Werbung

Nachricht vom 26.08.2014    

200 Young- und Oldtimer zu den Neuwied Classics erwartet

Im Rahmen der Neuwied Classics starten am Samstag, 6. September 2014 um 10 Uhr in der Neuwieder Innenstadt über 100 historische Fahrzeuge zu einer kulinarischen Ausfahrt entlang Rhein und Mosel sowie durch Westerwald und Eifel. Hierbei orientieren sich die Young- und Oldtimer nach einem Bordbuch und machen unter anderem Einkehr bei Edeka Kreuzberg in Koblenz und Neuwied und bei Griesson de Beukelaer in Polch um einige Leckerbissen zu verkosten.

Nix mit Navi: Bei der Oldtimerrallye wird noch klassisch nach Karte gefahren.

Neuwied. Aufgrund dieser kulinarischen Reise ist auch der Name food rallye für die Oldtimerfahrt entstanden. Zahlreiche Sonderaufgaben und Stempelkontrollen entlang der Strecke, in Neuwied bei Vogtmann + Herold, in Dieblich am Parkplatz unter der Autobahnbrücke, bei Brohler Mineralbrunnen, in Neuwied-Torney am Friedhof, bei Edeka Kreuzberg in Koblenz und Neuwied sowie auf der Neuwieder Kirmeswiese komplementieren die etwas andere Oldtimerrallye und bieten allen an historischen Fahrzeugen Interessierten die Gelegenheit, die Schätzchen aus nächster Nähe in Aktion zu erleben.

Die IG Young-Oldtimer-Neuwied e.V. als Veranstalter der 5. food rallye und das food hotel Neuwied als Kooperationspartner freuen sich auf Automobile der Baujahre 1938 bis 1991. So starten am Samstag, 6.9.2014 ab 10 Uhr vor dem SWN Kundenzentrum in der Neuwieder Langendorfer Straße Old- und Youngtimer aus sieben Jahrzehnten Automobilgeschichte. Das ältestes Fahrzeug, ein 1938er Morris 12/4 III mit 38 PS und das jüngste Fahrzeug, einem Porsche 944 turbo Cabrio trennen dabei 212 PS und 53 Jahre Automobilgeschichte.

Gemeldet sind verschiedene amerikanische Fahrzeuge, wie z.B. ein Cadillac Sedan de Ville aus dem Jahre 1967 mit 340 PS oder auch die bekannten Ford-Modelle Mustang, Escort, Taunus und Capri. Präsentieren werden sich britische Roadster und Sportwagen von Austin, Jaguar, MG und Triumph. Es fehlen aber weder italienische, schwedische, französische noch deutsche Automobile. VW Käfer in vielen Ausführungen und Baujahren sind ebenso zu erleben wie Kleinwagen vom Citroen 2 CV, besser bekannt als „Ente“, über Fiat 500 Abarth bis zum legendären Fiat Topolino „Mäuschen“ der die Rallye mit ganzen 16 PS unter die Räder nimmt.

Dabei sein wird auch der aus der Kultserie Funkstreife Isar 12 bekannte „Barockengel“. Die Teilnehmer der 5. food rallye präsentieren Sportwagen von Ferrari, Porsche, de Tomaso und Renault, aber auch ein VW T2B „Camping Bulli“ aus der Urlaubszeit der letzten Jahrzehnte ist gemeldet.

Der noch junge Verein ist überwältigt von der positiven Resonanz der Oldtimerliebhaber. In nur fünf Jahren hat sich die food rallye mit über 100 gemeldeten Teams zu einer der größten Oldtimerausfahrten der Region entwickelt.

Unterstützung bekommt dabei die IG Young-Oldtimer-Neuwied e.V. durch die von Jahr zu Jahr zunehmende Anzahl von Partnern und Sponsoren, ohne die eine solche Veranstaltung für die Vereinsmitglieder, die sich ausschließlich ehrenamtlich engagieren, nicht durchführbar wäre. Ein großer Dank gilt aber auch den vielen weiteren ehrenamtlichen Helfern.

Oldtimertreffen am Sonntag
Wer den Start in Neuwied versäumt hat und auch keine Gelegenheit hatte, eine der zahlreichen Zwischenstationen zu besuchen, der kann die historischen Schätzchen am Samstag ab ca. 17 Uhr am Neuwieder food hotel oder zusätzlich auch noch am 7.9.2014 ab 11 Uhr beim markenoffenen Young- und Oldtimertreffen in der Neuwieder Fußgängerzone besichtigen. An diesem verkaufsoffenen Sonntag erwarten die Veranstalter bis zu 200 Young- und Oldtimer, deren Besitzer zusammen mit den Vertretern der IG Young-Oldtimer-Neuwied e.V. für Benzingespräche rund um die historischen Fahrzeuge zur Verfügung stehen.

