet auf

Rathaus VG Hachenburg rüstet auf

Die Verbandsgemeinde Hachenburg nimmt den Begriff Umweltschutz und Klimafreundlichkeit ernst. Im Moment ist das Verwaltungsgebäude der Verbandsgemeinde Hachenburg aus dem Jahr 1978 eingerüstet. Nach 40 Jahren wurde eine Generalsanierung fällig. Einen entsprechenden Grundsatz- und Ermächtigungsbeschluss fällte der VG-Rat einstimmig. Die begonnenen Maßnahmen sollen Ende des Jahres abgeschlossen sein. „Der Kosten- und Zeitrahmen wird eingehalten!“




Aktuelle Artikel aus der Region


11.537 Euro für die Vincenz-Kinder

Limburg. Dies ist im Corona-Jahr in dieser Form nicht möglich, Ziel, Sinn und Zweck bleiben allerdings wie gehabt: Kinder ...

Richtfest am Zentralen Pfarrbüro der Pfarrei Sankt Franziskus

Rennerod. Die Vorplanungen zogen sich über zwei Jahre hin und im Juni dieses Jahres wurde mit den Arbeiten am neuen Pfarrbüro ...

Leichtkraftradfahrer schwer verletzt, Unfallverursacher flüchtig

Bad Marienberg. Am 18. September gegen 13:18 Uhr kam es in Bad Marienberg (Nassauische Straße 13) zu einem schweren Verkehrsunfall. ...

Soziale Integration schafft Lebensqualität

Bad Marienberg. Derzeit leben in Deutschland rund 1,6 Millionen dementiell erkrankte Menschen. Wie Studien und Prognosen ...

Mit Sicherheit gut versorgt

Dierdorf/Selters. Das Zertifizierungsverfahren erfolgte durch das mre-netz regio rhein-ahr mit seiner Koordinierungsstelle ...

Corona – die neuesten Zahlen aus dem Westerwaldkreis

Montabaur. Die Kreisverwaltung Montabaur gibt aktuell folgende Zahlen bekannt:
Getestete Personen gesamt 10.766
Positiv ...

Weitere Artikel


Erfolgreich durch Projekt „JUWEL“

Montabaur. „In einer Landesgruppensitzung in Berlin habe ich dieses gelungene Projekt JUWEL, von dem ich selbst sehr überzeugt ...

24. Westerwälder „Folk & Fools“

Montabaur. Das Westerwälder Kleinkunstfestival Folk and Fools gilt als einmalig in der rheinland-pfälzischen Kulturszene. ...

Neue Pfarrerin für Westerburg

Westerburg. Mit einem festlichen Gottesdienst ist Pfarrvikarin Anja Steinke als neue Seelsorgerin der Evangelischen Kirchengemeinde ...

Der Femgraf – Entfallende Aufführung wird nachgeholt

Hachenburg. Ursprünglich sollte das „Westerwälder Ritterspiel“ von Dr. Christian Spielmann zur 600-Jahrfeier der Stadt Hachenburg ...

SG Marienhausen II verliert in Horressen

Montabaur-Horressen/Marienhausen. Die zweite Mannschaft der SG Marienhausen musste am Sonntag in Horressen antreten. Hier ...

Autobahnunfälle – Ein Toter, zwölf Verletzte, 350.000 Euro Schaden

Region. Der folgenschwerste Unfall ereignete sich am Freitag, den 19. September, um 22.50 Uhr, in Fahrtrichtung Frankfurt ...

Werbung