Werbung

Nachricht vom 06.09.2014    

Don Kosaken Chor Serge Jaroff kommt nach Daaden

Im kommenden Jahr wird die Daadetaler Knappenkapelle 50 Jahre alt. Dieses Jubiläum soll gebührend gefeiert werden. Bereits jetzt weist der Verein auf ein besonderes Konzert hin: Der Don Kosaken Chor Serge Jaroff kommt nach Daaden zum Konzert. Der Ticketverkauf ist gestartet.

Bei der Daadetaler Knappenkapelle freut man sich auf das kommende Festjahr. Von links: Bernd Weber, Timo Hölzemann, Laura Haubrich, Walter Strunk und Pfarrer Steffen Sorgatz. Foto: anna

Daaden. Mit einem „Konzert der Extraklasse“, will die Daadetaler Knappenkapelle ihr Festjahr eröffnen. Am Samstag, den 17. Januar 2015 wird der Don Kosaken Chor Serge Jaroff in der Daadener Barockkirche singen.

Die hervorragende Akustik der Kirche wird zu einem besonderen Klangerlebnis beitragen, heißt es. Der erste Vorsitzende Walter Strunk dankte Pfarrer Steffen Sorgatz dafür, dass dieser die Kirche für das Konzert zur Verfügung stellt. Gefeiert wird im kommenden Jahr zum einen das 50-jährige Bestehen der Daadetaler Knappenkapelle und zum anderen 95 Jahre Blasmusik im Daadetal.

Zur Geschichte: Auf der Grube Füsseberg war bis zu deren Schließung vor 50 Jahren das Werksorchester der Erzbergbau Siegerland AG beheimatet. Das Orchester machte sich nach dem Niedergang des Unternehmens selbständig, damals mit 25 Musikern. Im Jahre 1965 fusionierten die Knappen mit der Feuerwehrkapelle Daaden, deren älteste Protokolle 95 Jahre alt sind.
Das 50-jährige ist aber immerhin ein richtiges Jubiläum und somit möchten die Musikerinnen und Musiker dies auch gebührend feiern. Neben dem Konzert im Januar wird es am 21. März eine neue Auflage unter dem Titel „Musik trifft Theater“ geben. Ein dreitägiges Fest ist im Juli geplant, dies findet vom 17. bis 19. Juli im großen Festzelt an der Rampe statt. Dazu werden unter anderem befreundete Musikkapellen erwartet. Mit einem Konzert der Jugendkapelle im November und einem Adventkonzert des großen Orchesters findet das Festjahr dann seinen Ausklang.



Die Orchestermitglieder freuen sich darüber, dass der Weltklasse-Chor zu ihrem Jubiläumsjahr kommt und dass das Orchester den Beginn des Konzertes mit einigen festlichen Musikstücken umrahmen darf. „Es handelt sich um ein hochkarätiges Spitzenensemble. Wanja Hlibka, der Leiter und Dirigent des Chores, hat viele Jahre als jüngster Solist im weltberühmten Chor von Serge Jaroff gesungen und hat die Original-Arrangements als Ausgangsbasis seiner künstlerischen Arbeit nutzen dürfen. Die übrigen Sänger kommen von großen osteuropäischen Opernhäusern und begeistern mit zum Teil sensationellen Stimmen in einem oft überirdischen Klang ihr Publikum auf allen Stationen der Tournee“, so die Pressemitteilung. Das Repertoire des Chors reicht von festlichen Gesängen der russisch-orthodoxen Kirche über Volksweisen bis hin zu großen, klassischen Komponisten.

Die Eintrittskarten kosten im Vorverkauf 17 Euro, etwaige Restkarten an der Abendkasse 19 Euro. Der Vorverkauf startet ab sofort.
Karten sind erhältlich im Fotostudio Vanessa Meier und bei Jung Bürotechnik in Daaden, in der Buchhandlung Mille in Bad Marienberg, in der Hähnelschen Buchhandlung in Hachenburg und im „der buchladen“ in Wissen sowie im Schreibwarengeschäft Schulz in Herdorf und in der Buchhandlung Mankelmuth in Betzdorf. (anna)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Don Kosaken Chor Serge Jaroff kommt nach Daaden

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


„Spocki“ aus dem Tierheim: Vom Albtraum zum Traumhund

Die Geschichte von „Spocki“, die französische Dogge aus dem Tierheim in Ransbach-Baumbach, ist es wert, stellvertretend für alle Tiere aus Tierheimen erzählt zu werden. Da saß das armselige Hündchen „Spocki“ im Tierheim, weil es von seiner Familie abgegeben wurde.


