Werbung

Nachricht vom 03.09.2014    

Heimatarchiv Daadener Land eröffnet

Den Blick über Kreisgrenzen hinweg und die Zusammenarbeit mit den Heimatforschern der Region liegt Hachenburgs Stadtarchivar Dr. Jens Friedhoff am Herzen. Er kam zur feierlichen Eröffnung des Heimatarchivs Daadener Land, das sich im Erdgeschoss der "Alten Post" in Daaden befindet.

Eine gute Zusammenarbeit sei unerlässlich, da sind sich Stadtarchivar Dr. Jens Friedhoff (links) und Ulrich Meyer einig. Foto: pr

Daaden/Hachenburg. Am Samstag, 30. August folgte Stadtarchivar Dr. Jens Friedhoff einer Einladung von Ulrich Meyer, dem Vorsitzenden des Arbeitskreises Heimatgeschichte Daadender Land, zur feierlichen Eröffnung des Heimatarchivs Daadener Land.

Das Archiv, dessen Grundstock die umfangreiche heimatkundliche Sammlung des 1996 verstorbenen Heimatforschers Alfred Schneider aus Daaden bildet, hat im Erdgeschoss der „Alten Post“ im historischen Ortskern von Daaden ein neues Domizil gefunden. Die Verwaltung der umfangreichen Sammlung, bestehend aus einer Bibliothek zur Regionalgeschichte, zahlreichen historischen Fotografien, Filmnegativen, Zeitungen sowie diversen historischen Urkunden und Akten aus dem Gebiet der VG Daaden oblag dem Arbeitskreis Heimatgeschichte Daadener Land, der mehr als eineinhalb Jahre den Nachlass sichtete und in einem Archiv erschlossen hat.
Das kleine Archiv ermöglicht nach Terminvereinbarung Recherchen zu verschiedenen Orten innerhalb und außerhalb der Verbandsgemeinde Daaden. Ein Besuch des Daadener Archivs sei nicht nur dem an der Landes- und Regionalgeschichte des Westerwaldes Forschenden empfohlen sondern ebenso all jenen, die sich intensiv mit Ortsgeschichte befassen.

Der Tag der Offenen Tür am Samstag, 30. August, bot ein Rahmenprogramm, zu dem auch die Präsentation der Internetseite „Regionalgeschichte“ gehörte, die von einem Mitarbeiter des Geschichtsmobils der Universität Mainz präsentiert wurde. Das Internetportal „Regionalgeschichte“ an dessen Entwicklung der Vorgänger des Stadtarchivars, Dr. Stefan Grathoff, maßgeblich beteiligt war, bietet bereits umfangreiche Informationen zur Stadtgeschichte Hachenburgs.



Wünschens- und erstrebenswert ist – wie der Stadtarchivar und Ulrich Meyer uni sono hervorheben – die Zusammenarbeit des Daadener Archivs mit dem Stadtarchiv Hachenburg, sei es in gemeinsamen Projekten oder der Vernetzung bzw. gegenseitigen Bewerbung beider Archive.

Wie wichtig die Zusammenarbeit über die „kommunalen und Kreisgrenzen“ hinaus ist, belegen mehrere in den letzten Monaten im Stadtarchiv Hachenburg eingegangene Anfragen, die unter anderem die Geschichte des Schlosses Friedewald und die Gesamtgrafschaft Sayn betreffen.
Informationen zum Heimatarchiv des Daadener Landes finden sich auf der Internetseite des Arbeitskreises Heimatgeschichte Daadener Land im Westerwaldverein Daaden e.V., Mittelstraße 22, D-57567 Daaden (info@heimatgeschichte-daadener-land.de).


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Heimatarchiv Daadener Land eröffnet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.


Corona im Westerwaldkreis: Zweiter Tag in Folge keine Neuinfektionen

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Dienstag, den 15. Juni 7.407 (+0) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 110 aktiv Infizierte.


