Werbung

Nachricht vom 22.06.2014    

Polizei unterbindet Verkehrsgefährdungen

Die Polizei Hachenburg stellte am Wochenende mehrere Autofahrer fest, die sich und andere Verkehrsteilnehmer durch ihr Verhalten gefährdeten. Ursachen waren Alkohol- und Drogenkonsum sowie Fahren mit gefälschten Kennzeichen und ohne Fahrerlaubnis.

Symbolfoto WW-Kurier

Neunkhausen. Auf der Fahrt von Neunkhausen in Richtung Weitefeld kam am Samstag, den 21. Juni, gegen 13.50 Uhr einem PKW-Fahrer ein dunkler Van teilweise auf seiner Fahrspur entgegen, sodass der PKW-Fahrer ausweichen musste, um einen Verkehrsunfall zu vermeiden. Bei der anschließenden Verfolgung des Vans stellte der PKW-Fahrer fest, dass der Van in Schlangenlinien geführt wurde. Die herbeigerufene Polizei traf am Wohnort die Halterin des Fahrzeuges an, welche erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Nach richterlicher Anordnung wurde ihr eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Trunkenheitsfahrt
Im Rahmen einer Verkehrskontrolle hielten Beamte der Polizei Hachenburg am Sonntag, den 22. Juni, gegen 0.30 Uhr in Unnau einen 21-jährigen PKW-Fahrer an, der unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,59 Promille. Zudem verlief ein Drogentest positiv. Gegen den Mann wurden entsprechende Straf- und Ordnungswidrigkeitenanzeigen vorgelegt.

Fahren ohne Fahrerlaubnis
Ebenfalls im Rahmen einer Verkehrskontrolle stellten die Hachenburger Polizisten am Sonntag, den 22. Juni, gegen 4.40 Uhr an einem in Hachenburg kontrollierten PKW BMW verfälschte Kennzeichen fest. Wie sich herausstellte, war das Fahrzeug nicht zugelassen und der Fahrer war nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Die Weiterfahrt wurde unterbunden, Strafanzeigen gegen den 35-jährigen Mann aus der Verbandsgemeinde Hachenburg wurden erstattet.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Bad Marienberg auf Facebook werden!


Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

Beliebte Artikel beim WW-Kurier


Corona im Westerwaldkreis: Bislang 59 Mutationen festgestellt

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Donnerstag, den 25. Februar insgesamt 4.482 (+11) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 192 aktiv Infizierte.


Dachstuhl eines ehemaligen Wasserhäuschens komplett ausgebrannt

Am Donnerstagnachmittag, den 25. Februar wurden die Feuerwehren Niederahr, Arnshöfen und Meudt aufgrund eins brennenden Nebengebäudes in Niederahr gegen 15 Uhr alarmiert.


REWE-Markt in Westerburg öffnet am 11. März die Pforten

Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus: Am Donnerstag, dem 11. März 2021 um 7 Uhr, öffnen sich in dem modernen, großräumigen Gebäude in der Bahnhofstraße erstmals die Türen für die Kundschaft.


Corona im Westerwaldkreis: 37 neue Fälle am Mittwoch

Das Gesundheitsamt Montabaur meldet am Mittwoch, den 24. Februar insgesamt 4.434 (+37) bestätigte Corona-Fälle. Der Westerwaldkreis verzeichnet aktuell 182 aktiv Infizierte.


Westerwaldwetter: Dicke Pullover müssen wieder rausgeholt werden

Ein Hoch über Südosteuropa in Verbindung mit ungewöhnlich milder Luft ist heute noch wetterbestimmend für den Westerwald. Am Freitag (26. Februar) kommt die Kaltfront eines Tiefs bei Skandinavien und bringt kühle Luft mit.




Aktuelle Artikel aus der Region


„Haus mit Geschichte“ lebt weiter

Hachenburg. Die mittelalterliche Stadt Hachenburg - Anziehungspunkt für zahlreiche Touristen - kann sich freuen, ein weiteres ...

Corona im Westerwaldkreis: Bislang 59 Mutationen festgestellt

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 54,5. Aktueller Stand der Mutationsfälle im Westerwaldkreis: ...

Dachstuhl eines ehemaligen Wasserhäuschens komplett ausgebrannt

Niederahr. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Dachstuhl des ehemaligen Wasserhäuschens neben dem Spielplatz, ...

Westerwaldwetter: Dicke Pullover müssen wieder rausgeholt werden

Region. Diese Woche hat uns außergewöhnlich hohe Temperaturen beschert. Für Schlagzeilen sorgte jedoch der Saharastaub, der ...

Weiterfahrt mit marodem Gespann untersagt

Heiligenroth. Am Mittwoch, 24. Februar 2021 wurde auf der A 3, Rastplatz Heiligenroth, gegen 16:15 Uhr ein Gespann eines ...

Corona im Westerwaldkreis: 37 neue Fälle am Mittwoch

Montabaur. Der aktuelle Inzidenzwert liegt laut Berechnung des Landes bei 47,5.

Notbetreuung Adolf-Reichwein-Grundschule ...

Weitere Artikel


Jede Menge Verkehrsunfälle und Verletzte

Unterer Westerwald. Bei Wittgert war ein PKW vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit von der Straße abgekommen ...

Industriehalle in Ransbach brannte

Ransbach-Baumbach. Die Sonntagsruhe für die Wehren aus Ransbach-Baumbach und Höhr-Grenzhausen war sehr schnell vorbei. Morgens ...

Karoline Koch gewann Gehaltsverdopplung

Hachenburg/Nistertal. Karoline Koch (Foto, Mitte) aus Nistertal hat ihr erstes Ausbildungsgehalt verdoppelt. Im Rahmen der ...

Großes Staraufgebot beim Rheinland-Pfalz-Tag in Neuwied

Ministerpräsidentin Malu Dreyer und Oberbürgermeister Nikolaus Roth stellten am Freitag gemeinsam mit Günther Dudek vom SWR ...

Generation Grenzenlos – Welche Chancen eröffnet uns Europa?

Hachenburg. Der Deutsche Bundestag lädt gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland ...

Teillösungen für Stegskopf erreicht

Altenkirchen. „Die Infrastruktur für Gebäude und Anlagenteile auf dem die beiden Kreise Altenkirchen und Westerwald tangierenden ...

Werbung