A 48 – Zweiwöchige Verkehrseinschränkung in der AS Koblenz-Nord

Die Niederlassung West der Autobahn GmbH lässt ab dem 21. Juni 2021 Teilbereiche der AS-Koblenz-Nord erneuern. Die Arbeiten sollen circa zwei Wochen dauern. Im Rahmen der Bauarbeiten wird die Verbindungsrampe von Mülheim-Kärlich kommend in Richtung A 48 / Trier saniert.


Region, Artikel vom 20.06.2021

Unwetter - nicht ganz folgenlos...

Unwetter - nicht ganz folgenlos...

Das unüberhörbare Unwetter in der Nacht vom 19. auf den 20. Juni 2021 ist nicht ohne Folgen geblieben. Im Dienstgebiet der Polizeiinspektion Hachenburg gab es mehrere umgestürzte Bäume, stark verdreckte Straßen sowie beschädigte, zum Teil über Hausdächer gespannte Stromleitungen.


Wann wird die Brücke zwischen Hachenburg und Nister endlich fertig?

Seit Oktober 2019 wird an der neuen Brücke zwischen Hachenburg und Nister schon gearbeitet. Die Brücke führt die L288 im Gefälle über die B 414. Seither wird der gesamte Fließverkehr auf der B414 an dieser Stelle abgeleitet, wer nach Hachenburg will, muss über die B414 einen weiten Bogen fahren.


Corona im Westerwaldkreis: Inzidenzwert auf 7,9 gesunken

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Samstag, den 19. Juni 7.419 (+3) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 80 aktiv Infizierte.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Für den Frauenchor „Singsations Westerwald“ stimmen

Region/Staudt. Die "Wäller-Mädels" stammen alle gebürtig aus dem Westerwald, wohnen mittlerweile jedoch durch Studium und ...

Westerwaldverein wandert wieder - zunächst ins Buchfinkenland

Gackenbach. Los geht es am Sonntag, 27. Juni mit einer kürzeren Wanderung vorbei an den landschaftlichen Reizen von Gackenbach ...

Neuer Präsident beim Lions Club Bad Marienberg

Bad Marienberg. Doch voller Leben und Leidenschaft für die gemeinsame Sache. Eine hybride Veranstaltung, die hoffnungsfroh ...

Wandern und gewinnen mit den Limbacher Runden

Limbach. In ganz Rheinland-Pfalz werden, überwiegend im Freien oder online, kostenfreie Bewegungsangebote durch Partner der ...

Chorworkshop „Zusammen singen und sich austauschen"

Ruppach-Goldhausen. Daher bot die Region 1 einen kleinen Chorworkshop kurzfristig an, wo Interessenten einmal eine Chorprobe ...

Sabine Bätzing-Lichtenthäler beim „Wäller Schwätzjen“

Oberroßbach Am Sonntag, dem 6. Juni war nun die ehemalige Ministerin für Gesundheit und Soziales nach Oberroßbach gekommen, ...

Weitere Artikel


Eindrucksvolle Sternwanderung der Feuerwehren in Selters

Selters. Kaum war das Geläut der evangelischen Kirche verstummt, kündigten dumpfe Trommelschläge den Beginn des Sternmarsches ...

Motorradfahrer bei Unfall auf B 413 lebensgefährlich verletzt

Herschbach. Am Samstagabend fuhr ein Motorradfahrer auf der Bundesstraße 413 von Mündersbach kommend in Richtung Dierdorf. ...

Folgenschwere Verkehrsunfälle im Westerwald

Verkehrsunfall mit verletzter Radfahrerin
Selters/Westerwald. Am Freitag, 5. September, um 17.30 Uhr befuhr eine 46-jährige ...

Oettinger fordert „kluge Energiestrategie“

Altenkirchen. Nein, nicht alle Themen müssten europäisch zu entscheiden sein, aber: „Energie braucht europäische Lösungen, ...

"Mehr Mitte bitte!“

Hachenburg. Der Gemeinde- und Städtebund Rheinland-Pfalz hat gemeinsam mit dem Ministerium für Finanzen und der Architektenkammer ...

Auf zur jährlichen Herbstwanderung an die Lahn

Buchfinkenland. Das Motto ist an diesem Tag wieder „Bewegung ist das pure Glück!“ Das „Glück“ finden wollen die Wanderer ...

Werbung