Werbung

Nachricht vom 20.06.2014    

Chinesische Töne in Westerwälder Dorfkirchen

Erstmals in 19 Jahren Musik in alten Dorfkirchen werden am Sonntag, 20. Juli musikalische Gäste aus China im Westerwald erwartet. Um 17 Uhr sind in der evangelischen Kirche in Nordhofen ungewohnte aber faszinierende Klänge von Da Wang Gang zu hören und zu erleben.

Für westliche Ohren mag die Band zunächst etwas schräg klingen, aber atemberaubend und grandios: Da Wang Gang aus China. Foto: Veranstalter

Nordhofen. Dazu lädt die Kleinkunstbühne Mons Tabor e.V. wieder in Zusammenarbeit mit dem Kulturkreis der VG Selters und der evangelischen Kirchengemeinde Selters im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz ein. Gefördert wird das Konzert von der Kreissparkasse Westerwald und der Kevag.

Da Wang Gang vereint chinesische Musiker verschiedener Hintergründe und ethnischer Herkunft. Für westliche Ohren klingt die Musik sicher zunächst etwas schräg, aber sie ist atemberaubend und grandios. Die Band orientiert sich an Liedern und Rhythmen aus Westchina und Zentralasien. Dabei werden auch schon mal Opernstrukturen mit Folk vermischt. Ein Fachkritiker meinte zur neuen CD: „Die vielleicht interessanteste neue Produktion aus der Volksrepublik China, an die ich mich während der letzten Jahre erinnern kann“. Lassen Sie sich überraschen.

Ein absoluter Höhepunkt in bisher 19 Jahren Musik in alten Dorfkirchen erlebt am 10. August Westerburg: Mit Bassekou Kouyate & Ngoniba kommt die Nr. 1 der World Music Charts 2013 aus Mali. Also einer der absoluten Stars der internationalen Volksmusikszene. Zum Abschluss der diesjährigen 19. Weltmusikreihe im Westerwald kommt am 28. September noch ein absoluter Knüller nach Selters. Das Al Andaluz Projekt aus Spanien und Marokko vereint in sich die drei bestimmenden Kulturen des Mittelalters (Islam, Judentum und Christentum) in voller Harmonie. Hochwertiger könnte der Abschluss der 19. Weltmusikreihe kaum sein!



Der Kartenvorverkauf läuft für alle Konzerte im Schuhhaus Schulte in Montabaur (Kirchstrasse 28). Dazu gibt es immer an den jeweiligen Veranstaltungsorten eine Vorverkaufsstelle, so für das Konzert am 20. Juli auch in Selters bei Madelon's Sportshop (im Saynbach-Center) und beim Kulturkreis der VG Selters (im Rathaus). Eintritt je 13 Euro im Vorverkauf, Tageskasse 15 Euro. Beginn der Konzerte immer sonntags um 17 Uhr. Einlass jeweils circa 30 Minuten vor Konzertbeginn. Kartenreservierungen sind zum Tageskassenpreis begrenzt möglich unter Tel. 02602/950830. Info bei Uli Schmidt (keine Karten) per Email unter uli@kleinkunst-mons-tabor.de oder im Internet unter www.kleinkunst-mons-tabor.de.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Westerwaldkreis mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank!



Lokales: Selters & Umgebung

Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Selters auf Facebook werden!


Kommentare zu: Chinesische Töne in Westerwälder Dorfkirchen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum WW-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Westerwaldkreis.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Kultur


TENÖRE4YOU Tour 2023: Mitsingkonzert in Rennerod

Rennerod. Sie laden alle Besucher, die Freude am Singen haben, zu einem Konzert mit Liedern, die jeder kennt, ein. Gleichzeitig ...

Weihnachtskultparty XXL in Oberraden kehrt zurück

Oberraden. Wer an Oberraden denkt, denkt auch zwangsläufig an die allseits beliebte und traditionelle Weihnachtskultparty ...

Christmas revisited: Das Weihnachtsfest einmal anders betrachtet

Montabaur. Prof. Dr. Franziskus von Heereman lehrt seit 2016 am Stiftungslehrstuhl für Philosophie sozial-caritativen Handelns ...

Heinz Becker mit Kommunionsuhr, kurzen Unterhosen und wiederkehrenden Nikoläusen

Ransbach-Baumbach. Mit Corona und dem Durcheinander mit Impfen und Impfpflicht eröffnete der ewige Besserwisser sein Programm: ...

Dierdorf feiert Advent am Schlosspark

Dierdorf. Viele Vereine aus der Stadt und den Stadtteilen beteiligen sich an dem Markt. Die Landfrauen, der DRK-Ortsverein, ...

Tibetfreunde Westerwald laden ein zur Film-Matinée nach Hachenburg

Hachenburg. Am Samstag, 10. Dezember, findet der Internationale Tag der Menschenrechte statt. "In Zeiten des Ukrainekrieges ...

Weitere Artikel


Westerwaldverein Bad Marienberg auf Tour

Bad Marienbarg. Gestartet wurde die Wanderung im Ortsteil Langenbach; der Weg führte zunächst nach Hahn und von dort aus ...

Teillösungen für Stegskopf erreicht

Altenkirchen. „Die Infrastruktur für Gebäude und Anlagenteile auf dem die beiden Kreise Altenkirchen und Westerwald tangierenden ...

Generation Grenzenlos – Welche Chancen eröffnet uns Europa?

Hachenburg. Der Deutsche Bundestag lädt gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland ...

Vorbildliche Ausbilder gesucht

Montabaur. Mit dem Preis, den die Wirtschaftsjunioren Deutschland gemeinsam mit den Junioren des Handwerks und der Inter- ...

Diakonie hilft bei der Erziehung

Höhr-Grenzhausen. Mehr als 30 Zuhörer erlebten einen interessanten Vortrag des Diplompsychologen des Diakonischen Werks im ...

Warum sind die Buchenblätter so braun?

Anhausen. Beim Waldspaziergang ist es Ihnen bestimmt schon aufgefallen: Das Laub der Buchen sieht sehr licht und braun aus. ...

Werbung