Zu dem Treffen am Sonntag sind alle Besitzer von Old- und Youngtimern herzlich eingeladen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, aber ein Stellplatz in der Fußgängerzone kann nicht garantiert werden.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: 200 Young- und Oldtimer zu den Neuwied Classics erwartet

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona schwappt über Westerwaldkreis – 19 neue Fälle

Am 4. August gibt es 423 bestätigte Fälle im Westerwaldkreis, davon inzwischen 366 wieder genesen. 122 Westerwälder befinden sich in angeordneter Quarantäne. Damit gab es seit Dienstag 19 neue Fälle. Erfreuliche Nachrichten aus dem Unternehmen aus der VG Montabaur.


Standortwechsel in Höhn: EDEKA Osterkamp mit neuem Markt

Wenn nun im August endlich die Bauarbeiten beginnen und zum Jahresende 2021 der neue EDEKA Markt in Höhn eröffnet wird, liegt ein langer Weg hinter der Kaufmannsfamilie Osterkamp. Neun Jahre sind dann von der ersten Idee für den neuen Standort bis zur Fertigstellung im Gewerbepark Höhn vergangenen.


55 Auszubildende starten an Pflegeschule in Hachenburg

Unter strengen Hygienebedingungen und mit neuem Lehrplan sind am Montag 55 Auszubildende in die Ausbildung an der Pflegeschule Hachenburg gestartet. Dort absolvieren sie den theoretischen Teil ihrer Ausbildung zur Pflegefachkraft. Damit die Abstandsregeln eingehalten werden können, hat die Schule weitere Räume angemietet. So kann Präsenzunterricht im Wechsel mit Online-Unterricht stattfinden.


Auto eines Jägers verursachte selbständig Unfall

Am 6. August gegen 16 Uhr kam es auf der L309, zwischen Hillscheid und Neuhäusel zu einem Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Ursache: Ein Jagdausübungsberechtigter hatte sein Fahrzeug am Waldrand oberhalb der L309 abgestellt, ohne das Fahrzeug vorschriftsmäßig gegen Wegrollen zu sichern.


Revolutionäre Teststrecke machte Großseifen bekannt

Seit 23 Jahren ist Ortsbürgermeister Jürgen Steup aktiver Kommunalpolitiker und erinnert die Bürger seiner Gemeinde demnächst mit einem spannenden Bericht über die Versuchstrecke auf einer stillgelegten Bahnstrecke, die weltweit für Aufmerksamkeit sorgte.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona schwappt über Westerwaldkreis – 19 neue Fälle

Montabaur. Die Kreisverwaltung Montabaur gibt aktuell folgende Zahlen bekannt:
Getestete Personen gesamt 6.913
Positiv ...

Unfallflucht durch Dacia nach Spiegelunfall

Mündersbach. Am Freitag, den 7. August gegen 11 Uhr kam es auf der B 413 bei Mündersbach zu einer Verkehrsunfallflucht. Ein ...

A 48 – Verkehrseinschränkungen in der AS Bendorf abends und nachts

Bendorf. Planmäßig werden diese Umbauarbeiten am Sonntag, dem 9. August, in der Zeit von 18 Uhr bis 5 Uhr, sowie am Montag, ...

Auto eines Jägers verursachte selbständig Unfall

Hillscheid. Nachdem sich der PKW demnach aufgrund des Gefälles, selbstständig in Bewegung setzte, kam das Fahrzeug erst rund ...

55 Auszubildende starten an Pflegeschule in Hachenburg

Hachenburg. Zu Beginn der Ausbildung sei Präsenzunterricht enorm wichtig. „Eine Schulschließung wäre schlecht, zu Beginn ...

Revolutionäre Teststrecke machte Großseifen bekannt

Großseifen. Es gab nur wenige Anlässe dafür, dass die kleine Gemeinde Großseifen Prominente aus nah und fern anlockte. Der ...

Weitere Artikel


Rassige Pferde im Championat

Alpenrod. Vom 5. bis 7. September erwartet alle Freunde der Pura Raza Pferde ein pferdesportliches Highlight auf der im Herzen ...

Himmlische Choreografien bei Tempo 300

Langenhahn. Am Boden Freunde, in der Luft Konkurrenten: Die besten Deutschen Skydiver kreuzen, im übertragenen Sinne, wieder ...

Vier Kulturveteranen bohren seit 120 Jahren dicke Bretter

Montabaur. „Kultur ist ein Grundbedürfnis. Fehlt sie, ist es für eine Region wie den Westerwald der Sargnagel!“ Diese Überzeugung ...

Westerwaldverein Bad Marienberg e.V. im Oberwald

Bad Marienberg. Herrliches Wanderwetter bot sich 15 Wanderern am Sonntag bei ihrer Wanderung im Oberwald bei Maxsain. Dieser ...

Kulturprogramm für Hüttenhaus Theater Herdorf vorgestellt

Herdorf. Jochen Busse, Katja Ebstein und Felix Frenken, sowie Cellist David Geringas und junge Künstler mit Herdorfer Wurzeln, ...

Die 7. Berufsmesse in der Siegerlandhalle

Siegen. Am 5. und 6. September verwandelt sich die Siegerlandhalle in Siegen zur größten Berufsmesse der Region. Mit der ...

Werbung