Corona im Westerwaldkreis: Am Montag keine Neuinfektionen

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Montag, den 14. Juni 7.407 (+0) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell laut Gesundheitsamt 122 aktiv Infizierte.


Ökosystem maßgeblich gestört - Schwarzgrünes Wasser in der Nister

VIDEO | Weite Strecken der Nister sind dort, wo die Kinder früher noch zum Baden und Planschen hinein gesprungen sind, nur noch tote Brühe. Die Selbstreinigung funktioniert nicht mehr ohne das komplexe Ökosystem unter Wasser. Die "ARGE" Nister setzt Hoffnungen in eine erste gezüchtete Muschelkolonie.


Rad- und Wanderweg im Gelbachtal gesperrt ab 21. Juni

Am Montag, dem 21. Juni 2021, wird der kombinierte Rad- und Wanderweg im Gelbachtal für zwei Wochen gesperrt. Betroffen ist der Abschnitt zwischen der Ahrbachbrücke bei Montabaur-Wirzenborn und der Einmündung zum Eisenbachtal unterhalb von Montabaur-Reckenthal.




Aktuelle Artikel aus der Region


Familiengottesdienste im Freien: „Aus Klein wird Groß“

Montabaur. „Aus Klein wird Groß“ – unter diesem fröhlichen und hoffnungsvollen Motto hat das Team um Pastoralreferentin Inge ...

Wassererlebnispfad Hachenburg: Themen-Wanderung rund ums Wasser bei Alpenrod

Hachenburg. Start und Ziel der abwechslungsreichen Rundwanderung ist die Hachenburger Erlebnisbrauerei, von welcher aus der ...

Neue Wehrführung für den Löschzug Hachenburg

Hachenburg. Für das Amt des Wehrführers wurden mit Jörg Alt und Thomas Lück zwei gut ausgebildete und qualifizierte Feuerwehrmänner ...

Neues Kooperationsprojekt: Rundweg Kannenbäckerland-Marathon

Höhr-Grenzhausen/Ransbach-Baumbach/ Wirges. Zu den Rundwegen gehören zum Beispiel der „Brexbachschluchtweg“ (16 km) oder ...

Neue Pröpstin ermutigt Wäller Christen zu klaren Worten

Montabaur. In der Kreisstadt gestaltete sie gemeinsam mit der Montabauer Pfarrerin Anne Pollmächer einen sonnigen Gottesdienst ...

Corona im Westerwaldkreis: Zweiter Tag in Folge keine Neuinfektionen

Montabaur. Der relevante Inzidenzwert RKI des Kreises liegt bei
Dienstag, 15. Juni 27,7
Montag, 14. Juni 29,2
Sonntag, ...

Weitere Artikel


Waldtag mit den Traktorfreunden Kannenbäckerland

Höhr-Grenzhausen. Gezeigt wird ein Querschnitt durch Wald- und Forstarbeit aus den vergangenen Jahrzehnten bis in die Gegenwart. ...

Neue Pfarrvikarin für Westerburg

Westerburg Die seit rund zweieinhalb Jahren vakante Pfarrstelle in der evangelischen Kirchengemeinde Westerburg ist wieder ...

Photokina bringt Reihe von Neuigkeiten

Region. Kaum ein Medium entwickelt sich so rasant und verändert die Kommunikation der Menschen so umwälzend wie die in diesem ...

Netzwerk Demenz stellt Angebote vor

Selters. In der Verbandsgemeinde Selters hat sich ein „Netzwerk Demenz“ gegründet. Die Mitwirkenden – Vereine, Institutionen, ...

Aktueller IKH-Realsteueratlas liegt vor

Region. Mehr als die Hälfte aller rheinland-pfälzischen Kommunen hat zum Jahresbeginn 2014 die Realsteuern anhoben. Das geht ...

Konzert mit Lena Naumann in Bad Marienberg

Bad Marienberg. Ausführende sind die gebürtige Bad Marienberger Altistin Lena Naumann und Dekanatskantor Christoph Rethmeier ...

Werbung