Werbung

Nachricht vom 25.08.2014    

Altstadt-Kirmes in Hachenburg

Die Kirmes in der Altstadt Hachenburg hat eine lange Tradition. Offiziell wurde die Kirmesgesellschaft 1900 gegründet. Der Verein hat derzeit rund 360 Mitglieder. Zur diesjährigen Kirmes gab es eine ganze Reihe attraktiver Veranstaltungen.

Der Nachwuchs überbringt die Kette und das Zepter dem Kirmesekel. Fotos: Helmi Tischler-Venter und Wolfgang Tischler

Hachenburg-Altstadt. Am jeweils vierten Sonntag im August wird in der Altstadt das Kirmesfest gefeiert. Der Termin geht auf das Kirchweihfest zurück, an dem die Pfarrkirche ihrem Patron gewidmet wurde. Zu dem dreitägigen Dorffest kommen die Einheimischen gerne. Eine bunte Mischung aus Jung und Alt versammelt sich auf dem Festplatz.

Bereits eine Woche vor dem Fest wird die Kirmes vom amtierenden Kirmesekel, in diesem Jahr Raoul Hoffmann, ausgerufen. Dies geschieht durch einen Traktorenumzug durch das gesamte Dorf und den Stadtteil Hachenburgs.

Der Start des Festwochenendes erfolgte am Samstag, den 23. August, wie es sich für ein Kirchweihfest gehört, mit einem ökumenischen Gottesdienst. Anschließend wurde der prächtige Kirmesbaum in die Höhe gehievt. Danach war im großen Festzelt Tanz mit der Band Splash bis in den frühen Morgen angesagt.

Viel Zeit zum Ausruhen blieb nicht, denn bereits am Sonntagmorgen um 8 Uhr ging es mit dem Kirmesfrühstück im Festzelt weiter. Der ökumenische Gottesdienst im Zelt leitete zum Frühschoppen über. Dazu spielten die Altstädter Dorfmusikanten und die Burgkapelle Hartenfels auf. Um 14 Uhr machte sich dann die Kirmesgesellschaft auf den Weg, um ihren Kirmesekel Raoul Hoffmann abzuholen. Klar, dass die Musikkapellen und befreundete Kirmesvereine mitkamen. Ein langer Zug ging durch „das Dorf“ bis zum Wohnhaus des Kirmesekels.




Anzeige

Der Kirmesekel Raoul wartete bereits, um die Kirmesgesellschaft zu empfangen. Vom Nachwuchs wurde ihm Kette und Zepter, als äußeres Zeichen der Würde, überreicht. Nach Umtrunk und etlichen Musikständchen ging es gemeinsam zurück zum Festplatz. Diesmal führte der Weg aber um die Dorfkirche herum, um so noch einmal der Kirchweihe zu gedenken.

Musik und Tanz im Festzelt bestimmten den Rest des Sonntages. Die Burgkapelle spielte und wurde dann von der Kindertanzgruppe aus Gehlert und den „Jammertaler“ abgelöst. Draußen vergnügten sich Jung und Alt auf den Fahrgeschäften oder am Schießstand. Abends rockte es im Kirmeszelt. Gleich zwei Bands traten auf, „The Biffs“ und „Natural Born Grillaz“.

Am Montag wird die Kirmes mit einem Frühschoppen beginnen. Ein Highlight wird der Auftritt der Männertanzgruppe die „Stubbis“. Die „Sintis“ haben die Aufgabe den Kirmesausklang musikalisch einzuläuten. Wolfgang Tischler


Lokales: Hachenburg & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
     


Kommentare zu: Altstadt-Kirmes in Hachenburg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Jetzt kostenlos bestellen: Die neue Broschüre "Wandern auf den Wäller Touren"

Region. In der 36-seitigen Broschüre werden die überwiegend als Rundwege angelegten Touren mit ihrem Verlauf beschrieben, ...

Ankündigung: Großübung der Bereitschaft des Leitstellenbereiches Montabaur am Wochenende

Montabaur. Die Übung für die teilnehmenden Einheiten von Feuerwehren, Hilfsorganisationen und Technischem Hilfswerk, aus ...

Wo die Stille bunt ist - Kunstprojekt der IGS Selters für Senioren

Selters. Ungefähr acht Quadratmeter nimmt das neue künstlerische Herzstück des Raumes der Stille im Seniorenzentrum St. Franziskus ...

Bei ukrainischer Hymne kamen die Tränen: Gemeinsames Fest in Westerburg

Westerburg. Während der Feier packten ein gutes Dutzend Ehrenamtler und ukrainische Gäste kräftig mit an. Der evangelische ...

Kirchenchor Roßbach feierte ein musikalisches Fest

Roßbach. Die Erste Vorsitzende Mechthild Oettgen begrüßte die Gäste und schwärmte davon, wie die Dirigentin Victoria Künstler ...

Westerwälder Rezepte: Kürbis-Kartoffel-Gratin

Dierdorf. Das Rezept ist als Hauptgericht für vier Personen zu gemischtem Salat berechnet.

Zutaten:
500 Gramm Hokkaido-Kürbis
800 ...

Weitere Artikel


Die 7. Berufsmesse in der Siegerlandhalle

Siegen. Am 5. und 6. September verwandelt sich die Siegerlandhalle in Siegen zur größten Berufsmesse der Region. Mit der ...

Kulturprogramm für Hüttenhaus Theater Herdorf vorgestellt

Herdorf. Jochen Busse, Katja Ebstein und Felix Frenken, sowie Cellist David Geringas und junge Künstler mit Herdorfer Wurzeln, ...

Westerwaldverein Bad Marienberg e.V. im Oberwald

Bad Marienberg. Herrliches Wanderwetter bot sich 15 Wanderern am Sonntag bei ihrer Wanderung im Oberwald bei Maxsain. Dieser ...

SEK nahm 50-jährigen gewalttätigen Mann in Siershahn fest

Siershahn. Am frühen Sonntagmittag wurde die Polizei in Montabaur über einen gewalttätigen Mann in Siershahn bei Montabaur ...

20. Sommerfest der Kinderkrebshilfe Gieleroth bot Spaß und Unterhaltung

Gieleroth/Berod. Was vor 20 Jahren mit einem Benefiz-Fußballspiel zwischen dem Unterdorf und Oberdorf von Gieleroth begann, ...

Drei Polizisten und zwei Passanten verletzt

Körperverletzungen
Rennerod, Hauptstraße: Am 24. August gegen 5.50 Uhr zeigte ein 40-jähriger Mann an, dass er beim Verlassen ...

Werbung