Werbung

Nachricht vom 14.07.2014    

Chinesen laden ein zur Reise in die Klangwelten

„Da Wang Gang“ am 20. Juli in Nordhofen mit genialem Anschlag auf westliche Hörgewohnheiten. Es gibt noch Karten an der Tageskasse.

Song Yuzhe, Gründer und Mastermind von Da Wang Gang aus China ist am 20.Juli mit seiner Band in Nordhofen zu erleben. Foto: Veranstalter

Nordhofen. Das sollten diejenigen nicht verpassen, die neugierig auf ungewohnte Klänge vom anderen Ende der Welt sind. Diese können sich zunächst auch mal anhören wie ein Anschlag auf westliche Hörgewohnheiten. Aber auf höchstem musikalischem Niveau und einfach genial. Erstmals in 19 Jahren „Musik in alten Dorfkirchen“ werden am Sonntag, 20. Juli, musikalische Gäste aus China im Westerwald erwartet. Um 17 Uhr sind in der evangelischen Kirche in Nordhofen ungewohnte aber faszinierende Klänge von Da Wang Gang zu hören und zu erleben.

Die Band vereint chinesische Musiker verschiedener Hintergründe und ethnischer Herkunft. Ihre Musik mag für westliche Ohren zunächst etwas ungewohnt klingen, aber sie ist atemberaubend und grandios. Die außergewöhnliche Musik ist eine Reise durch chinesische und zentralasiatische Folklore, experimentelle und naturgeräuschhafte Klangwelten, archaischen Sound der Weite sowie Geschichten voll Weisheit und Tiefe. Die Band schafft eine radikal neue Verbindung von chinesischer Tradition und Gegenwart.

Karten gibt es noch bis 18. Juli im Vorverkauf und ab 16 Uhr an der Tageskasse. Kartenreservierungen sind zum Tageskassenpreis begrenzt möglich unter Tel. 02602/950830. Info per Email unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de oder im Internet unter www.kleinkunst-mons-tabor.de. Konzertbeginn ist um 17. Uhr, Einlass gegen 16.30 Uhr.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: Chinesen laden ein zur Reise in die Klangwelten

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Region, Artikel vom 06.03.2021

AstraZeneca – ein Impfstoff zweiter Klasse?

AstraZeneca – ein Impfstoff zweiter Klasse?

Der Impfstoff des britisch-schwedischen Unternehmens AstraZeneca hat ein schlechtes Image und wird als Impfstoff zweiter Klasse abgestempelt. Viele halten ihn gar für minderwertig und wollen sich nicht mit einem ihrer Ansicht nach schlechteren Vaccin impfen lassen.


Neu im Westerwald: Mehrtägige geführte Radtouren in der Kleingruppe

Wer gerne mit dem E-Bike in der frischen Luft unterwegs ist, gerne in der Kleingruppe radelt, kein "Höhenmeter-Jäger" ist und neben einer schönen Landschaft auch nette Leute kennen lernen möchte – für den ist das neue Angebot der geführten mehrtägigen Radtour im Westerwald genau das Richtige.


Arbeitsreiches Wochenende für Polizeiautobahnstation Montabaur

Fünf Verkehrsunfälle ereigneten sich am Freitag, drei davon in der Baustelle Bendorfer Brücke. Bei Kontrollen stellten die Autobahnpolizisten diverse Straftaten bei kontrollierten Fahrern fest.


Region, Artikel vom 07.03.2021

Straßensperrung in Ebernhahn

Straßensperrung in Ebernhahn

Im Zeitraum 15. März 2021 bis 16. April 2021 ist die Landesstraße 300 (= Kirchstraße und Dernbacher Straße) in Ebernhahn wegen Rohrsanierungsarbeiten (Kanal) beziehungsweise Verkehrssicherungsmaßnahmen gesperrt.


Kulturlandschaft unter Naturschutz – wie geht das?

GASTBEITRAG | Wo angeblich „über den Höhen der Wind so kalt“ pfeift, hat sich dank des subozeanisch-subkontinentalen Klimas eine arten- und individuenreiche Pflanzen- und Tierwelt entfaltet. Ein Gastbeitrag von Dr. Hermann Josef Roth.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Buchtipp: „Engel tragen Gummistiefel“ von Doris Manroth

Dierdorf/Windhagen. Der Roman ist voller Liebe: der unerwarteten Liebe der alleinerziehenden Protagonistin Maxie zu Matthias, ...

Kulturlandschaft unter Naturschutz – wie geht das?

Montabaur. Beinahe in der Mitte zwischen Lahn und Sieg ist über 300 Jahre hinweg eine Kulturlandschaft eigenen Charakters ...

Der Stöffel-Park lädt zur virtuellen Vernissage ein

Enspel. Fotografien sind die Spezialität von Kohlhas, und Dino Schäfer ist – schon beruflich – für Corporate Art (Symbiose ...

Digitale Chorproben mit Dekanatskantor Jens Schawaller

Ransbach-Baumbach/Hilgert. „Leider können wir momentan natürlich nur digital proben – das wollen wir aber nach der langen ...

Englisch lesen und hören mit Overdrive

Montabaur. Unter rlp.overdrive.com oder über die App Libby können Kinder, Jugendliche und Erwachsene kostenlos englische ...

Chorverbände bereiten Neustart der Chorkultur vor

Neuwied. Dazu haben die beiden Chormusikverbände in Rheinland-Pfalz einige Ideen für das Jahr 2021 entwickelt. „Für den Neustart ...

Weitere Artikel


Projekttag der Montabaurer Kantorei

Montabaur. „Mensch, dass Chormusik so verrückt sein kann…“, kommentierte ein jugendlicher Teilnehmer des Projekttages der ...

BUND sucht die schönsten Fluss-Fotos

Region. Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland Landesverband Rheinland-Pfalz (BUND) hat einen Fotowettbewerb gestartet ...

Bauernverband bezieht Stellung zu ARD-Beitrag über „Ferkelfabriken“

„Das Wohl der Tiere ist längst Grundlage bäuerlichen Handelns“, betont der Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau, ...

DRK und Stefan-Morsch-Stiftung suchen gemeinsam Lebensretter

Siershahn/Ransbach-Baumbach. „Blutspender helfen Leukämiepatienten“ unter dieser Überschrift rufen der DRK-Blutspendedienst ...

Hachenburger Beachcup steht vor der Tür

Hachenburg. Auf zwei feinsandigen Beachvolleyball-Plätzen startet im Hachenburger Löwenbad ein großes Turnier für Damen- ...

Schwerer Verkehrsunfall auf der B 413

Herschbach. Der Montagmorgen stand für drei PKW-Fahrer unter keinem guten Stern. Ein 73-jähriger Fahrer wollte aus Herschbach ...

Werbung